< Zurück zur Übersicht

DI (FH) Reinhard David Brandstätter und Dr. Christian Sascha Dennstedt

Wiener Startup Qravity will Ordnung ins kreative Chaos bringen

16. August 2018 | 13:58 Autor: talkabout Startseite, Wien

Wien (A) Filme, Games, E-books oder Hörbücher: Das Verlangen nach bewegenden und inspirierenden Inhalten wächst im (Online-) Informationszeitalter nahezu täglich. Die Kreativindustrie – sowohl für Künstler als auch für Produzenten – ist jedoch gebeutelt von teilweise undurchsichtigen Rahmenbedingungen und wirft zahlreiche Hürden und Probleme auf.

Das Wiener Produzententeam David Brandstätter und Sascha Dennstedt beschlossen, mit einer dezentralen Plattform Ordnung ins kreative Chaos zu bringen: Qravity gibt kreativen Köpfen eine neue Möglichkeit, kommerzialisierbare digitale Inhalte zu erstellen, Gleichgesinnte für die Zusammenarbeit zu finden und Überblick über die Verwertung und Bezahlung der von ihnen erstellten Inhalte zu bekommen. Der Proof of Concept ist bereits erbracht. Nun startet das über 30-köpfige Qravity Team aus 12 Ländern am 1. September ein ICO (Pres-Sale Start 18. August) um die Plattform aus der BETA- Phase in den regulären Betrieb zu bringen.  

Schon immer waren Kreative mit der Schwierigkeit konfrontiert, Projekte, die ein größeres Team benötigen trotz fehlender initialer Mittel umzusetzen aber auch eine angemessene Belohnung für ihr Schaffen zu bekommen. Hauptgrund dafür ist sowohl der knallharte Wettbewerb der Branche als auch ihre komplizierte und intransparente Struktur. Da zum Beispiel bei der Entstehung eines Films oft mehrere Jahre zwischen Herstellung und Fertigstellung vergehen, ist es für die Kreativen oft nicht mehr möglich, den Überblick über ihren Arbeitsaufwand und über die weitere Verwendung der von ihnen erstellten Inhalte zu behalten.

Qravity erschafft nun eine neue Möglichkeit für digitale Media-Content-Ersteller, sich über eine dezentrale Plattform zu vernetzen, kreative Teams zu bilden, zu managen und zu bezahlen, mit dem gemeinsamen Ziel, kreative Inhalte von höchster Qualität zu produzieren. Des Weiteren sorgt Qravity mit Hilfe der Blockchain für faire Bezahlung und  Einhaltung von Tantiemen, die bei Lizensierung und Konsumation regelmäßig an die Kreativen abgeführt werden.

Qravity unterstützt Content-Ersteller auch dabei, ihren Workflow und ihre Zusammenarbeit zu optimieren und ihre Arbeit zu monetarisieren.

Eine Plattform für die neue Generation von Produzenten und Konsumenten kreativer Inhalte
Die Idee zu Qravity ist aus dem eigenen Bedarf des Komponisten und 3D Animations-Produzenten David Brandstätter und des Business Angels und Entrepreneurs, Christian Sascha Dennstedt entstanden. Beide verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich Mediendistribution, -produktion und Start-Ups und wissen genau, mit welchen Problemen Kreative bei der Erstellung ihrer Inhalte konfrontiert sind. Der Abschluss der Pre-Production von Brandstätters Animationsfilm war auch gleichzeitig der Startschuss zu Qravity. Die Produktion des Films soll vollständig auf der Plattform  durchgeführt werden.

Qravity bietet kreativen Visionären Raum, um gemeinsam originäre, monetarisierbare digitale Inhalte zu entwickeln. Die Plattform nutzt virtuelle Tokens (QPT + QCO) in der Ethereum-Blockchain, um die Erstellung digitaler Inhalte optimal vergüten zu können, Projektbeteiligungen unter den Mitgliedern des Kreativteams zu verteilen und von Qravity produzierte Inhalte direkt auf den Markt zu bringen. Die Blockchain-Technologie macht die Transaktionen der Plattform hinsichtlich Umsatz, Produktvertrieb und Beteiligungsverhältnis transparent.

Qravity sorgt dafür, dass Kreative Anteile und Lizenzgebühren von den Projekten, an denen sie arbeiten, erhalten. Teammitglieder profitieren durch langfristiges Einkommen aus erfolgreich abgeschlossenen Projekten und erhalten bei jeder Nutzung ihrer Inhalte anteilsbasierte Lizenzgebühren. Je erfolgreicher ihre Projekte sind, desto höher ist ihr Verdienst.

Aktuell befindet sich Qravity in der BETA-Phase, die Fertigstellung der Plattform ist Anfang nächsten Jahres geplant. Bereits jetzt können Interessenten im Rahmen eines Crowdsales Teil der Revolution der digitalen Content-Erstellung sein: Der QCO-Token wird während eines Crowdsales (ICO) verkauft, der von 1. September bis 7. Oktober 2018 stattfindet. Pre Sale startet bereits am 18. August. Der Utility Token QCO wird für verschiedene Zwecke verwendet – beispielsweise für den Zugriff auf digitale Inhalte, Lizenzierung und Voting Mechanismen innerhalb der Plattform. Umso mehr Menschen die digitalen Inhalte konsumieren, die auf der Plattform erstellt und angeboten werden, umso stärker wird die Nachfrage des Tokens.

"Wir sind davon überzeugt, dass Kreative nicht nur eine faire Bezahlung für ihre Arbeit verdienen sondern auch Anspruch auf Eigentum an den Filmen, Fernsehserien, Videospielen, E-Books, Hörbüchern und Anwendungen, die sie produzieren, unabhängig davon, ob sie das alleine oder als Teil eines Teams tun. Qravity hilft den Produzenten von digitalen Premium-Inhalten dabei, auch langfristig von ihren Werken zu profitieren und leistet somit einen wesentlichen Beitrag zur positiven Entwicklung der Kreativbranche", so David Brandstätter, Gründer von Qravity.

Über Qravity:
Qravity wurde 2016 von Reinhard David Brandstätter und Christian Sascha Dennstedt gegründet und beschäftigt mittlerweile über 30 Personen aus 12 Ländern.  Das Wiener Startup bietet kreativen Köpfen eine dezentrale Plattform für die Entwicklung und Verbreitung digitaler Inhalte mit integrierten Projektmanagement-Tools, einschließlich Datenrevision und -freigabe, File-Sharing und Messaging für Community- und Teamkommunikation. Produzenten können die Plattform nutzen, um ihre Kreativteams zu leiten, während Teammitglieder ihre Aufgaben und Einkünfte verfolgen können. Nach Abschluss des Projekts bringt Qravity den digitalen Inhalt auf den Markt, ermöglicht die Konsumation über die Plattform, verkauft Rechte an Distributoren und nutzt digitale Marktplätze von Drittanbietern wie App-Stores und Streaming-Diensten. Die Implementierung der Blockchain-Technologie (Smart Contracts) stellt sicher, dass jeder Beitrag, den ein Ersteller eines Inhalts zu einem Projekt leistet, unveränderlich aufgezeichnet ist.

    Qravity QCO GmbH

    Kärntner Ring 17/22, 1010 Wien
    Österreich
    +43 1 5122053

    Details


    < Zurück zur Übersicht