< Zurück zur Übersicht

Olivier Marquet, Partner bei CMS Pasquier Ciulla & Marquet

Rechtsanwaltskanzlei in Monaco wird Teil von CMS

10. Juli 2017 | 10:46 Autor: CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte Österreich, Wien

Wien/Monaco (A/MC) PCM Avocats, eine führende Rechtsanwaltskanzlei in Monaco, wird Teil der internationalen Full-Service-Anwaltskanzlei CMS. Die Transaktion stellt den ersten Zusammenschluss einer monegassischen Full-Service-Kanzlei mit einer internationalen Kanzlei dar. CMS verfügt damit über 71 Büros in 40 Ländern mit über 7,500 MitarbeiterInnen und mehr als 1,000 PartnerInnen.

CMS ist in Zukunft an einem weiteren wichtigen Wirtschaftsstandort vertreten: PCM AVOCATS, eine führende Rechtsanwaltskanzlei in Monaco, wird Teil von CMS. Mit PCM AVOCATS kann CMS seine internationalen MandantInnen in Zukunft auch in Monaco umfassend und nahtlos betreuen. Umgekehrt stehen KlientInnen von PCM AVOCATS nun führende CMS ExpertInnen auf der ganzen Welt zur Verfügung.

Als CMS Kanzlei wird PCM AVOCATS in Zukunft mit Tausenden internationalen CMS AnwältInnen Ressourcen und Expertise teilen und gleichzeitig auf dem eigenen Markt weiterhin vollständig autonom agieren. Dieses Modell der Zusammenarbeit fußt auf einer Verbindung von internationaler Reichweite mit lokaler Expertise. Die neue Kanzlei wird künftig unter dem Namen CMS Pasquier Ciulla & Marquet auftreten.

CMS zählt nun 71 Büros in 40 Ländern mit über 1.000 PartnerInnen und 7.500 MitarbeiterInnen.

CMS auf Expansionskurs
Die erneute Erweiterung führt den Expansionskurs von CMS, bereits jetzt eine der größten Rechtsanwaltskanzleien der Welt, fort. Im Jänner 2017 stießen drei lateinamerikanische Kanzleien, CMS Carey & Allende in Chile, CMS Grau in Peru und CMS Rodríguez Azuero Contexto Legal Abogados in Kolumbien, zu CMS und verstärkten damit die lateinamerikanische Präsenz der Kanzlei signifikant.

In Großbritannien fusionierte CMS im Mai mit den Kanzleien Nabarro und Olswang und stieg damit auf Platz sechs im Ranking der umsatzstärksten Kanzleien auf der Insel auf. Zusätzlich betreibt CMS bestens etablierte Niederlassungen in Afrika, China und dem Nahen Osten und wächst auch in Asien.

Cornelius Brandi, Executive Chairman von CMS, dazu: "Unsere Mandanten vertrauen auf unsere Unterstützung in bedeutenden Wirtschaftsstandorten auf der ganzen Welt. Mit PCM AVOCATS können wir in Zukunft auch Mandanten, die in Monaco geschäftlich aktiv sein möchten, umfassend rechtlich betreuen. Zudem ist der Stadtstaat stark nach außen orientiert und Wohnort zahlreicher Investoren, die von dort aus in der ganzen Welt tätig sind. Als eine der globalsten Rechtsanwaltskanzleien der Welt ist CMS ausgezeichnet aufgestellt, um diese als Klienten zu betreuen."

Olivier Marquet, Partner bei CMS Pasquier Ciulla & Marquet, fügt hinzu: "Als Teil von CMS können wir unsere international ausgerichteten, global agierenden Mandanten noch besser unterstützen. Gleichzeitig hat Monaco umfassende Schritte unternommen, um seine Attraktivität für ausländische Investoren zu erhöhen und sich verstärkt auf der internationalen Landkarte zu positionieren. Mandanten, die Investitionen in Monaco planen, können wir bewährte regionale Rechtsexpertise bieten."

Die RechtsanwältInnen von PCM AVOCATS verstärken mit ihrer Erfahrung und marktspezifischen Expertise die 19 Fach- und Branchenbereiche von CMS. Sie sind anerkannte ExpertInnen in Feldern wie Private Clients, Banken, M&A, Arbeitsrecht und Real Estate.

  • Cornelius Brandi, Executive Chairman von CMS
    uploads/pics/Brandi_Cornelius.jpg

CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH

Gauermanngasse 2, 1010 Wien, Österreich
+43 1 40 443-0

Details


< Zurück zur Übersicht