< Zurück zur Übersicht

TRIGOS 2021: Die Gewinner wurden ausgezeichnet

17. September 2021 | 08:32 Autor: Büro de Martin Startseite, Wien

Wien (A) Wiederverwertbare Schulmilchbecher, eine Lernwerkstatt für NachwuchstechnikerInnen, modulare Kunstoffrecyclingmaschinen, gentechnikfreies und sortenreines Saatgut, eine App zur Lebensmittelrettung und eine smarte Gebäudesteuerungstechnik wurden heute mit dem TRIGOS 2021 verantwortungsvolles Wirtschaften ausgezeichnet.

Aus den insgesamt 150 Einreichungen und den 18 nominierten Unternehmen stehen nun die sechs Gewinner des diesjährigen TRIGOS-Award fest, welche die hochkarätige Jury in den jeweiligen Kategorien am meisten überzeugt haben:

Kategorie „Vorbildliche Projekte“
Greiner Packaging International GmbH – für die Initiative „Schulmilch-Loop“. Die Verpackungsexperten haben gemeinsam mit den Schulmilchbauern, den Unternehmen PETMAN und Starlinger Viscotec einen Joghurtbecher entwickelt, der zu 100 Prozent aus Recyclingmaterial besteht und recyclingfähig ist.

Kategorie „MitarbeiterInnen-Initiativen“
Fill Gesellschaft m.b.H. – für das Fill Future Lab und die Lehrlings-Challenge. Das Maschinenbau-Unternehmen hat angesichts von Fachkräftemangel und Landflucht eine Lernwerkstatt ins Leben gerufen, in der speziell SchülerInnen mit Medientechnik, Virtual Reality oder Robotern experimentieren und ihre Talente entdecken können.

Kategorie „Internationales Engagement“
plasticpreneur by doing circular GmbH – für die Produktion von modularen und einfach zu bedienenden Kunststoffrecyclingmaschinen. Durch zusätzlich vermitteltes Know-How sollen gerade Länder des globalen Südens so aus Abfallprodukten selbständig Alltagsgegenstände aus Plastik produzieren, die dringend benötigt werden.

Kategorie „Regionale Wertschaffung“
ReinSaat KG – für die Neuentwicklung von gentechnikfreien, regional angepassten und samenfesten Kulturpflanzen. Deren Samen können dadurch geerntet, für die nächste Aussaat wiederverwendet werden und dabei den etwa gleichen Ertrag erzielen, wie im Vorjahr.

Kategorie „Social Innovation & Future Challenge”
Too Good To Go GmbH – für seine gleichnamige App, über die Restaurants, Supermärkte, oder Bäckereien ihr überschüssiges Essen zu günstigen Abhol-Preisen anbieten können. Seit dem Start im August 2019 konnten damit schon über eine Millionen Mahlzeiten vor der Mülltonne gerettet werden.

Kategorie „Klimaschutz“
EVVA Sicherheitstechnologie GmbH – für die zentrale Gebäudeleittechnik und die Forcierung von Clean Production. Beim Experten für Zutrittssysteme heizt und kühlt eine künstliche Intelligenz, wodurch eine enorme Menge an Strom gespart wird. Außerdem steigert EVVA stetig die Produktion ohne Öl, Emulsionen oder Wasser.
 
Den heurigen TRIGOS-Ehrenpreis bekam Reinhard Schneider, geschäftsführender Gesellschafter und Inhaber von Werner & Mertz, verliehen. Als Ökopionier steht er mit seinem Unternehmen hinter Marken wie emsal, Erdal, Green Care Professional und Frosch und setzt sich seit über 20 Jahren für die Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit ein.

Die Gewinnerunternehmen zeichnen sich durch die Verankerung von verantwortungsvollem Handeln im Kerngeschäft, innovative Initiativen, sowie Beiträge zu den UN-Nachhaltigkeitszielen aus. Sie alle erhielten die von gabarage upcycling design gestalteten Trophäen.

TRIGOS-Träger
Hinter dem TRIGOS steht eine einzigartige Trägerschaft aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft, die den Preis seit 2004 einmal jährlich an österreichische Vorzeigebetriebe vergibt. Als Träger fungieren 2021 die Caritas, die Industriellenvereinigung (IV), das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK), respACT - austrian business council for sustainable development, der Umweltdachverband sowie die Wirtschaftskammer Österreich (WKO).

TRIGOS-Partner
Wertvolle inhaltliche und finanzielle Unterstützung leisten auch die Partner des TRIGOS 2021: IKEA, Schur Flexibles, Austrian Development Agency (ADA), AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich, BKS Bank, Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie der Wirtschaftskammer Österreich (UBIT) und der Klima und Energiefonds. Weitere Partner sind IP Österreich sowie die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG). Als Medienpartner fungieren BUSINESSART, DIE FURCHE, Handelsverband, Die Wirtschaft, corporAID sowie Forum Nachhaltig Wirtschaften.

  • uploads/pics/IMG_0425.jpg
  • uploads/pics/IMG_0645.jpg
  • uploads/pics/IMG_0741.jpg
  • uploads/pics/IMG_0809.jpg
  • uploads/pics/IMG_1063.jpg
  • uploads/pics/IMG_1151.jpg
  • uploads/pics/IMG_1242.jpg
  • uploads/pics/IMG_1407_01.jpg
  • uploads/pics/IMG_1431.jpg
  • uploads/pics/IMG_1536.jpg

TRIGOS - respACT

Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
Österreich
+43 1 7101077-0

Details


< Zurück zur Übersicht