< Zurück zur Übersicht

GGW Geschäftsführer Johannes Riha (links) überreichte seinem Vorgänger Karl Wiefler (Mitte) eine mit Lasertechnik handgefertigte Glasskulptur. Rechts: Laudator Friedrich Bleicher, TU Wien. (Foto: GGW Gruber/Andras - creative imaging)

70 Jahre GGW Gruber: Wiener Traditionsunternehmen feierte Jubiläum in der Wiener Börse

26. April 2017 | 11:48 Autor: Metzler PR Group Österreich, Wien

Wien (A) „Wir sind stolz auf die 70-jährige Geschichte unseres Unternehmens und bestens auf die zukünftigen technischen Entwicklungen vorbereitet“, betonte Johannes Riha, Geschäftsführer des Mess- und Prüfsystemspezialisten GGW Gruber, anlässlich der Jubiläumsveranstaltung in der Wiener Börse vor rund 150 Gästen.

„Entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens ist das Fundament, auf dem man aufbauen kann. GGW Gruber ist untrennbar mit dem Namen Karl Wiefler verbunden: Er hat dieses Fundament als Grundlage für einen modernen Familienbetrieb gebaut“, bedankte sich Johannes Riha bei seinem Vorgänger und Schwiegervater.

Karl Wiefler stieg 1972 bei GGW Gruber ein, wurde 1975 Geschäftsführer und machte den Betrieb zu einem der führenden Anbieter von Mess- und Prüfsystemen für die metallverarbeitende Industrie in Österreich und Ungarn: In seiner Laudatio skizzierte Univ.-Prof. Friedrich Bleicher, Vorstand des Instituts für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik an der TU Wien, die Rolle Karl Wieflers bei der Entwicklung der Firma GGW Gruber vom kleinen Händler für Schiebeleeren bis hin zum professionellen Dienstleister rund um hochmoderne Messtechnik und Prüfsysteme für die Automobil-, Flugzeug- und Stahlindustrie sowie Medizintechnik.

Seit 2017 ist Johannes Riha für die Geschäfte des Wiener Traditionsunternehmens verantwortlich. Mit mehr als 10.000 Produkten verfügt das 1946 gegründete Unternehmen über das breiteste Produktportfolio in der Branche. An insgesamt acht Standorten in Österreich und Ungarn kümmern sich rund 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Kunden aus der metallverarbeitenden Industrie.

Der Automatisierung und dem schnellen Datenaustausch gehört die Zukunft
Für die Zukunft liegt das Hauptaugenmerk eindeutig bei der Erhöhung der Effizienz für die Kunden, also der Erhöhung des Automatisierungsgrades sowie im schnelleren Datenaustausch: „Je früher wir messen können, umso effizienter sind wir für unsere Kunden“, fasste Johannes Riha die komplexen Ziele für die nächste Zukunft zusammen.

GGW Gruber & Co GmbH

Kolingasse 6, 1090 Wien, Österreich
+43 1 310 75 96-0

Details


< Zurück zur Übersicht