< Zurück zur Übersicht

Vscale Rechenzentrumsarchitektur (VCE) stellt die nächste Generation konvergenter Infrastrukturen vor

12. März 2015 | 14:34 Autor: EMC Startseite, Wien

Wien (A) Die neue VCE Vscale Rechenzentrumsarchitektur optimiert die bedarfsabhängige, gemeinsame Nutzung von Ressourcen. Systemkomponenten können bei der neuen Familie von konvergenten Infrastruktursystemen flexibler als bisher ausgewählt werden. Die neue Vision Software vereinfacht das Multi-System-Management.

Mit dem IT-Konzept „konvergente Infrastrukturen“ wird man steigenden Leistungsanforderungen besser gerecht und kann schrumpfende Budgets und immer engere Zeitpläne besser verwalten. VCE baut sein Lösungsangebot für konvergente Infrastrukturen grundlegend aus: Das Unternehmen hat eine neue Plattform sowie neue Software angekündigt, die den Einsatz von Hybrid-Cloud-Lösungen im Unternehmenseinsatz beschleunigen und vereinfachen. Mit den neuen Lösungen lassen sich neben den Hardware-Elementen nun auch Applikations- und Cloud-Infrastrukturen in eine konvergente Infrastruktur integrieren.

Neue Architektur: VCE Vscale
Die VCE-Vscale-Architektur erlaubt es, auf Rechenzentrumsebene sowohl vertikal (scale up) als auch horizontal (scale out) schnell und einfach zu skalieren. Die VCE-Vscale-Architektur nutzt Converged Fabric, um mehrere konvergente Infrastruktursysteme und Rechenzentrumselemente miteinander zu verbinden. Das optimiert die bedarfsabhängige, gemeinsame Nutzung von Ressourcen.

Neue Systeme: VCE VxBlock

VCE führt mit den VCE-VxBlock-Systemen eine neue Familie konvergenter Infrastruktursysteme ein. Beim VxBlock können Kunden die Systemkomponenten flexibler als bisher auswählen. Das erste VxBlock-System erlaubt es, ein Software Defined Network mit Cisco Application Centric Infrastructure (ACI) oder VMware NSX aufzusetzen. Die Grundlage für das System bleibt gleich: Netzwerkelemente und Server kommen von Cisco, Storage und Data Protection von EMC und die Software für Virtualisierung und das Virtualisierungsmanagement von VMware. Wie bisher beim VBlock, werden auch die VxBlock-System vorintegriert, getestet und prävalidiert geliefert. Kunden erhalten Updates auf Komponentenebene, profitieren von der Qualitätssicherung über den gesamten Lebenszyklus und haben nur einen einzigen Ansprechpartner im Support für die Komponenten unterschiedlicher Hersteller. Weitere VxBlock-Systeme werden im Laufe des Jahres eingeführt.

Neue Management-Software: VCE Vision Intelligent Operations 3.0

VCE hat seine Management-Software für konvergente Infrastrukturen in Version 3.0 grundlegend verbessert: Sie liefert jetzt auch einen konsistenten, detaillierten und vollständigen Systemüberblick, wenn mehrere konvergente Infrastruktursysteme von VCE entweder unabhängig voneinander oder als Teil einer Vscale-Architektur betrieben werden. Das vereinfacht die Bedienung und ermöglicht ein effizientes Multi-System-Management.

VCEs Angebot für konvergente Lösungen
Neben den heutigen Ankündigungen hatte VCE bereits vor kurzem sein Angebot für konvergente Plattformen und Lösungen erweitert:

Die VCE Technology Extensions sind vorintegrierte, getestete und prävalidierte Hardware-Erweiterungen, die zusätzliche Flexibilität und Skalierbarkeit für neue und bestehende Vblock- und VxBlock-Systeme bringen.
VCE Foundations for Federation Enterprise Hybrid Cloud ist eine konvergente Lösung, um die Bereitstellung und Verwaltung von hybriden Cloud-Umgebungen zu beschleunigen. Das im Oktober 2014 angekündigte Vblock-System 540 ist jetzt allgemein verfügbar. Es ist das erste Converged-Infrastructure-System, das rein auf Flash basiert. Es eignet sich für die Konsolidierung von gemischten Arbeitslasten wie private Clouds, End-User Computing, Datenbanken und andere latenzempfindliche Anwendungen.

Auch das ebenfalls im Oktober 2014 Vblock-System 740 ist jetzt allgemein verfügbar. Es bietet eine besonders hohe Leistung, Kapazität und Verfügbarkeit für anspruchsvolle, unternehmenskritische Anwendungen. VCE Foundations for Cisco UCS Director unterstützt die Cloud-Managementsoftware von Cisco auf Vblock- und VxBlock-Systemen. Das erleichtert die Bereitstellung und Verwaltung von Cloud Computing.

    DELL EMC Computer Systems Austria GmbH

    Am Europlatz 1/4, 1120 Wien
    Österreich
    +43 1 599 525 00

    Details


    < Zurück zur Übersicht