< Zurück zur Übersicht

Casinos Austria Gruppe feiert 50 Jahre

28. November 2017 | 10:06 Autor: APA-OTS Österreich, Wien

Wien (A) Seit mittlerweile 50 Jahren stellt Casinos Austria sein Erfolgsrezept für Spiel und Entertainment gepaart mit hervorragender Gastronomie und gesellschaftlicher Verantwortung unter Beweis. 50 Jahre, die geprägt sind von Innovationen, Errungenschaften, Eröffnungen und dem Engagement für die Gesellschaft – für soziale Projekte und Initiativen, für Kunst und Kultur, für den österreichischen Tourismus, sowie von einem wesentlichen Beitrag zur heimischen Wertschöpfung.

Am 29. November 1967 gegründet, nahm Casinos Austria am 1. Jänner 1968 in den ersten sieben Casinos den Spielbetrieb auf. Damals waren die Gäste mit French Roulette und Baccara sehr zufrieden. 50 Jahre später begeistern zwölf Casinos an 364 Tagen im Jahr mit mehr als 230 Spieltischen und rund 2.100 Automaten, zwölf Restaurants und Eventlocations rund 3 Millionen Gäste jährlich.

Die Erfolgsgeschichte, die in den vergangenen 50 Jahren geschrieben wurde, zeigt eindrucksvoll die nationalen und internationalen Benchmarks auf, die die Casinos Austria Gruppe setzt: 1977 stieg das Unternehmen in das internationale Geschäft ein, 1986 wurden mit der Gründung der Österreichischen Lotterien und der Einführung von Lotto „6 aus 45“ der Grundstein für das äußerst erfolgreiche Lotteriegeschäft gelegt. Bereits 1998 wagte man als einer der ersten Glücksspielanbieter weltweit den Schritt ins Online-Spielangebot und hat heute mit der Tochtergesellschaft win2day eine der erfolgreichsten Online-Spielseiten, die von Casino Spielen über Lotterie Spiele und Sportwetten ein Komplettportfolio liefert. Seit 2001 ist tipp3 mit einem attraktiven Sportwettenangebot in Österreich vertreten und 2004 eröffnete die Tochtergesellschaft WINWIN ihre ersten Standorte mit Video Lottery Terminals.

Das Prinzip der Verantwortung leitet die Unternehmenstätigkeit der Casinos Austria Gruppe. „Seit 50 Jahren sind Responsible Gaming, verantwortungsvolle Werbung und Fairness in der Spielabwicklung in unserem Kerngeschäft verankert,“ so Casinos Austria Generaldirektor Alexander Labak. „Uns sehen zu Recht heute viele als internationale Benchmark für Responsible Gaming, denn die Casinos Austria Gruppe steht kompromisslos für Glücksspiel mit Verantwortung“. Neueste Technologien garantieren ein sicheres und seriöses Spielerlebnis, und auch die bestens geschulten und mit höchster Verantwortung agierenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Unternehmensgruppe hat seit ihrer Gründung 15,4 Mrd. Euro an Steuern und Abgaben in Österreich geleistet und somit einen wesentlichen Beitrag zum Staatshaushalt geliefert. Die Casinos sind ein Tourismusmagnet und für internationale Gäste ein Grund mehr, Urlaub in Österreich zu verbringen. Diesen verdeutlichen auch die Zahlen der vergangenen 50 Jahre: Mehr als 94 Millionen Besucherinnen und Besucher waren seit 1968 zu Gast in den zwölf Casinos; mehr als 34 Millionen Gäste kamen aus dem Ausland. In den vergangenen beiden Jahren verzeichnete Casinos Austria sogar mehr internationale als nationale Gäste.

250 Millionen Euro an Sponsoring und Unterstützung
Schon in den Gründungsstatuten der Casinos Austria AG aus dem Jahr 1967 ist beim Gesellschaftszweck das Engagement für soziale Belange, Kunst und Kultur sowie für den österreichischen Tourismus festgeschrieben. Diese Basis war der Ausgangspunkt für ein Engagement, das alle Gesellschaften der Unternehmensgruppe durchdrungen hat und bereits 50 Jahre fortdauert. „Allein in den heimischen Spitzen- und Breitensport sind unglaubliche 1,5 Milliarden Euro geflossen“, erklärt Alexander Labak stolz. Zudem hat die Casinos Austria Gruppe seit Gründung über 250 Millionen Euro für den guten Zweck aufgebracht“, so Labak, „und wir werden das gesellschaftliche Engagement nun noch weiter ausbauen, indem wir jedem Mitarbeiter fünf freie Tage im Jahr – bei voller Bezahlung – für gemeinnützige Arbeit zur Verfügung stellen.“

Das Prinzip der Nachhaltigkeit zeigt sich auch eindrucksvoll an zahlreichen Partnerschaften, die teilweise bereits seit mehreren Jahrzehnten bestehen. Seit 1968 ist das Unternehmen Partner der Wiener Festwochen und fördert damit einen wichtigen Bestandteil des Kulturangebots in Wien. Und seit 1980 ist Casinos Austria Unterstützer der Bregenzer Festspiele. Bei „Licht ins Dunkel“ ist das Unternehmen sogar Gründungsmitglied. Auch im Sport gibt es Paradebeispiele für dauerhaftes Sponsoring wie den 1987 initiierten Casino Grand Prix, der bis heute die höchstdotierte Turnierserie für Springreiter in Österreich ist.

1,6 Milliarden Euro an Investitionen
Als Leitbetrieb der österreichischen Wirtschaft wirkt Casinos Austria weit über den eigenen Tätigkeitsbereich hinaus, und hat in den vergangenen 50 Jahren 1,6 Milliarden Euro investiert. In neue Technologien, die Angebotserweiterung, die Schaffung eines Parallelrechenzentrums und in die technische Ausstattung der Lotterien-Annahmestellen.

Darüber hinaus investiert Casinos Austria jedes Jahr in die Ausstattung der Casinos selbst. Die Investitionssumme von 786 Millionen Euro wird nachvollziehbar, wenn man die zahlreichen Eröffnungen und Umbauten in den vergangenen 50 Jahren betrachtet:
1968 startete Casinos Austria – damals noch als Spielbanken AG – mit den Casinos Baden, Bad Gastein, Kitzbühel, Salzburg, Velden und Wien. 1969 wurde das Casino Seefeld eröffnet, 1972 folgte das Casino Kleinwalsertal. In den 80er-Jahren ging es Schlag auf Schlag: 1982, 1984 und 1986 eröffnete Casinos Austria neue Häuser in Linz, Graz und Bregenz. Neu- bzw. Wiedereröffnungen nach teils erheblichen Umbauten erfolgten zwischen 1989 und 1991 in Velden, Kitzbühel und Wien. Als letzter neuer Standort für Jahrzehnte nahm 1992 das Casino Innsbruck den Betrieb auf. 1993 bezieht das Casino Salzburg seinen neuen Standort im Schloss Klessheim. Und nach einem Umbau und der Neueröffnung im Jahr 1995 und dem kompletten Facelift 2007 ist das Casino Baden das größte Casino Europas samt Kongress- und Veranstaltungszentrum.

Die Umbauten und Adaptierungen in jüngerer Vergangenheit waren Investments, durch die auch die Bedeutung der Gastronomie in den Casinos gestärkt wurde. Die Umbauten im Casino Wien 2014 resultierten in der Einweihung des Cuisino Restaurants mit dem roten und grauen Salon. Auch bei der umfangreichen Neugestaltung des Casino Bregenz im gleichen Jahr erfuhr der Restaurantbereich eine massive Aufwertung. Zu dieser Zeit startete auch die Generalsanierung des Casino Salzburg im Schloss Klessheim, die durch die Errichtung zweier Zubauten mehr Geräumigkeit für Gäste und Personal mit sich brachte. 2014 wurden auch Fassade, Haupteingang und Vorplatz des Casino Velden im Rahmen eines „Shared Space“-Konzepts komplett umgestaltet. Das Casino am Wörthersee erhielt darüber hinaus ein aufsehenerregendes neues Zuhause für seine Hauben gekrönte Gastronomie: das im maritimen Look ausgestattete Cuisino Restaurant „Die Yacht“ öffnete im Juni 2016 seine Tore.

Einen Meilenstein markierte der Jahresbeginn 2016: Anstelle des geschlossenen Standorts in Bad Gastein öffnete in Zell am See das komplett neue Casino von Casinos Austria seine Pforten.

Jüngstes Highlight bei architektonischen Großprojekten ist der vor kurzem abgeschlossene Umbau des Casino Graz. Rund 8,5 Millionen Euro wurden in die Neugestaltung des Casinos investiert, das von der Fassade über den Entreebereich bis zur Goldenen Bar edles, unverwechselbares Design bietet.

Internationales Spielangebot
Neun Millionen Mal pro Jahr wird beim Roulette in den österreichischen Casinos die Kugel gegeben. In den vergangenen 50 Jahren wurde der damit untrennbar verbundene Satz „Rien ne va plus“ also rund 400 Millionen Mal von den Croupiers und Croupièren bei Casinos Austria ausgesprochen. French Roulette und Baccara waren 1968 die Spieleklassiker, denen in den vergangenen Jahrzehnten viele hinzugefügt wurden. 1970 wurde Black Jack sukzessive in den Casinos ausgerollt. 1979 konnte im Casino Baden erstmals an Automaten gespielt werden und 1987 brachte Casinos Austria einen revolutionären und europaweit einzigartigen, standortübergreifenden progressiven Jackpot mit der Bezeichnung „Austria Jackpot“ zum Einsatz. Erstmals gelang es, Glücksspielautomaten unterschiedlicher Standorte zu einem Jackpot zu vernetzen und damit einen ungleich höheren Gewinn zu ermöglichen. Diese innovative Lösung sorgte für große Anerkennung in der gesamten Casinobranche. Casinos Austria entwickelte die Jackpotsysteme laufend weiter. Nach dem ersten Mystery Jackpot 1992 im Casino Velden wurde 1995 der österreichweit vernetzte, PC-basierende Mega Austria Jackpot präsentiert. Seit 2009 gibt es in allen zwölf Casinos den Mega Million Jackpot, der mit seiner Grunddotation von 1 Million Euro ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte attraktiver, standortübergreifender Jackpotsysteme darstellt.

Kompetenz bewies Casinos Austria auch bei der Entwicklung einer Chipmaschine zur automatischen Jeton-Erkennung und -Sortierung und dem weltweit ersten Kartenmischgerät, dem „Shuffle-Star“, das sechs Kartendecks à 52 Stück ohne Spielunterbrechung permanent mischen kann. Beide Produkte wurden international erfolgreich vermarktet.

1990 – lange bevor der Poker-Hype aus Amerika Richtung Europa schwappte – veranstaltete Casinos Austria die erste Poker Europameisterschaft. Noch heute ist die Poker EM ein Fixpunkt im Turnierkalender von nationalen und internationalen Pokergrößen und bringt jährlich mehr als 1.000 Spielbegeisterte ins Casino Velden, wo es um rund drei Millionen Euro Preisgeld geht.

Dass neue Spielvarianten von den Gästen überaus gut angenommen werden, zeigen auch die Black Jack Varianten Classic, Vegas, Party Black Jack und Black Jack X-change, sowie Double Roulette. Macau Baccarat entwickelte sich nach der Premiere im Casino Wien im September 2015 zu einem Publikumsmagneten und steht seit 2016 in allen Casinos zur Verfügung. Für dieses Spiel wurden eigene Tische konzipiert und angefertigt.

Ob beim Halo Roulette, wo sich die Farbe im Roulettekessel fortlaufend verändert, oder Party Black Jack – gerade Ausgehgästen am Wochenende bieten solche Spielvariationen ein besonders reizvolles Spielvergnügen. Und auch saisonale Spiele stehen bei Casinos Austria am Programm. Zum Hahnenkamm-Wochenende begeistert die Roulettevariante „Streif Spiel“ im Casino Kitzbühel Gäste und Skistars zugleich. Es ist die einzigartige Gelegenheit für jedermann, auch einmal auf der berüchtigten Streif zu gewinnen. Dafür wurde die weltbekannte Streckenführung auf das Roulettetableau übertragen.

Im Bereich des Automatenspiels startete Casinos Austria 2017 in eine neue Ära. Die Anbindung an das Bundesrechenzentrum mit 1. Jänner 2017 nahm Casinos Austria zum Anlass, seinen Automatenbestand grundlegend zu erneuern. Mehr als 1.000 neue Automaten wurden im heurigen Jahr in Betrieb genommen. Geräte von elf unterschiedlichen Herstellern gewährleisten einen breit gefächerten Spielemix. Breite Displays mit HD-Auflösung, interaktive Touch-Monitore und 3-D-Grafiken auch bei neu aufgelegten Klassikern sorgen ebenso für spannende Unterhaltung wie die zu neuem Leben erweckten Walzenautomaten in aktuellem Outfit.

Mit sieben Gault&Millau Hauben zu kulinarischen Spitzenleistungen
Gutes Essen und Trinken gehört in Österreich einerseits zu einer entspannenden Auszeit und andererseits zu einem erlebnisreichen Abend einfach dazu. 2004 gründete Casinos Austria die Gastronomietochter CAGAST mit dem Ziel, auch für das kulinarische Angebot die Kompetenz im Casinogeschäft zu haben. Und der Erfolg des Konzeptes kann sich sehen lassen. Im Jahr 2014 wurde die hauseigene Marke „Cuisino – Genuss Events by Casinos Austria“ eingeführt, die nun alle zwölf Restaurants und Bars vereint. Über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von 17,07 Millionen Euro. Darüber hinaus bewirtet Cuisino als Caterer jährlich mehrere Tausend Eventgäste.

Mit insgesamt sieben Gault&Millau-Hauben ist Cuisino eine hochprämierte Gastronomiemarke Österreichs: „Die Yacht“ im Casino Velden begeistert mit zwei Hauben, die Cuisino Restaurants Wien, Bregenz, Linz, Salzburg und ganz neu dabei das Cuisino Graz sind mit jeweils einer Haube ausgezeichnet. Aber nicht nur Restaurantkritiker, auch die Gäste schätzen den individuellen Stil jedes einzelnen Küchenteams, der von den Produkten der jeweiligen Region inspiriert ist.

Im Jubiläumsjahr von Casinos Austria gibt es auch bei den Zertifizierungen viel zu feiern. Bereits im Jänner wurde die grundlegende Überprüfung (nach der Erst-Zertifizierung im Jahr 2014) des Responsible Gaming Managementsystems nach den Bewertungskriterien der European Casino Association zu Responsible Gaming und Responsible Advertising erfolgreich absolviert.

Im Mai 2017 wurde das Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2015, sowie das Datenschutzmanagement nach [email protected] erfolgreich re-zertifiziert. Die Überprüfungsaudits beinhalteten auch das Informationssicherheits-Managementsystem ISO/IEC 27001:2013 sowie den von der World Lottery Association veröffentlichten Security Control Standard (WLA-SCS) bei den Österreichischen Lotterien.

Im September 2017 konnte die Casinos Austria Gruppe einen weiteren Meilenstein für seriöses Glücksspiel in Österreich erreichen: die Zertifizierung nach den Compliance-Normen ISO 19600, ISO 37001 sowie der CSR-Norm ONR 192500. Die unabhängige Prüfungsstelle Austrian Standards Insitute bestätigt damit die Einhaltung der strengen Auflagen hinsichtlich Glücksspielgesetz, Anti-Geldwäsche und Anti-Korruption und unterstreicht weiters den verantwortungsvollen Umgang der Unternehmensgruppe mit Umwelt und Gesellschaft.

    Casinos Austria AG

    Rennweg 44, 1038 Wien, Österreich
    +43 1 5344050-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht