< Zurück zur Übersicht

Lukas Müller, CEO & Co-Founder Rendity GmbH (Foto: Rendity)

2018 war Rekordjahr für Crowdinvestmentunternehmen Rendity

09. Jänner 2019 | 10:37 Autor: M&B PR Startseite, Wien

Wien (A) 2018 wurde für das auf Immobilien spezialisierte Crowdinvestmentunternehmen Rendity zum absoluten Rekordjahr. Das Wiener Start-Up konnte acht Immobilienprojekte mit einem gesamten Veranlagungsvolumen von 6 Mio. Euro erfolgreich platzieren und damit im Jahresvergleich ein Plus von mehr als 100 Prozent erzielen. Im gleichen Zeitraum stieg auch die planmäßige Rückführung von in Projekte aus den Vorjahren investiertem Kapital an die Anleger auf knapp 2.200.000 Euro.

Die acht 2018 von Rendity finanzierten Projekte weisen gemeinsam ein Gesamtinvestitionsvolumen von 185 Mio. Euro aus. „Mittlerweile ist die Finanzierung mittels Crowdinvestment zu einem Standardinstrument in der Immobilienentwicklung geworden und immer mehr Bauträger nutzen dieses regelmäßig für ihre Developmentprojekte“, erklärt Rendity-CMO Tobias Leodolter.

Neben dem starken quantitativen Wachstum wurden 2018 weitere wichtige Meilensteine erreicht:
- Mit der Eintragung ins „Vermittlerregister für Finanzanlagenvermittler“ startete Rendity im März seine Expansion auf den deutschen Markt, mittlerweile werden bei einzelnen Projekten bis zu 25 Prozent des Platzierungsvolumens von Anlegern aus Deutschland gezeichnet.
- Im Frühjahr wurden für das „No10“ in der Wiener Innenstadt 1,5 Mio. Euro aufgebracht, die bisher größte Einzelinvestition im Immobilien-Crowdinvestment in Österreich.
- Im Dezember wurde das erste Projekt aus der neuen Produktlinie „Rendity Income“ (Investitionen in Bestandsobjekte mit längeren Laufzeiten und etwas niedrigeren Renditen, dafür mit besonders geringem Risiko dank kontinuierlichen Mittelzuflusses aus bereits vermieteten Wohn- oder Büroeinheiten) gestartet.

„Wir haben unsere Anlegerbasis verbreitert, das Produktportfolio erweitert und mit dem No10 bewiesen, dass wir immer größere Volumina bewegen können“, so Leodolter. „Daher rechnen wir auch für 2019 mit hohen Wachstumsraten.“ Zudem sei die Projektpipeline gut gefüllt, unter anderem mit Projekten renommierter Bauträger wie JP Immobilien, Winegg, Haring Group oder AIRA. Rendity rechnet mit einem Plazierungsvolumen von 10 Mio. Euro und damit, die Zahl seiner Investoren erneut zu verdoppeln. Gleichzeitig ist die Rückzahlung von Darlehen mit einem Gesamtumfang von 1,5 Mio. Euro vorgesehen.

Neues Projekt in der Wagramer Straße
Das erste Rendity-Projekt 2019 startet bereits am kommenden Sonntag, 13. Jänner 2019. In der Wagramer Straße 130 im 22. Wiener Gemeindebezirk errichtet der erfahrene Immobilienentwickler AIRA in fußläufiger Nähe zur U1-Station Kagraner Platz 36 Eigentumswohnungen mit Freiflächen sowie zwölf PKW-Stellplätze und ein Geschäftslokal. Das Finanzierungsvolumen beträgt 400.000 Euro, Anleger erhalten 6 Prozent Rendite p.a. bei nur 18 Monaten Laufzeit.

    Rendity GmbH

    Tegetthoffstraße 7, 1010 Wien
    Österreich
    +43 1 4180011-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht