< Zurück zur Übersicht

Dr. Josef Fritz, Board Search

Potentialentfaltung ist Thema bei der AREX-Gala in Wien

23. Oktober 2019 | 16:15 Autor: Board Search Startseite, Wien

Wien (A) Am 7. November ist es wieder soweit: Schon zum fünften Mal in Folge wird bei der AREX-Gala in Wien herausragende Aufsichtsratsarbeit ausgezeichnet. Wir waren neugierig und wollten im Vorfeld von Dr. Josef Fritz, Geschäftsführer von BOARD SEARCH und Mitveranstalter des AREX, wissen, was sich beim Thema Corporate Governance aktuell getan hat und welche Eigenschaften ein exzellenter Aufsichtsrat überhaupt mitbringen muss.

Herr Dr. Fritz, was hat sich in den letzten 12 Monaten beim Thema Corporate Governance getan und welche Herausforderungen sehen Sie für die nächsten 12 Monate?

Das Thema ist noch mehr in den Fokus gerückt wie die zahlreichen – auch medialen – Berichte über beispielsweise Bayer, Deutsche Bank, VW und viele andere zeigen. Gute Unternehmensführung ist keine Bestimmung im Kodex, sondern muss aktiv gelebt werden. Und das beginnt beim Aufsichtsrat und im Vorstand.

Bemerkenswert ist die Entwicklung in den USA. Dort wendet man sich erstmals seit den 60er Jahren vom Shareholder Value Prinzip ab, hin zu einer umfassenden Stakeholder Betrachtung!

Herausforderungen der nächsten 12 Monate sind das Klima-Thema auch auf Unternehmensebene, die Umsetzung von Good Governance auf allen Hierarchieebenen in den Unternehmen sowie das verstärkte Auftreten von aktivistischen Aktionären auch im deutschsprachigen Raum. Dabei ist vor allem der Aufsichtsrat im konstruktiven Dialog gefordert.

Die diesjährige AREX-Gala findet unter dem Motto Potenzialentfaltung statt: Warum wurde gerade dieses Thema gewählt?

Wir wollen damit sagen, dass es im Aufsichtsrat noch viel zu tun gibt und das Bewusstsein für Potenzialentfaltung in Gremien schärfen. Das Abnicken, Durchwinken und passive Verhalten von Aufsichtsräten ist ja noch nicht passé – ganz im Gegenteil, wie die mediale Berichterstattung besonders dann zeigt, wenn Gremien und deren Mitglieder durch Unprofessionalität in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses gelangen. Ein Aufsichtsratsmandat nicht nur innehaben, sondern aktiv und professionell ausüben ist die Devise. Da kommt auch der Fortbildung Bedeutung zu. Aufsichtsräte müssen auch „digital firm “ werden.

Welche Eigenschaften muss ein exzellenter Aufsichtsrat Ihrer Meinung nach in jedem Fall besitzen?

Ein exzellenter Aufsichtsrat zeichnet sich durch fachliche und unternehmerische Kompetenz, Unabhängigkeit, Passion, Mut, Diversität, strategische Kompetenz, Teamwork und eine auf soziale und Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensführung und Unternehmensentwicklung aus.

Über Dr. Josef Fritz
Dr. Fritz hat an der Universität Wien Jus studiert und die akademischen Grade Mag. jur. und Dr. jur. erlangt. Er hat Marketing und Exportmanagement am WIFI Wien, sowie nationale und internationale Fach- und Managementausbildung bei internationalen Spitzenreferenten wie Peter Drucker, Michael Porter, Tom Peters, Minoru Tominaga etc. in Wien, London, Paris, Frankfurt, Berlin, Tokio, New York, etc. genossen. Josef Fritz war 20 Jahre im Top-Management, darunter CEO, CFO im Bankwesen, Bauindustrie, M&A Branche, Systemgastronomie und Franchise, Immobilienwesen. Diese Rollen übte er in Konzernen ebenso wie in Familienunternehmen aus. Sein heutiger Leistungs- und Tätigkeitsschwerpunkt bei Pendl & Piswanger ist die Führung von BOARD SEARCH und deren Suche von Aufsichtsräten für Unternehmen im In- und Ausland.

Dr. Fritz bekleidet Aufsichtsratsmandate in Österreich und Deutschland, ist Vorstandsmitglied einer Privatstiftung und begeistert sich privat für Sport, Musik, Natur und Kultur.

    Board Search GmbH

    Bartensteingasse 5, 1010 Wien
    Österreich
    +43 1 4027608-24
    [email protected]boardsearch.at
    www.boardsearch.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht