< Zurück zur Übersicht

Brenntag führt eine neue operative Geschäftsstruktur mit zwei globalen Geschäftsbereichen ein, um Kunden und Lieferanten noch schneller, umfassender und besser zu bedienen.

Brenntag führt mit Essentials und Specialties neue Geschäftsstruktur ein

23. September 2020 | 15:47 Autor: Brenntag CEE Startseite, Wien

Wien (A) Ab Jänner 2021 wird Brenntag in zwei globalen Geschäftsbereichen mit starkem Fokus auf Kunden- und Lieferantenbedürfnissen und einer jeweils klaren Marktansprache geführt: Brenntag Essentials und Brenntag Specialties. Die neue Geschäftsstruktur ist ein zentrales Element des Transformationsprogrammes „Project Brenntag". Es soll die Basis für nachhaltiges organisches Ergebniswachstum in einem sich rasant ändernden globalen Marktumfeld schaffen.

Die Distribution von Chemikalien und Inhaltsstoffen als Vollsortimenter bleibt Kern des Geschäftsmodells von Brenntag. Brenntag wird weiterhin das umfassendste Portfolio an chemischen Produkten, Inhaltsstoffen und Mehrwertleistungen anbieten. Mit den beiden neuen Geschäftsbereichen wird das Unternehmen seine Stärken besser einsetzen und gleichzeitig sein Profil in relevanten Industriesegmenten schärfen.

Christian Kohlpaintner, Vorstandsvorsitzender der Brenntag AG, erklärte: „Wir sind der Weltmarktführer und verfügen über ein robustes Geschäftsmodell. Doch die Anforderungen unserer Geschäftspartner und unserer Branche verändern sich. Wir bilden nun zwei globale Champions, die einen differenzierten Steuerungsansatz haben und auf die jeweiligen Marktbedürfnisse und -erwartungen eingehen. Damit entwickeln wir unser Unternehmen weiter und werden unsere Branche als der bevorzugte Partner für Kunden und Lieferanten anführen."

Brenntag Essentials
Brenntag Essentials vermarktet ein umfassendes Portfolio von Prozesschemikalien für ein breites Spektrum an Branchen und Anwendungen. Durch eine flexible und kosteneffiziente Lieferung zu wettbewerbsfähigen Preisen und äußerst effiziente Backend-Prozesse wird dieser Geschäftsbereich Größenvorteile nutzen. Brenntag Essentials setzt auf globale Reichweite und ein umfassendes Produktportfolio und folgt dabei weiterhin einer geographischen und regionalen Logik. „Brenntag Essentials wird auf lokaler Ebene der flexible, schlanke und effiziente Distributionspartner für Kunden und Zulieferer aus zahlreichen Industrien sein. Der Geschäftsbereich steht für überragende Kundennähe und Expertise in lokalen Märkten", so Steven Terwindt, Vorstandsmitglied der Brenntag AG und zukünftiger COO Brenntag Essentials.

Brenntag Specialties
Brenntag Specialties wird sich auf Inhaltsstoffe und Mehrwertleistungen, die direkt in der Herstellung der Endprodukte der Kunden verwendet werden, für folgende ausgewählte Kundenindustrien konzentrieren: Nutrition, Pharma, Personal Care/HI&I (Home, Industrial & Institutional), Material Sciences (Coatings & Constructions, Polymers, Rubber), Water Treatment und Lubricants. Bei diesen Fokusindustrien handelt es sich um große, global relevante Branchen, die ein signifikantes Potenzial für umfassende Lösungsangebote haben und die hohen regulatorischen Anforderungen unterliegen. „Der Geschäftsbereich wird unser einzigartiges technisches und anwendungsbezogenes Know-how sowie das Potenzial unseres Produktportfolios – das breiteste Angebot im Markt – noch konsequenter ausschöpfen. So werden wir gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern bisher ungenutzte Möglichkeiten erschließen", sagte Henri Nejade, Vorstandsmitglied der Brenntag AG und zukünftiger COO Brenntag Specialties.

Beide Geschäftsbereiche werden gleichermaßen dazu beitragen, Brenntags Position als Weltmarktführer in der Distribution von Spezialchemikalien und als Vollsortimenter zu stärken und auszubauen. Ihr differenzierter Marktansatz wird durch eine global einheitliche und moderne Kundensegmentierung sowie eine maßgeschneiderte Vertriebsorganisation ergänzt, mit der Brenntag seine branchenweit führende Position in Vertrieb und Kundenservice ausbauen will.

Neue Verantwortlichkeiten im Vorstand
Entsprechend der neuen operativen Geschäftsstruktur werden sich zum Jänner 2021 teilweise die Verantwortlichkeiten im Vorstand der Brenntag AG ändern. Neben dem CEO, Christian Kohlpaintner, und dem CFO, Georg Müller, werden die Rollen von zwei Chief Operating Officers (COO) eingeführt: Während Steven Terwindt die Verantwortung als COO für Brenntag Essentials übernimmt, wird Henri Nejade Brenntag Specialties als COO führen. Darüber hinaus wird Brenntag die Position eines noch zu benennenden Chief Transformation Officer (CTO) einführen, der den zukünftig fünfköpfigen Vorstand komplettiert. Der CTO wird unter anderem für den gesamten, nun bereits eingeleiteten Transformationsprozess verantwortlich sein und die Themen „Functional Excellence" und digitale Transformation führen. Außerdem hat Brenntag die Mitglieder des neuen Level-1-Führungsteams benannt, die die Umsetzung der neuen operativen Geschäftsstruktur vorantreiben werden.

    Brenntag CEE GmbH

    Linke Wienzeile 152, 1060 Wien
    Österreich
    +43 59 995-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht