< Zurück zur Übersicht

Insgesamt acht österreichische und internationale Start-ups haben ihre Ideen einer vierköpfigen Fachjury sowie einem mehr als 100 Personen starken Publikum aus der Gründerszene präsentiert. (Foto: Tamás Künsztler)

Start-ups starten durch bei Austrian Standards in Wien

12. Dezember 2016 | 11:12 Autor: pts/pressetext Startseite, Wien

Wien (A) Die Erkenntnis beginnt sich durchzusetzen: Standards verhindern, bei Neuentwicklungen Fehler zu wiederholen, die schon andere gemacht haben, und sind der Schlüssel, um Innovationen erfolgreich am Markt zu platzieren. Zwei Gründe, warum Austrian Standards Start-ups speziell auf die Vorteile, die Standards bieten, hinweist.

Gelegenheit dazu gab es Anfang Dezember 2016 bei einer Start-up-Veranstaltung im Meeting Center von Austrian Standards. Gemeinsam mit dem Netzwerk "Startup Live" wurden im Austrian Standards Meeting Center die so genannten "Christmas Pitches" abgehalten. Insgesamt acht österreichische und internationale Start-ups haben dabei ihre Ideen einer vierköpfigen Fachjury sowie einem mehr als 100 Personen starken Publikum aus der Gründerszene präsentiert. Darunter waren so unterschiedliche Vorschläge wie etwa die Nutzung von Augmented Reality zur Darstellung von Buchinhalten, die Verwendung von Fahrdaten zur Verbesserung des Fahrstils via Smartphone oder eine vielfältig einsetzbare Hängematte inklusive Moskitoschutz, die auch als Zelt oder Regenjacke verwendet werden kann.

Am Ende gab es zwei Sieger. Der Community-Preis ging an das Start-up "Refugees Code", das Flüchtlingen in Kooperation mit Unternehmen spezifische Angebote zum Erlernen von Programmieren (Coding) macht. Der Jury-Preis ging an "Intellyo". Dieses Start-up beschäftigt sich mit der Generierung von Content, der durch zielgruppenspezifische Platzierung und Bewerbung, gestützt durch Maschinenlernen, einen erheblichen Mehrwert für Unternehmen bieten soll.

Austrian Standards war u. a. durch Direktorin Elisabeth Stampfl-Blaha vertreten, die speziell auf das erst vor kurzem geschnürte Start-up-Paket rund um Standards verwies. Wörtlich meinte sie: "In Standards stecken riesige Erfahrungsschätze und weltweite Netzwerke, auf die Start-ups zurückgreifen können." Austrian Standards sei ein "verlässlicher und zentraler Knotenpunkt in diesem Netzwerk und Ansprechpartner, wenn es um die Anwendung und Entwicklung von Standards geht - ganz besonders in neuen und innovativen Bereichen".

Tanja Sternbauer von Start-up Live über die Veranstaltung: "Dank vielversprechender Start-ups on-stage, internationaler Gästen und Austrian Standards als neuen Partner und Gastgeber war das Christmas Pitching Event definitiv eines unserer Highlights in diesem Jahr."

    Austrian Standards Institute

    Heinestraße 38, 1020 Wien
    Österreich
    +43 1 21300-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht