< Zurück zur Übersicht

Harald Breit und Gottfried Spitzer, Deloitte

Deloitte Österreich mit Umsatz von 180,2 Millionen Euro weiter auf Erfolgskurs

05. Oktober 2021 | 10:09 Autor: Deloitte Startseite, Wien

Wien (A) Aus dem aktuellen Transparenzbericht von Deloitte Österreich geht hervor: Trotz COVID-19-Krise erwirtschaftete das Prüfungs- und Beratungsunternehmen im Geschäftsjahr 2020/2021 am österreichischen Markt einen Umsatz von insgesamt 180,2 Mio. Euro. Deloitte setzt damit den Wachstumskurs der letzten Jahre fort. Global erzielte das Beratungsnetzwerk einen Gesamtumsatz von 50,2 Mrd. US-Dollar. Damit hält es weltweit den ersten Platz unter den Big Four.

In den letzten sechs Jahren ist der Gesamtumsatz von Deloitte Österreich von 137,1 Mio. Euro (Geschäftsjahr 2014/15) um 31 % auf 180,2 Mio. Euro (Geschäftsjahr 2020/21) gestiegen. Davon entfallen 86,2 Mio. Euro auf Steuerberatungsleistungen, 43,2 Mio. Euro auf Audit & Assurance, 23,1 Mio. Euro auf Consulting, 21,9 Mio. Euro auf die Financial Advisory und 5,8 Mio. Euro auf den Bereich Risk Advisory. Der Geschäftsbereich Tax wuchs im vergangenen Geschäftsjahr allein um rund 11 % und ist damit das größte Business von Deloitte Österreich. Mit rund 1.500 Mitarbeitern ist das Beratungsunternehmen mittlerweile österreichweit an 13 Standorten vertreten.

„Gerade in der COVID-bedingten Krisenzeit haben unsere Mitarbeiter eine große Leistung erbracht. Dieses Engagement spiegelt sich im positiven Jahresergebnis wider – und spornt uns an, unsere Services weiter zu vertiefen und auszubauen. Doch nicht nur unseren Mitarbeitern gilt ein Dankeschön, sondern auch unseren Kunden: Sie haben uns ihr Vertrauen und ihre Treue in dieser unsicheren Zeit entgegengebracht“, betont Harald Breit, CEO von Deloitte Österreich.

Gottfried Spitzer, CFO bei Deloitte Österreich, fügt dem hinzu: „Das neuerliche Wachstum und die Entwicklung von Deloitte Österreich im vergangenen Geschäftsjahr sind sehr erfreulich. Insbesondere der Zusammenschluss mit der Salzburger Kanzleigruppe QUINTAX wird das Deloitte-Netzwerk in den nächsten Jahren nachhaltig stärken“.

Digitalisierung im Fokus
Die Corona-Krise hat bei Deloitte das Fortschreiten der Digitalisierung verschiedenster Unternehmensprozesse, vor allem jener im Bereich Audit & Assurance, beschleunigt. An diesem zukunftsträchtigen Thema will das Beratungsunternehmen auch in den nächsten Monaten intensiv arbeiten. „Viele Arbeitsweisen in der Beratungsbranche haben sich durch die Krise verändert. Die Digitalisierung ist zweifellos ein wichtiges Thema, das den gesamten Wirtschaftsstandort Österreich betrifft. Es gilt nun, Gelerntes aus der Krise mitzunehmen und umzusetzen“, ergänzt Harald Breit.

Globales Wachstum
Die Mitgliedsfirmen des Beratungsunternehmens Deloitte erzielten im Geschäftsjahr 2020/2021 weltweit einen Gesamtumsatz von 50,2 Mrd. US-Dollar. Deloitte baut damit die globale Nummer-Eins-Position unter den Big Four weiter aus. Auch hinsichtlich der Mitarbeiterzahl verzeichnet Deloitte auf internationaler Ebene ein Plus: Insgesamt sind weltweit über 345.300 Mitarbeiter für das Beratungsunternehmen tätig. Im vergangenen Jahr verzeichnete man die beachtliche Zahl von mehr als 83.700 Neueinstellungen.

    Deloitte Österreich

    Renngasse 1 / Freyung, 1010 Wien
    Österreich
    +43 1 53700-0
    [email protected]deloitte.at
    www.deloitte.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht