< Zurück zur Übersicht

Mag. Andreas Zakostelsky, CEO der VBV-Vorsorgekasse

VBV-Vorsorgekasse mit Austrian Sustainability Reporting Award“ (ASRA) ausgezeichnet

06. November 2020 | 11:44 Autor: APA-OTS Startseite, Wien

Wien (A) Der „Austrian Sustainability Reporting Award“ (ASRA) wurde an insgesamt acht Unternehmen und Organisationen in drei Kategorien im Rahmen einer Online-Verleihung vergeben. Die VBV-Vorsorgekasse wurde für ihren Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht bereits zum zweiten Mal hintereinander mit dem ersten Platz in der Kategorie „Mikro-, Klein- und Mittelbetriebe sowie kleine Organisationen“ ausgezeichnet. Der ASRA ist in Österreich, aber auch europäisch betrachtet seit vielen Jahren der Benchmark für Auszeichnungen qualitativ herausragender Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Bereits im Vorjahr erhielt die VBV-Vorsorgekasse den ASRA Award für ihren Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht. „Zwei Jahre in Folge Platz 1 ist schon eine ganz besondere Auszeichnung für uns. Wir freuen uns sehr darüber – unser Berichtsteam feiert virtuell. Der ASRA ist aber auch dieses Jahr für uns Ansporn, unsere Berichte weiter zu entwickeln“, freut sich Mag. Andreas Zakostelsky, CEO der VBV-Vorsorgekasse. „Das Thema Nachhaltigkeit wird von uns seit Beginn der Unternehmenstätigkeit vor rund 20 Jahren aber auch gelebt. Wir verstehen uns hier ganz klar als Vordenker und danken der Jury für die erneute Auszeichnung.“ Der Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht der VBV-Vorsorgekasse wurde vom Unternehmen selbst umgesetzt, graphische Beratung (Konzept) erfolgte durch die Mensalia Unternehmensberatungs GmbH, die graphische Umsetzung übernahm der langjährige Partner Creativwerk.

VBV-Vorsorgekasse: Vorreiter in Österreich
Die VBV-Vorsorgekasse ist Marktführer bei der obligatorischen, betrieblichen Vorsorge (Abfertigung NEU) und betreut rund jeden dritten Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Selbständigen in Österreich. Sie gilt weit über die Branche hinaus als Vordenker in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Seit 2014 arbeitet das Unternehmen klimaneutral. 2015 hat sich die VBV – als erstes Finanzinstitut im deutschsprachigen Raum – dazu verpflichtet, den „CO2-Fußabdruck“ ihres Portfolios zu messen. Seit 2016 hat sich das Unternehmen völlig aus Veranlagungen zurückgezogen, die mindestens fünf Prozent ihres Umsatzes mit dem Abbau bzw. Handel von Kohle erwirtschaften. 2019 wurde der VBV-Vorsorgekasse eine ganz besondere Auszeichnung zuteil: Sie wurde als einziges österreichisches Unternehmen in die weltweite Top-Nachhaltigkeitsgruppe (PRI-Leaders-Group) der von den Vereinten Nationen unterstützte PRI-Initiative aufgenommen.

Zum ASRA: Die Auszeichnung wird von der KSW in Kooperation mit dem Institut österreichischer Wirtschaftsprüfer, dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK), der Industriellenvereinigung, dem Umweltbundesamt, respACT – austrian business council for sustainable development, der Wirtschaftskammer Österreich, der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik, und dem Aktienforum vergeben.

    VBV-Gruppe

    Obere Donaustraße 49-53, 1020 Wien
    Österreich
    +43 1 24010-0
    [email protected]vbv.at
    www.vbv.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht