< Zurück zur Übersicht

Sprung ins College in den USA. (Foto: Pressetherapeut)

Wie ein kleines Wiener Start-up millionenschwere College-Stipendien für österreichische Amateursportler aufstellt

05. Mai 2021 | 11:53 Autor: Students Go West Startseite, Wien

Wien (A) Kaum zu glauben, aber in Wien entstand die Idee zur ersten Agentur, die sich als Bindeglied zwischen dem amerikanischen College-Sport und österreichischen und deutschen Sportlern sieht. Die Agentur organsiert für ihre Sportler jährlich mehrere Millionen US-Dollar und ermöglicht damit Ausbildung und Sportkarrieren in den USA. Die Idee dazu hatte der Wiener Fabio Rumpler, der nach seinem geplatzten Traum als Fußballprofi nach einer Lösung suchte, wie talentierte heimische Hochleistungssportler sowohl fundierte Ausbildung, als auch Top-Sportkarriere unter einen Hut bringen können.

Die Lösung ist ein Studienplatz an einem renommierten College in den USA, wo auch Sportler gefördert werden. Bisher wurden dadurch 3,9 Millionen US-Dollar an Sportstipendien für Sportler/-innen der Agentur verhandelt und bereits hunderten jungen Athletinnen und Athleten können dadurch ihren Traum vom Profisport weiterleben.

Top-Sport-Karriere und Bachelor-Zeugnis in den USA
"Students Go West" ist eine Start-up-Agentur aus Österreich, die als Bindeglied zwischen dem amerikanischen College-Sport und Österreich für ihre Sportler mehrere Millionen US-Dollar jährlich organisiert. Der Gründer und CEO Fabio Rumpler und sein Co-Gründer Luca Puster waren in ihrer Jugend selbst Hochleistungssportler, bevor der geplatzte Traum vom Profivertrag in der österreichischen Fußball-Bundesliga ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt hat.

"Es war ein tiefer Fall aus allen Wolken. Aber dieser Misserfolg, war wohl mein größtes Glück im Leben. Wenn ich das heute den Burschen und Mädchen erzähle, fragen die mich, ob ich wahnsinnig bin, froh über diese Entscheidung des Admira-Fußballklubs zu sein, der mir 2015 doch keinen in Aussicht gestellten Profivertrag angeboten hat", meint Fabio Rumpler.

Nach dieser Niederlage gingen Rumpler und Puster in die USA und auf ein College. Hier begannen die ersten Entwürfe zum Konzept von "Students Go West".

Geld für Sport-Talente aus Österreich und Deutschland für Ausbildung in den USA
Nach einer sportlich äußerst erfolgreichen Zeit und zusätzlich mit einem Bachelor-Zeugnis in der Tasche, zog es die zwei wieder zurück nach Wien, wo sie ihre Firma "Students Go West" gründeten, um jungen Sportler/-innen aus Österreich eine Alternative zum Weg in den Profisport zu bieten.

Dabei geht es um sportliche Leistungen auf höchstem Niveau und trotzdem eine fundierte Ausbildung an den renommiertesten Colleges in den USA.

Innerhalb von zwei Jahren Millionen an Stipendien verhandelt
In den letzten zwei Jahren konnten die beiden Gründer 3,9 Millionen US-Dollar an Sportstipendien für ihre Sportler/-innen verhandeln. Was noch wichtiger ist: Students Go West konnte bisher hunderten junger Athletinnen und Athleten dabei helfen, ihren Traum vom Profisport zu leben, ohne Sport oder Studium vernachlässigen zu müssen.

    Students Go West

    Herbeckstraße 62, 1180 Wien
    Österreich
    +43 699 107 48 811

    Details


    < Zurück zur Übersicht