< Zurück zur Übersicht

GREENPASS® Team: v.l.n.r.: DI Bernhard Scharf (CTO), Mag. Ralph Wagner (CBDO), DI Doris Schnepf (COO), Florian Kraus (CEO), DI Christian Göschl (CSD)

Wiener Start Up Greenpass macht Städte weltweit klima-fit

01. August 2018 | 11:56 Autor: Greenpass Startseite, Wien

Wien (A) Vor dem Hintergrund globaler Klimaerwärmung und stetig wachsender Urbanisierung hat es sich ein Wiener Start Up zur Aufgabe gemacht weltweit lebenswerte Städte zu ermöglichen. Weltweit stehen Städte vor der gewaltigen Herausforderung die Auswirkungen des Klimawandels auf ihre Bevölkerung zu reduzieren. Steigende Temperaturen lassen urbane Hitzeinseln entstehen, während Starkregenereignisse lokale Überschwemmungen verursachen, die weitreichende und zugleich oft vermeidbare Schäden mit sich ziehen.

Für viele dieser Szenarien gibt es vermeintlich einfache und kostengünstige Lösungsansätze – etwa mehr Freiräume und mehr Grün in die Stadt zu integrieren. Doch wo ist welche Maßnahme am effektivsten, wie lassen sich die einzelnen Effekte konkret bewerten und wie können diese Effekte bereits bei der Planung von Gebäuden und Stadtteilen berücksichtigt werden?

Das Wiener Start Up GREENPASS® hat eine Software entwickelt die es ermöglicht, genau diese Fragen schnell und einfach zu beantworten.
Die GREENPASS GmbH wurde im Juni 2018 als internationales Kompetenz- und Softwarezentrum für klima-resiliente Stadtplanung gegründet, mit dem Ziel weltweit lebenswerte Städte zu ermöglichen. In rund 8 Jahren internationaler Forschungs- und Entwicklungszusammenarbeit mit den internationalen Modellstädten Wien, London, Hong Kong, Kairo und Santiago de Chile, sowie mit Hilfe von mehr als 4 Mio. EUR an Investitionskosten ist es gelungen, eine Software zu entwickeln die von jedem Stadtplaner und Architekten einfach in deren Planungsprozessen verwendet werden kann.

Bauprojekte können so individuell an das Stadtklima angepasst werden. Art der Gebäude, verwendete Baumaterialien, grüne und blaue Infrastrukturen sowie die bestehende Umgebung und das lokale Mikroklima werden berücksichtigt. Kosten und Ressourcen werden im Rahmen der Planung optimiert und die Qualität jedes Projektes abschließend anhand eines Zertifikates bewertet und bestätigt.

Hitze als tödliche Gefahr in der Stadt
Insbesondere andauernde Hitzeperioden sind für Stadtbewohner besonders gefährlich. Die Hitzewelle 2003 war mit rund 70.000 Todesfällen eine der größten Naturkatastrophen in der Geschichte des europäischen Kontinents. Aktuell herrscht in Japan eine Rekordhitzewelle, die seit Juli bereits 80 Hitzetote und mehr als 35.000 in Krankenhäusern behandelte Notfälle mit sich brachte.

Bis zu 4 Grad Kühlung möglich
Mit der optimalen Planung lässt sich die Lufttemperatur nachhaltig um bis zu 4 Grad kühlen. Im Wiener Hochsommer entspricht dies etwa dem Temperaturunterschied zwischen Innerer Stadt und den Randgebieten am Wienerwald.

Umfangreiche Betrachtungsweise
Doch nicht nur hohe Temperaturen spielen bei der Planung klima-resilienter Städte und Architektur eine wesentliche Rolle. Insbesondere Regenwassermanagement, lokale CO2-Speicherung und der effiziente Einsatz verwendeter Ressourcen sind ausschlaggebend für eine erfolgreiche, nachhaltige und strategische Klima-Adaption und deshalb fest integrierte Bestandteile der GREENPASS® Software. Die Software ermittelt, wo und wie die optimalen Klimaeffekte unter Berücksichtigung der dafür notwendigen Ressourcen erreicht werden können.

Wien als Vorreiter in der Klimaanpassung
Wien gilt international als Vorzeigestadt wenn es um erfolgreiche Klimaanpassung geht. Die GREENPASS® Technologie wurde bereits im Rahmen internationaler Vorzeigeprojekte, wie z.B. Biotope City oder Eurogate II erfolgreich angewendet. Das erste GREENPASS® GOLD zertifizierte Projekt, FLAIR Scherbangasse in Wien/Liesing steht kurz vor dem Spatenstich und wird den zukünftigen BewohnerInnen ein optimiertes Wohnumfeld bieten.

Über GREENPASS® GmbH
Die GREENPASS® GmbH. ist ein Spin-Off der Green4cities GmbH. und wurde am 15. Juni 2018 von den LandschaftsarchitektInnen und StadtplanerInnen Florian Kraus (CEO), DI Bernhard Scharf (CTO) und DI Doris Schnepf (COO) gegründet. Ziel ist es ein internationales Kompetenz- und Softwarezentrum für klima-resiliente Stadtplanung zu schaffen, das weltweit lebenswerte Städte ermöglicht.

Green4cities ist  international als Kompetenz- und Forschungszentrum für urbane grüne Infrastruktur und nature-based solutions (NBS) anerkannt und federführend in verschiedensten nationalen und internationalen Forschungsprojekten zum Thema Smart Cities und Grüne Infrastruktur involviert. Aktuelle Projekte sind u.a. Nature4Cities, CleverCities, Biotope City, uvm. Die GREENPASS® Technologie wurde von Green4cities im Rahmen von 8 Jahren internationaler Forschungsarbeit und dem Einsatz von mehr als 4 Mio. EUR Entwicklungskosten konzipiert, entwickelt, sowie bereits auch mehrfach erfolgreich angewendet.

  • uploads/pics/GP_software_72dpi.jpg

Greenpass GmbH

Westbahnstrasse 7 Top 6a, 1070 Wien
Österreich

Details


< Zurück zur Übersicht