< Zurück zur Übersicht

Alexander Baumgartner, CEO von Constantia Flexibles

Constantia Flexibles: Umsatzmarke von 2 Mrd. € 2016 überschritten

23. März 2017 | 13:35 Autor: APA-OTS Österreich, Wien

Wien (A) Die Constantia Flexibles Group GmbH, ein weltweit führender Hersteller von flexiblen Verpackungsprodukten und Etiketten, erwirtschaftete zum ersten Mal in ihrer Geschichte einen Jahresumsatz von mehr als 2 Mrd. €. Auch das operative Ergebnis vor Sonderposten war 2016 so hoch wie nie zuvor. Sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis profitierten von den neu erworbenen Unternehmen in Wachstumsmärkten – ein Schlüsselelement der globalen Strategie von Constantia Flexibles.

Gemäß vorläufigen Ergebnissen stieg der Umsatz im Jahr 2016 um 8,6 % auf rund 2,1 Mrd. €. Die neuen Akquisitionen Afripack (Food und Labels), Pemara (Labels) und Oai Hung (Pharma) trugen mit 152,3 Mio. € zum Umsatz bei. Bereinigt um Wechselkurseffekte und Veränderungen im Produktportfolio betrug das organische Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr 1,5 %. Dieses Wachstum wurde in allen Märkten erzielt und ist auf Mengenzuwächse sowie auf Verbesserungen bei den Preisen und beim Produktmix zurückzuführen.

Das operative EBITDA auf Konzernebene lag bei 301,8 Mio. €. Diese Steigerung um 14,7 % im Vergleich zum Vorjahr ist auf das zuvor erwähnte Wachstum sowie auf gezielte Einsparungsprojekte und Produktivitätssteigerungen zurückzuführen. Infolgedessen stieg die EBITDA-Marge von 13,9 % auf 14,6 %.
Das Konzernergebnis blieb mit 57,4 Mio. € stabil. Aufgrund der kürzlich vor allem in der Region Emerging Markets getätigten Akquisitionen erhöhte sich die Anzahl der Mitarbeiter (Jahresdurchschnitt) mit Jahresende auf 10.180 FTEs.

„Im Namen des Vorstands bedanke ich mich bei unseren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Steigerung des Umsatzes und des operativen Ergebnisses im Jahr 2016 – zum siebenten Mal in Folge“, sagte Alexander Baumgartner, CEO von Constantia Flexibles. „Wir freuen uns ganz besonders über die Margenverbesserung und möchten die Rentabilität weiter steigern, indem wir unsere globale Wachstumsstrategie vorantreiben und uns auf ausgewählte Kundenmärkte in attraktiven Regionen konzentrieren.

Division Food
Der Umsatz der Division Food stieg 2016 um 6,8 % auf 1.204,3 Mio. €. Der Anteil der Division Food am Gesamtumsatz der Constantia Flexibles Gruppe betrug 56,7 %. Das Wachstum in Amerika im Jahr 2016 war für die Division Food besonders erfreulich. Das Geschäft mit filmbasierten Snackverpackungen konnte erhebliche Umsatzsteigerungen erzielen. In Europa ist der Umsatz leicht gesunken. Dies ist vor allem durch die niedrigen Rohstoffpreise begründet. Mengenmäßig konnte der Absatz von filmbasierten Verpackungen für Süßwaren und Fertiggerichte erneut gesteigert werden. Zudem konnten durch weitere Innovationstreiber, wie beispielsweise Portionsverpackungen für Kaffee und Tee, neue Marktanteile gewonnen werden.

Aufgrund des schwierigen politischen Umfelds in der Türkei und deren Nachbarländern war die Absatzsituation in den Emerging Markets im Jahr 2016 herausfordernd. Letzten Monat gab Constantia Flexibles die Akquisition von Alucap, Italiens führendem Hersteller von Verpackungsverschlüssen für Molkereiprodukte bekannt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Nähe von Trient, der Region mit den meisten Joghurtproduzenten in Italien. Alucap beliefert heimische Molkereien und internationale Nahrungsmittelproduzenten mit gestanzten Aluminiumplatinen und Kunststofffolien.

Division Pharma
Der Umsatz der Division Pharma stieg 2016 um 5,6 % auf 312,6 Mio. €. Der Anteil der Division am Gesamtumsatz von Constantia Flexibles betrug 14,2 %. Neben einem Umsatzanstieg in der Kernregion Europa konnte im Jahr 2016 durch die Akquisition von Oai Hung auch der Anteil in den Emerging Markets signifikant erhöht werden. Nach einer sehr starken Wachstumsperiode im Vorjahr war das Volumenwachstum im amerikanischen Markt im ersten Halbjahr vor allem im Pharma-Kerngeschäft etwas gedämpfter. Die führende Produktkategorie der kaltverformbaren Folien legte in allen Bereichen zu, während innovative Produkte im „Home & Personal Care“-Bereich neue Märkte eroberten.

Division Labels
Der Umsatz stieg im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 11,8 % auf 604,7 Mio. €. Der Anteil der Division Labels am Gesamtumsatz von Constantia Flexibles betrug somit 29,1 %. 2016 war das Marktwachstum insbesondere im globalen Biermarkt von der steigenden Nachfrage nach höherwertigen Etiketten (vor allem Selbstklebeetiketten) geprägt. Die 2013 getätigte Akquisition der Spear-Gruppe, dem Markführer im Bereich von Selbstklebeetiketten, ermöglichte es Constantia Flexibles, von diesem Markttrend zu profitieren. Ein weiterer Umsatztreiber war die weltweit gestiegene Nachfrage nach Nassleimetiketten. Das Wachstum wurde ebenso durch den kontinuierlichen Ausbau bestehender Geschäftsbeziehungen und den Gewinn neuer Kunden im asiatischen Raum unterstützt.

Ausblick
Die Integration der kürzlich erworbenen Unternehmen für pharmazeutische Verpackungen, Oai Hung in Vietnam und Lamp San Prospero in Italien, wird rasch voranschreiten. Lamp San Prospero ist eine hervorragende Ergänzung zum Satellitenproduktionskonzept des Unternehmens, während Oai Hung die Position von Constantia Flexibles in der rasant wachsenden Region Südostasien stärken wird. In der Division Food wird die positive Entwicklung des in Südafrika erworbenen Unternehmens Afripack anhalten.

Anmerkung
Alle hier veröffentlichten Ergebnisse beziehen sich auf die Constantia Flexibles Group GmbH und unterscheiden sich von denen der Constantia LUX Parent S.A., deren Ebene in den konsolidierten Ergebnissen von der Wendel-Gruppe veröffentlicht wird. Der Bericht über die Constantia LUX Parent S.A. beinhaltet alle von der Constantia Flexibles Group GmbH nicht bilanzierten Kosten zur Unterstützung des Geschäfts sowie die vollständigen Kreditverbindlichkeiten aus dem Senior Facilities Agreement (SFA) in Verbindung mit der Übernahme des Konzerns durch die Wendel-Gruppe. Dies ist das letzte Mal, dass Constantia Flexibles Jahres- und Halbjahresergebnisse auf der Ebene der Constantia Flexibles Group GmbH publiziert, weil die ausstehende Anleihe im Mai 2017 getilgt wird. 

    Constantia Flexibles Group GmbH

    Rivergate, Handelskai 92, 1200 Wien, Österreich
    +43 1 888564-0
    [email protected]cflex.com
    www.cflex.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht