< Zurück zur Übersicht

René Huber, Vorstandsvorsitzender (Foto: Thomas Kirschner)

oekostrom AG erneut mit starkem Jahr

24. Mai 2017 | 08:16 Autor: APA-OTS Österreich, Wien

Wien (A) Die oekostrom AG freut sich über das bislang beste Konzernergebnis (ohne Fremdanteile) ihrer Unternehmensgeschichte. In Summe wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 ein Konzernergebnis von 562 TEUR erzielt. Dies bedeutet eine Steigerung um mehr als 186 TEUR gegenüber dem Vorjahr. Vor dem Hintergrund der positiven Geschäftsentwicklung werden Vorstand und Aufsichtsrat den oekostrom AG-Aktionären bei der Hauptversammlung eine Dividende im Ausmaß von EUR 2,75 (VJ: EUR 2,00) vorschlagen.

Die Highlights
Im Jahr 2016 wurden eine Reihe von vielversprechenden Projekten realisiert, wie etwa die Entwicklung eines 23 MW-Repowering-Projektes auf der Parndorfer Platte, eine Marketing- und Vertriebskooperation mit der Kronen Zeitung sowie die Einführung des Produktes „gas future“, das die Zukunft der Wärmeversorgung in Österreich in Richtung erneuerbare Gase verändern soll. Ein besonders emotionaler Höhepunkt im oekostrom AG Jahr war die Auszeichnung mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis 2016 für das Mini Kraftwerk simon®.

„Es war für uns ein in jeder Hinsicht erfreuliches Geschäftsjahr. Wir sind auf einem guten Weg und werden diesen konsequent fortsetzen“, freut sich das Vorstandsduo René Huber und Lukas Stühlinger. „Im vergangenen Jahr haben wir mit viel Einsatz und Leidenschaft innovative Projekte umgesetzt und damit wieder einen Beitrag für eine nachhaltigere Energiezukunft geleistet.“

Kundenwachstum von mehr als 20 Prozent
In Folge der Kooperation „Mein grüner Strom“ mit der Kronen Zeitung und einer starken Stromvertriebskampagne gelang der oekostrom AG ein Kundenzuwachs von rund 10.000 Zählpunkten (+22 % VJ).

Damit setzten mit Ende des Jahres bereits 56.000 Kunden auf 100 Prozent sauberen Strom aus Österreich. „Wir sind in den letzten Jahren überproportional zum Markt gewachsen. Vor dem Hintergrund eines sich stetig intensivierenden Wettbewerbs rückt nun – neben der Gewinnung von Neukunden – zunehmend die Kundenbindung in den Vordergrund. Unter dem Motto: Wir bringen gute Energie! Setzen wir vermehrt auf ein breites Produktportfolio und gewährleisten unseren Kunden eine zukunftsfähige Energieversorgung,“ so René Huber, im Vorstand für Marketing und Vertrieb zuständig.

Vom Öko-Nischenanbieter zum zukunftsfähigen Vollversorger
Seit ihrer Gründung ist die Vision der oekostrom AG der Umbau des Energiesystems hin zu einer ausschließlichen Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Neben der Stromversorgung spielt dabei auch die Wärmeversorgung eine essentielle Rolle. Mit der Einführung von „gas future“ wird das Unternehmen auch dem Kundenwunsch nach einer Vollversorgung gerecht und startete im November 2016 einen wichtigen Vorstoß für die langfristige Umstellung von fossilem Erdgas auf erneuerbare Energie. Mit diesem Produkt werden erstmals in Österreich innovative Projekte für diesen Umbau mittels Förderbeitrag finanziert. „gas future“ wird seit Februar 2017 in mehreren Varianten mit bis zu 100 % Biogasanteil angeboten.

Die Erfolgsgeschichte setzt sich fort: oekostrom AG-Kapitalerhöhung 2017 nach 48 Stunden ausverkauft
Bereits im April 2017 konnte die oekostrom AG den nächsten Erfolg verbuchen: Die Kapitalerhöhung in Kooperation mit der Crowdinvesting-Plattform CONDA erreichte ihr Ziel von einer Million Euro binnen kürzester Zeit. „Auch wenn uns die Geschwindigkeit dann doch ein wenig überrascht hat, für uns ist das ein weiterer Beweis dafür, dass der wirtschaftliche Unternehmenserfolg gemeinsam mit der klaren Ausrichtung der Marke überzeugt“, freut sich Finanzvorstand Lukas Stühlinger über die erfolgreiche Aktienemission. Mehr als 50 Interessenten stehen noch auf der Warteliste; die oekostrom AG hofft, diese in naher Zukunft bedienen zu können.

Dividende, Wachstum und gesellschaftspolitische Verantwortung
In der kommenden Hauptversammlung am 26. Juni 2017 planen Vorstandsteam und Aufsichtsrat eine Dividende in der Höhe von EUR 2,75 je Aktie vorzuschlagen. Mit den Einnahmen der Kapitalerhöhung möchte die oekostrom AG auch in Zukunft weiter wachsen – neben dem Ausbau des Kraftwerkportfolios soll die Kundengewinnung weiter vorangetrieben werden. Darüber hinaus ist heuer die Entwicklung eines Pilotprojektes für Photovoltaik im Mehrfamilienhaus geplant.

Ausgehend vom Gründungsgedanken wird die oekostrom AG weiterhin gegen Fehlentwicklungen am Energiemarkt vorgehen: Das Eintreten für mehr Transparenz am Wärmemarkt sowie für sinnvolle regulatorische Rahmenbedingungen für Windgas und Power-to-Gas wird zukünftig eine wichtige Rolle spielen. Auch der Kampf gegen den Ausbau der Atomkraft in Europa wird konsequent fortgesetzt.

    oekostrom AG

    Laxenburgerstr. 2, 1100 Wien, Österreich
    +43 5 0575 555

    Details


    < Zurück zur Übersicht