< Zurück zur Übersicht

„Führungskräfte profitieren von der wirtschaftlichen Entwicklung und steigern erfolgsabhängige Einkommensbestandteile“

03. Juli 2019 | 09:01 Autor: WdF Startseite, Wien

Wien (A) Für die Erstellung der 38. WdF-Einkommensstudie wurden die Angaben von 612 Führungskräften aus der ersten und zweiten Führungsebene durch das Marktforschungsinstitut TRICONSULT gesammelt und ausgewertet. Während das Jahres-Gesamteinkommen der ersten Führungsebene im Schnitt 225.700 Euro brutto erreicht, erzielten die Führungskräfte der zweiten Ebene ein jährliches Gesamteinkommen von 142.200 Euro.

Gen.-Dir. Mag. Andreas Zakostelsky, WdF-Bundesvorsitzender: „Die heimische Wirtschaft hat im Jahr 2018 gut verdient und entsprechend wurden die heimischen Führungskräfte honoriert, wobei dabei die variablen Gehaltsbestandteile im Vordergrund standen. Allerdings ist ein Großteil dieser Bonifikationen nicht in den Konsum geflossen, sondern wurde durch die kalte Progression geschluckt. Im Interesse der internationalen Wettbewerbsfähigkeit im Kampf um die besten Management-Köpfe ist die kalte Progression ein großer Nachteil für Österreich“.

Den 300 Seiten starken Bericht können Sie beim WdF beziehen. Bitte schreiben Sie dafür ein Mail an Isabella Dundler unter [email protected]wdf.at 

Vorzugspreis für WdF-Mitglieder: € 390,- (zzgl. 10% MwSt.)
Preis für Nicht-Mitglieder: € 550,- (zzgl. 10% MwSt.)

  • uploads/pics/wdf2_02.jpg

WdF Wien - Wirtschaftsforum der Führungskräfte

Lothringerstraße 12, 1030 Wien
Österreich
+43 1 7126510-0
[email protected]wdf.at
www.wdf.at

Details


< Zurück zur Übersicht