< Zurück zur Übersicht

Alexandre Pedrotti

Wiener Kultmarke Chic Cycle auf Expansionskurs

04. Mai 2016 | 09:08 Autor: leisure communications Startseite, Wien

Wien (A) „Chic Cycle goes big“: Neuer Fahrradstall, Rent-a-Bike Service und Franchise-Pläne. Nach fünf erfolgreichen Jahren expandiert der Wiener Bike-Hersteller Chic Cycle in die Ringstrassen-Galerien und erweitert zugleich das Angebot um die „Vienna Chic Tour“.

Mit dem Erfolgsrezept „Style your bike the way you want“ startete der damalige Jungunternehmer Alexandre Pedrotti im Jahr 2011 seinen Bike-Store und bietet seither trendige Retro Singlespeed-Räder an, die nach Lust und Laune zu einem günstigen Fixpreis von 449 Euro individuell designt werden können. Vom Gassenlokal in der Neutorgasse in der Wiener Innenstadt übersiedelte der Unternehmer mit seinem einzigartigen Chic-Konzept nun an eine noblere Adresse, die Ringstrassen-Galerien. Aufgrund der hohen Nachfrage, insbesondere von umliegenden Hotelbetreibern, nach Rent-a-Bike Optionen für Hotelgäste und Touristen entschied sich Pedrotti den Schritt zu einem zentralen, hotelnahen und größeren Geschäftslokal im April 2016 zu wagen.

„Neben den personalisierbaren Singlespeed-Rädern legen wir den Fokus jetzt auch auf die Rent-a-Bike Option. Ob für Privatpersonen oder Hotels, für beide Zielgruppen bieten wir maßgeschneiderte Lösungen inklusive der Betreuung und Abwicklung von Radtouren durch Wien“, so Geschäftsinhaber Alexandre Pedrotti.

In schickem Design auf Entdeckungstour durch Wien
Für die „Vienna Chic Touren“ gibt es die kürzlich neu eingeführten Chic Cycle Modelle „Cruiser“, die für hohen Komfort auf den Entdeckungstouren durch Wien sorgen werden. Kunden können  zwischen drei oder sieben Gängen wählen. Ausgestattet ist die „Cruiser“-Edition mit breiten Reifen für ein angenehmeres Rollverhalten auf langen Strecken und mit großen Soft-Seats für den nötigen Sitzkomfort. Mit einer großen Auswahl an Accessoires und Gadgets wie Helmen, Körben, Regenponchos oder Kindersitzen, sorgt Chic Cycle für mehr Spaß und Sicherheit auf der Entdeckungstour durch Wien.

„Indem wir den Hotelbetreibern das komplette Handling der Bikes von Administration über Planung bis hin zur Wartung abnehmen, sparen sie Zeit und können ihren Gästen trotzdem ein attraktives, abwechslungsreiches und umweltfreundliche Rahmenprogramm anbieten“, erklärt Pedrotti.

Von der etablierten Marke zum Franchise-Unternehmen
Das einzigartige Konzept des erfolgreichen Single Brand-Stores und der beliebten Chic Cycles Marke möchte der Fahrrad-Unternehmer künftig auch als Franchise anbieten.

„Die Marke Chic Cycle ist bereits gut etabliert und der Mix aus personalisierbaren und sehr pflegeleichten Fahrrädern, E-Bikes sowie dem neuen Rent-a-Bike Angebot trifft den Puls der Zeit. Auch bei Corporate Bikes für Firmen und ihre Mitarbeiter ist nach wie vor eine steigende Nachfrage zu verzeichnen. Die nationale sowie internationale Tendenz zu umweltbewusster Mobilität steigt kontinuierlich weiter, daher möchten wir künftig die Marke mit nationalen und internationalen Entrepreneuren gemeinsam über Franchiselizenzen in ganz Österreich und Europa ausbauen“, so der Chic Cycle Gründer über seine Zukunftspläne.

Über Chic Cycle

Chic Cycle wurde 2011 mit einem Gassenlokal in der Neutorgasse im ersten Wiener Gemeindebezirk von Alexandre Pedrotti gegründet. Seine Leidenschaft zu Fahrrädern inspirierte den gebürtigen Franzosen zu alltagstauglichen City Bikes ohne Gangschaltung, die vom Sattel über die Kette bis hin zu den Speichen vom Käufer farblich personalisiert werden können. Bislang wurden bereits über 2.000 Chic Cycles in Frankreich, Österreich, Deutschland, der Schweiz, Spanien, Italien und Holland verkauft. 2016 führte das Unternehmen E-Bikes ein, die nach französischen Normen und in Zusammenarbeit mit einer Fabrik in Frankreich produziert werden.

  • uploads/pics/chic_cycle-6.jpg

Chic Cycle

Kärntner Ring 9-13, 1010 Wien
Österreich
+43 676 55 13 073

Details


< Zurück zur Übersicht