< Zurück zur Übersicht

Lukas Fechtig, Mirko Vodegel und Nik Redel

Wiener Software Startup zerolens erhält Investment von 235.000 Euro

23. April 2019 | 09:40 Autor: Pixelstore Startseite, Wien

Wien (A) Das Wiener Software Startup zerolens sichert sich ein Investment von einer knappen viertel Million von den Geldgebern AWS und Speedinvest. Das Startup zerolens, das von Lukas Fechtig, Mirko Vodegel und Nik Redel im März 2019 gegründet wurde entwickelt ein virtuelles Fotostudio als Mobile- und Webapp. Im Interview mit erzählte Lukas Fechtig: "Die 235.000€ sind eine Mischung aus Förderung und Cash Investment und ermöglichen die Entwicklung der Software sowie den initialen Markteintritt."

Mit zerolens wird Fotografie virtuell
Das junge Unternehmen zerolens hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen die Erstellung von Bildern für Marketingzwecke, einfach zu ermöglichen. Dies funktioniert mit einer Web-und Mobile App, in der Kunden, selbstständig Fotos in virtuellen Fotostudios schießen können. Mit nur wenigen Klicks können so realistische Produktfotos direkt vom eigenen Laptop oder Handy aus erzeugt werden.

„Im Moment arbeiten wir daran, das Tool mit Beta-Kunden weiter zu entwickeln und neue Features und virtuelle Foto-Sets zu integrieren.” Der Fokus liege hierbei auf Unternehmen mit hohem Bedarf an Social Media Content so Fechtig weiter.

Die Zukunft von Content ist 3D
Die Idee stammt aus der eigenen Betroffenheit. Die Gründer Lukas Fechtig und Nikolaus Redl haben während des Studiums schon gemeinsam eigene Onlineshops betrieben. Dabei war die kontinuierliche Erstellung von Bildmaterial für Social Media und Werbeschaltungen eine der großen zeitlichen Herausforderungen.
Nach langen Nächten war die Idee zu zerolens geboren. Zukünftig wird visueller Content (Bilder, Videos, AR, VR) aus realistischen 3D Objekten erzeugt werden können. Langfrsitig wird diese Technologie die man bisher hauptsächlich aus Hollywood kennt, die klassischen Bildmaterialien ablösen, so das Team von zerolens.

Mit dem Investment wolle man an der Weiterentwicklung der Software arbeiten und das Team von drei auf fünf Mitglieder erhöhen. Definitiv hat der Foto und Video-Markt das nötige Potential, da das Wachstum von Social Media einen enormen Bedarf an Bildmaterialien erfordert.

    Pixelstore GmbH

    Praterstraße 1, Space 29, 1020 Wien
    Österreich
    +43 699 17346364

    Details


    < Zurück zur Übersicht