< Zurück zur Übersicht

Das Bio-Grüntee-getränk „all i need.“ in der Dose und in der Mehrwegflasche

Crowdinvesting: Biogrünteegetränk "all i need" in 24 Stunden € 120.000 gesammelt

30. November 2015 | 14:51 Autor: Himmelhoch Startseite, Wien

Wien (A) Das österreichische Biogrünteegetränk „all i need.“ startete vergangenen Donnerstag seine zweite Crowdinvesting-Runde und erreichte bereits nach drei Stunden die Fundingschwelle von 50.000€. Weniger als 24 Stunden später investierten knapp 60 Investoren bereits mehr als 120.000€. Aktuell steht der Getränkehersteller bei knapp 290.000 € mit rund 210 Investoren. Die Finanzierungsphase läuft noch bis Mitte Dezember.

Im Jahr 2014 lukrierten die Erfinder von „all i need.“, Tom Miksits und Alex Jiresch, als erfolgreichstes Crowdfundingprojekt mit 250 Investoren rund 200.000 € auf der Plattform CONDA. Mit der aktuellen Finanzierungsphase, die noch bis Mitte Dezember läuft, will das Wiener Unternehmen die Bekanntheit in Österreich steigern und den deutschen Markt erobern. Thomas Miksits, Gründer und Geschäftsführer von „all i need.“: Wir haben uns für Crowdinvesting als sehr wichtigen Baustein der Finanzierung entschieden. Wir möchten jedem, der sich für unser Produkt und unsere Philosophie begeistert, die Möglichkeit bieten, ein Teil der Erfolgsgeschichte zu werden“, sagt Thomas Miksits. Paul Pöltner, Managing Partner Finance & Business Development bei CONDA, gratuliert zu dem Erfolg. „Wir freuen uns, bereits die zweite Crowdinvesting-Kampagne mit dem Erfolgsprojekt 'all i need.' umsetzen zu dürfen und sind begeistert von der Reaktion der Crowd“.

3,5 Millionen verkaufte Einheiten
Der Senkrechtstart von „all i need.“ begann im August 2010 mit der Idee der beiden Freunde Alex Jiresch und Tom Miksits. Insgesamt konnte das junge Start-Up aus Wien rund 3,5 Millionen Einheiten des veganen Bio-Grünteegetränks verkaufen, mehr als 1,3 Millionen davon 2015. Im Mai 2013 gelang der große Sprung mit Listungen im Sortiment von Merkur, Billa, Interspar, Spar Gourmet und kürzlich auch bei der Drogeriekette dm. Aktuell wird das Fairtrade-Erfrischungsgetränk in mehr als 3.500 Verkaufsstellen vertrieben.

Invstition in die Zukunft

Das rasante Wachstum des Getränkeherstellers zeigt sich auch an den erwarteten Mengen der biologischen und fair gehandelten Zutaten für das kommende Geschäftsjahr: Waren es 2010 noch 15 kg hochwertige Sencha-Grünteeblätter, liegt die erwartete Rohstoffmenge für 2016 bei über 2.000 kg des Premium-Tees aus China. Der Saft der Aroniabeere startete 2010 mit 150 kg und wird 2016 auf etwa 20.000 kg pro Jahr steigen. „Man darf dabei nicht vergessen, dass die steigenden Rohstoffe neben dem wirtschaftlichen Wachstum auch einen weiteren Schritt Richtung globaler Verantwortung in der Wertschöpfungskette bedeuten. Eine Investition in die Nachhaltigkeit der Zukunft“, sagt Alexander Jiresch, Erfinder und Produktentwickler bei „all i need.“. Schon in der Gründungsphase war Nachhaltigkeit ein großes Thema. So entstanden zahlreiche Kooperationen mit Sozialprojekten in den Ursprungsländern der Zutaten.

Unternehmen mit vielen Fans
Was eine erfolgreiche Community abseits von Schwarmfinanzierungen noch bewirken kann, bewies das junge Start-Up bereits eindrucksvoll  im Sommer 2015: Anstelle von Schauspielern warben Facebook-Freunde für das Unternehmen. Was gefällt dir an „all i need.“? So lautete die Frage, die die Fans in den zehnsekündigen TV-Spots beantworten. Von 250 Facebook-Bewerbern wurden 70 zum Casting nach Wien eingeladen, rund 20 davon wurden für den Spot gefilmt. Die gleichen Freunde wurden kurz danach für eine Kampagne mit 1300 Plakaten in Wien, Linz und Graz verwendet.

5-Elemente Rezeptur
„all i need.“ ist ein leicht kohlesäurehaltiges, biologisches und veganes Grünteegetränk „Made in Austria“. Die Fairtrade-Zutaten stammen jedoch aus weiten Teilen der Welt, was den global ausgerichteten Bio- und Nachhaltigkeitsgedanken des Unternehmens unterstreicht. Die Basis bilden ganzblättrige grüne Teeblätter aus China, die in der in Vorarlberg ansässigen Produktionsstätte frisch aufgebrüht werden. Zudem runden Ingwer (Sri Lanka), die Aroniabeere aus der Steiermark, eine Palmenfrucht aus den Amazonas names Açaí (Brasilien) verfeinert mit der natürlichen Süße aus dem Saft der mexikanischen wilden Agave, den Geschmack des Getränks ab.

  • v.l. Erfinder Alexander Jiresch und Thomas Miksits (Fotos: "all i need")
    uploads/pics/ain_tom_und_alex_0961_rgb.jpg

all i need beverage GmbH

Zeillergasse 32, 1170 Wien
Österreich
+43 650 7032 627

Details


< Zurück zur Übersicht