< Zurück zur Übersicht

Andrea Stürmer, Vorsitzende des Vorstandes von Zurich Österreich.

Zurich: 2016 mit gutem Ergebnis abgeschlossen

31. März 2017 | 13:45 Autor: Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft Österreich, Wien

Wien (A) Die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft (Zurich) wächst in Zielsegmenten und weist ein gutes Ergebnis für 2016 aus. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen erneut den Innovationskurs. „Wir haben im Jahr 2016 – trotz der herausfordernden Marktlage – ein gutes Ergebnis erreicht und konnten in unseren Zielsegmenten wachsen. Im Vorjahr wurden wir mehrfach für unsere Produkte und Services, unsere Kundenorientierung und als Arbeitgeber prämiert. Diese erneuten Auszeichnungen bestätigen unseren langjährigen Kurs“, erklärt Andrea Stürmer, Vorsitzende des Vorstandes von Zurich Österreich.

Zuwachsraten in Zielsegmenten mehr als doppelt so hoch wie die Marktentwicklung
Im Jahr 2016 stiegen die verrechneten Bruttoprämien im Schaden-Unfall-Bereich um insgesamt 1,8 Prozent auf 483,0 Millionen Euro, davon entfielen 480,7 Millionen Euro auf das direkte Geschäft. In den Nicht-Kfz-Sparten betrug das Wachstum 4,1 Prozent bzw. 3,7 Prozent in der Betrachtung des Direktgeschäftes und lag damit deutlich über dem Marktwachstum von 1,4 Prozent. Die Kfz-Versicherungen entwickelten sich im Direktgeschäft mit 1,1 Prozent rückläufig. Im Bereich der Lebensversicherung betrugen die Bruttoprämieneinnahmen des direkten Geschäfts 148,9 Millionen Euro, wovon 88,2 Millionen Euro auf die klassische und 60,7 Millionen Euro auf die fondsgebundene Lebensversicherung entfielen. Es gelang, die laufenden Prämien auf dem Niveau von 2015 zu halten und damit eine gegenläufige Entwicklung zum Markt, der um 1,5 Prozent schrumpfte, zu erzielen. In der fondsgebundenen Lebensversicherung wurde ein leichtes Plus verzeichnet (+0,73 Prozent), die klassische Lebensversicherung war geringfügig rückläufig (-0,58 Prozent). Bei den Einmalerlägen ergibt sich gegenüber 2015 in der um Wiederveranlagungen bereinigten Darstellung ein Plus von 35,1 Prozent in der klassischen Lebensversicherung, die fondsgebundene Lebensversicherung weist einen Rückgang um 13,0 Prozent aus. Insgesamt wuchsen die Einmalerläge damit um 24,8 Prozent, während der Markt einen Rückgang von 33,3 Prozent verzeichnete.

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit
Der Gesamtschadenaufwand vor Rückversicherung sank im Jahr 2016 vor allem aufgrund einer geringeren Belastung aus Unwetterschäden insgesamt um 12,5 Millionen Euro oder 3,9 Prozent auf 306,3 Millionen Euro. Der Schadensatz brutto verbesserte sich dadurch um fast vier Prozentpunkte auf 63,3 Prozent. Die Betriebsaufwendungen inklusive Provisionen reduzierten sich im Vorjahresvergleich, die Kostenquote brutto sank auf 28,3 Prozent. Damit konnte die Combined Ratio brutto (kombinierte Schaden-Kosten-Quote) im Jahresvergleich um 4,7 Prozentpunkte auf 91,6 Prozent verbessert werden.

Das versicherungstechnische Ergebnis über beide Abteilungen stieg um 3,3 Millionen Euro und drehte sich somit gegenüber 2015 deutlich ins Plus. Das Nettofinanzergebnis zeigte zwar insgesamt einen Rückgang um 2,9 Millionen Euro oder vier Prozentpunkte auf knapp 70 Millionen Euro, konnte aber in der Lebensversicherung trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase auf dem Vorjahresniveau gehalten werden.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit zeigte einen Anstieg um 5,1 Prozent beziehungsweise 1,1 Millionen Euro auf 22,2 Millionen Euro.

„Das gute Ergebnis 2016 ermöglicht uns, weiterhin eine attraktive Gesamtverzinsung in der Höhe von drei Prozent in der klassischen Lebensversicherung zu erklären. Damit nehmen wir unsere Verantwortung gegenüber unseren Kundinnen und Kunden für die private Vorsorge wahr“, erklärt Andrea Stürmer.

Innovative Services adressieren Kundenbedürfnisse im digitalen Zeitalter
Nach der Auszeichnung mit dem Insurance Innovation Award im Vorjahr stellte Zurich im Jahr 2016 wiederum digitale Service-Innovationen für Kundinnen und Kunden vor: Bereits zu Jahresbeginn wurde die Möglichkeit geschaffen, die Vorschadenbesichtigung beim Kauf eines Gebrauchtwagens per Smartphone abzuwickeln. Eine weitere Innovation waren personalisierte Videos, die Erstinformationen nach Sach- und Kfz-Schäden modern vermitteln. „Die Kundenerwartungen sind zunehmend von globalen Trends geprägt: ‚24/7‘-Erreichbarkeit wird heutzutage von Kundinnen und Kunden als Standard vorausgesetzt. Mit unserer zApp, unseren Video-Services und unserem Kundenportal tragen wir dieser Anforderung Rechnung“, sagt Andrea Stürmer.

Innovationspfad wird 2017 fortgesetzt
2017 liegt der Fokus weiterhin darauf, mit attraktiven Produktangeboten Maßstäbe zu setzen. So wurde zu Jahresbeginn eine neue fondsgebundene Lebensversicherung, Zurich Premium Invest, aufgelegt. Im Mai wird die Zurich Sofort-Pension, eine Rentenversicherung auf Basis eines Einmal-Erlags, lanciert. Im Bereich Schaden-Unfall sind Novationen bei den Eigenheim-/Haushaltsprodukten und bei den Kfz-Versicherungen geplant.

2016 brachte erneut zahlreiche Auszeichnungen
Der Recommender-Award des Finanzmarketing-Verband Österreichs (FMVÖ) gilt als wichtigster Preis für Kundenorientierung in der Branche. Dieser wird alljährlich im Mai verliehen und misst anhand des Net Promoter Score, einer international anerkannten Messgröße, die Weiterempfehlungsbereitschaft. Zurich belegte zum siebten Mal in der zehnjährigen Geschichte des Awards den ersten Platz in der Kategorie „Überregionale Versicherer“ und erhielt somit die Auszeichnung für „sehr gute Kundenorientierung“.

Das unabhängige Institut ÖGVS-Gesellschaft für Verbraucherstudien prämierte das Unternehmen im Vorjahr im Rahmen verschiedener Tests mehrfach: Der Direktvertrieb Zurich Connect lag beim Service Award 2016 im März in den Kategorien „Kundendienst“ und „Internetauftritt“ unter den Top-5. Bei der Studie der Unfallversicherungen im April wurde Zurich als Sieger der Kategorie „Kundendienst“ prämiert. Im Vergleich der Kfz-Versicherungen im Juli erreichte Zurich Connect in den drei Kategorien „Transparenz & Komfort“, „Kundendienst Telefon“ und „Teilkasko-Tarif“ den ersten Platz. Beim Test der Haushaltsversicherungen im November lag Zurich Connect auf dem ersten Platz und Zurich auf Platz 3. Im Rahmen einer Untersuchung der Rechtsschutzversicherungen im Dezember wurde Zurich Connect mit dem ersten Platz und Zurich mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Das Rating-Unternehmen „Morgen und Morgen“ prämierte die Berufsunfähigkeitsversicherung von Zurich im Juli mit fünf Sternen.

In Umfragen und Studien bei unabhängigen Versicherungsmaklern wurden die Produkte und Services von Zurich ebenfalls mehrfach ausgezeichnet: Im Rahmen der Assekuranz Awards Austria des Österreichischen Versicherungsmaklerrings (ÖVM) erreichte Zurich mehrere Top-Platzierungen für die Produkte Unfallversicherung, private Rechtsschutz-Versicherung, klassische Lebensversicherung sowie Eigenheim- und Haushaltversicherung. Bei den AssCompact Awards wurden die Gewerbe-Rechtsschutzversicherungen, die betriebliche Altersvorsorge und die landwirtschaftlichen Betriebsversicherungen prämiert. In der Kategorie „Online-Service für Vermittler“ sicherte sich Zurich mit deutlichem Abstand erneut den ersten Platz.

Auch die betrieblichen Rahmenbedingungen für Mitarbeitende wurden prämiert. Als erstes österreichisches Unternehmen erhielt Zurich im Dezember eine global anerkannte Zertifizierung von EDGE für die Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsplatz.

2017 beginnt mit weiteren Auszeichnungen
Bei den Assekuranz Awards Austria 2017 erzielte Zurich als einziges Unternehmen drei erste Plätze, und zwar in den Kategorien betriebliche Altersvorsorge, Betriebs-Rechtsschutz-Versicherung und Gewerbeversicherung. Beim ÖGVS-Service-Award 2017 konnte Zurich Connect das Ergebnis des Vorjahres mit zwei Top-3-Platzierungen (für „Internetauftritt“ und „Kundendienst Telefon“) sowie einer Top-5-Platzierung (für „Transparenz“) übertreffen. Das betriebliche Gesundheitsmanagement „ZurichVital“ wurde im März 2017 bereits zum dritten Mal in Folge mit dem Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung der Wiener Gebietskrankenkasse ausgezeichnet.

    Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft

    Schwarzenbergplatz 15, 1010 Wien, Österreich
    +43 1 50125-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht