< Zurück zur Übersicht

Martin Sirlinger, CEO Sclable

Digitalisierungspartner Sclable erweitert Kerngeschäft mit KI-Unit

18. Juli 2019 | 10:34 Autor: pts/pressetext Startseite, Wien

Wien (A) Sclable, Digitalisierungspartner für traditionelle Industrieunternehmen in Österreich und Europa, reagiert auf den stark wachsenden Bedarf der Wirtschaft im Bereich Künstlicher Intelligenz (KI) und erweitert sein Kerngeschäft Digitale Produkt- und Serviceentwicklung um den Bereich Künstliche Intelligenz. Die neue KI-Unit besteht aus international renommierten Experten, die traditionelle Industrieunternehmen dabei unterstützen, eigenständig KI-Expertise zu erarbeiten und in Unternehmensprojekten zu implementieren.

Große Unternehmen und KMU haben europaweit gleichermaßen einen stark wachsenden Bedarf an Expertise im Bereich Künstlicher Intelligenz - einerseits für die Weiterentwicklung und Optimierung ihres Kerngeschäfts und andererseits für die Entwicklung komplett neuer Geschäftsmodelle. Das Potenzial, welches der Einsatz von KI für das Wirtschaftswachstum birgt, ist enorm und für den österreichischen wie europäischen Wirtschaftsstandort matchentscheidend, denn KI-Technologien verfügen über das Potenzial, Unternehmen jeder Größe quer durch alle Industrien dabei zu unterstützen, effizienter und intelligenter zu arbeiten.

Sclable unterstützt Industrie in der Entwicklung von KI-Lösungen
In Österreich setzen sich aktuell jedoch nur 42 Prozent der inländischen Unternehmen aktiv mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz auseinander. Digitalisierungspartner Sclable hat das stark wachsende Marktbedürfnis für KI-Technologien erkannt und erweitert mit seiner 2018 gegründeten KI-Unit nun sein Dienstleistungsportfolio um den Bereich Künstliche Intelligenz. Ziel ist es, österreichischen und europäischen Industrieunternehmen bei der eigenständigen Entwicklung und Implementierung von KI-Projekten im Unternehmen zu unterstützen.

"In den vergangenen Jahren hat sich userzentrierte Produktentwicklung als Standard etabliert und Sclable konnte mit seinen unterschiedlichen Industriekunden europaweit sehr erfolgreich digitale Projekte umsetzen. Nun ist in der Produktentwicklung der datenbasierte Ansatz hinzugekommen und wir sind überzeugt davon, dass man diese beiden Welten nun zusammenführen muss und dass diese voneinander profitieren werden. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, in ein exzellentes KI-Team zu investieren und somit auch in das Unternehmen Sclable", so CEO und Co-Gründer von Sclable, Martin Sirlinger.

Wirtschaftliches Potenzial durch Einsatz von KI enorm
Das wachsende KI-Team von Sclable umfasst Experten aus Wissenschaft und Forschung mit einem ausgewiesenen Industriebackground. "Das Sclable-KI-Team ist Strategieberater, Umsetzer und Trainer für Industrieunternehmen in Personalunion. Speziell die traditionelle Industrie hat zwei Schmerzzonen - das ist zum einen die Digitalisierung und zum anderen die Automatisierung. An oberster Stelle auf der Agenda steht meist "Produktionskostenminimierung". Das Sclable-KI-Team hilft Industrieunternehmen dabei, Künstliche Intelligenz zunehmend in ihre Kernprozesse zu integrieren. Das wirtschaftliche Potenzial ist riesig", so Frank Fichtenmüller, Head of Data Science und KI bei Sclable.

Angebot der Sclable KI-Unit an die Industrie:

* Klar definierte Strategieberatung zur Identifizierung von Anwendungsfällen für Künstliche Intelligenz und Data Science
* Ein Software Development Kit (SDK), das es Entwicklerteams ermöglicht, KI-Lösungen schnell und effektiv im Unternehmen zu implementieren.
* Coaching interner Developer-Teams in den Bereichen angewandte Forschung und Entwicklung, technische Machbarkeit und Umsetzung

Über das Unternehmen Sclable
Die digitale Transformation bringt für viele Branchen neue Chancen. Um sie zu nützen, sind gute Ideen allein zu wenig. Es geht darum, schneller, schlauere digitale Produkte und Services auf den Markt zu bringen als die Konkurrenz. Sclable verbindet die strategische Exzellenz einer Unternehmensberatung mit der Kreativität einer Designagentur und dem technischen Know-how einer Tech-Company. So werden Lösungen möglich, die sonst unmöglich wären. Seit der Gründung im Jahr 2012 unterstützt Sclable Industrieunternehmen in Österreich und Europa in ihrer digitalen Transformation. Darunter u.a.: Umdasch Group Ventures, Doka, Palfinger, Hoerbiger, Nedschroef, Berlin Hyp oder Aarealbank. Fokussierte Geschäftsbereiche sind traditionelle Industrie und Finanzdienstleistung. Sclable hat Offices in Wien und Tunis und beschäftigt aktuell mehr als 60 Experten und Expertinnen in den Bereichen Data Science, Development, Consulting sowie UX-Design.

    Sclable Business Solutions GmbH

    Praterstraße 1/25, 1020 Wien
    Österreich
    +43 1 3489088

    Details


    < Zurück zur Übersicht