< Zurück zur Übersicht

Mag. Clemens Machal

"Kasachstan ist für Österreich ein sehr wichtiger Handelspartner"

12. Jänner 2021 | 12:16 Autor: Thomas Müller Startseite, Wien

Wien (A) Wirtschaftszeit sprach mit dem WKO-Wirtschaftsdelegierte Mag. Clemens Machal in Almaty über die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich und Kasachstan sowie der soeben abgehaltenen Wahlen in Kasachstan.

Gerade haben die Parlamentswahlen in Kasachstan stattgefunden. Was werden diese Wahlen für eine Auswirkung auf die Beziehungen Kasachstans mit Österreich haben?
Kasachstan hat am 10. Jänner Parlamentswahlen abgehalten. Klarer Gewinner war die regierende Nur-Otan-Partei von Präsident Kassym-Schomart Tokajew mit mehr als 70 Prozent der abgegebenen Stimmen. Daher darf eine Fortsetzung der derzeitigen ökonomischen Politik für die nächste Legislaturperiode erwartet werden.

Welche sind die wichtigsten österreichischen Exporte nach Kasachstan?
Die wichtigste Art von Gütern, die von Österreich exportiert wird, sind pharmazeutische Produkte, gefolgt von Maschinen und Equipment für eine ganze Reihe unterschiedlicher Zwecke. Außerdem wird eine große Menge von Mess- und Testgeräten nach Kasachstan exportiert.

Was können Sie uns über die kaufmännischen Beziehungen der beiden Länder sagen?
Kasachstan ist für Österreich ein sehr wichtiger Handelspartner. Es ist Österreichs bedeutendstes Exportziel in Zentralasien und der drittgrößte Exportmarkt in der GUS, nach Russland und der Ukraine. Kasachstan ist außerdem einer der wichtigsten Lieferanten von Rohöl und exportierten Rohölprodukten nach Österreich, im Wert von fast 1,5 Milliarden Euro im Jahr 2019.

Welche Industrien sind für Österreich von besonderem Interesse?
Es gibt ausgezeichnete Marktchancen für österreichische Produkte und Dienstleistungen auf dem Öl/Gas- und Bergbau-Sektor, dem landwirtschaftlichen Sektor sowie im Bereich der industriellen Modernisierung und der Konsumgüter. Außerdem gibt es Geschäftschancen beim Ausbau der kasachischen Transport-Infrastruktur sowie der Elektrizitäts- und Umwelt-Industrie. Darüber hinaus ist auch der Gesundheitssektor von Interesse und bietet Chancen für den Export hochwertiger medizinischer Geräte, insbesondere im Angesicht der COVID-19-Pandemie.

Wie geht Kasachstan gegenwärtig mit COVID-19 um?
Bisher ist Kasachstan relativ gut durch die Pandemie gekommen. Die meisten Geschäfte haben wieder geöffnet, nachdem es im Frühling und Sommer 2020 zwei harte Lockdowns gegeben hatte. Während die Wirtschaft des Landes im Jahr 2020 um 2,2 Prozent schrumpfte, wird für dieses Jahr ein Wachstum von 3,8 Prozent erwartet. Achtung: Die visafreie Einreise nach Kasachstan für österreichische Staatsbürger wurde bis Mai 2021 ausgesetzt!  

Kasachstan in Zahlen                                                                         
Einwohner 2020: 18,88 Millionen                                                       
Fläche: 2.724.900 km²                                                                        
BIP 2020*: 161,8 Mrd. US-Dollar                                                          
BIP/Kopf (PPP 2020*): 26.028 US-Dollar                                               
Reales BIP-Wachstum 2020*: - 2,2 % (2021: + 3,8 %)                            
Arbeitslosigkeit 2020*: 6,2 %                                                             
Staatsverschuldung 2020*: 30,3 % des BIP                                                      
Inflation 2020*: 6,8 %
*vorl. Zahlen für 2020                                              
 
Österreich in Kasachstan
Export: Drittwichtigster GUS-Exportmarkt
Direktinvestitionen: ca. 1 Mrd. Euro (Schätzung)
Öst. Exporte 2019 nach KZK: 148,1 Mio. EUR (01-10 2020: 126,2 Mio. EUR = - 4,5 % ggü. dem Vorjahresvergleichswert, kein schlechter Wert in Covid-Zeiten)
Öst. Importe 2019 aus KZK: 1,51 Mrd. EUR (01-10 2020: 1,23 Mrd. EUR = - 35,6 % ggü. dm Vorjahresvergleichswert)
Österr. Unternehmen in den Kasachstan: etwa 40 Unternehmen mit Niederlassungen vertreten
Chancen für österr. Unternehmen: Industriemodernisierung, Öl/Gas, Bergbau, Konsumgüter, Medizin & Pharma, Verkehrsinfrastruktur, Erneuerbare Energie, Umwelttechnologie

  • uploads/pics/C859301_Praesident_Kassym-Schomart_Tokajew.jpg

< Zurück zur Übersicht