< Zurück zur Übersicht

iDWELL Geschäftsführer Alexander Roth

Startup iDWELL vertritt Österreich bei größter Startup Konferenz Deutschlands

11. April 2018 | 10:46 Autor: Prime Communication PR Startseite, Deutschland, Wien

Wien/Berlin (A/D) Das aufstrebende Property-Tech Startup iDWELL mischt zurzeit den österreichischen Immobilienmarkt auf und wagt den Sprung nach Deutschland. Bei der größten Early Stage Startup Konferenz, stach der Software Spezialist aus hunderten Bewerbungen von europäischen Jungunternehmern hervor und sicherte sich einen begehrten Teilnahmeplatz für den Pitch-Marathon vor einer namhaften Jury.

Die CRM-Software von iDWELL optimiert für Immobilienverwalter sowohl Prozesse als auch Kosten und ermöglicht eine bessere Kundenbetreuung von Mietern und Eigentümern bei gleichzeitiger Ressourceneinsparung. Im Rahmen der Konferenz ab 12. April präsentieren Startups vor nationalen und internationalen Investoren sowie auch vor Technologie-Giganten wie Facebook oder Siemens.

Der Property Tech Markt boomt. Aktuell umkämpfen rund 1.600 Startups den europäischen Immobilienmarkt. „Wir haben uns bewusst als erste Multi-Channel CRM-Software speziell für die Immobilienverwaltung positioniert“, erklärt iDWELL Geschäftsführer Alexander Roth.

„Unsere CRM Lösung bündelt alle wichtigen Kommunikationskanäle wie E-Mail, App-Messenger oder Whatsapp auf einem Portal. Dadurch erleichtern wir Kommunikation und Betreuung von Mietern und Eigentümern.“

Immobilienverwalter profitieren durch Prozessoptimierung
Immobilienverwalter eröffnen sich dadurch völlig neue Wege im Bereich der Prozess- und Kostenoptimierung bei gleichzeitiger Ressourceneinsparung.

Die am Markt bereits gut angenommene iDWELL Mobile APP erleichtert dabei die Kommunikation. „Schadensmeldungen können etwa dabei mit geringem Zeitaufwand gemeldet und mit Bildern veranschaulicht werden. So kann in vielen Fällen der Sachverhalt wesentlich präziser an die Hausverwaltung übermittelt werden und dadurch Begutachtungstermine erspart bleiben“, konkretisiert Roth ein Anwendungsbeispiel.

Das System sammelt alle Meldungen von den Kunden und ermöglicht die Informationen effizient zu organisieren.

In analogen Märkten haben sich bereits Multi-Channel Kundenservice-Plattformen wie etwa Zendesk durchgesetzt. iDWELL Geschäftsführer Roth ist überzeugt, dass es gerade im Kundenservice-Bereich wichtig für Immobilienunternehmen ist, auf digitale Lösungen und Apps zuzugreifen, um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben.

Über iDWELL
Das Property-Tech Startup iDWELL GmbH mit Sitz in Wien wurde Mai 2017 gegründet. Eine speziell für Immobilienverwaltungen entwickelte Software-Lösung optimiert sowohl Prozesse als auch Kosten und ermöglicht eine bessere Kundenbetreuung von Mietern und Eigentümern bei gleichzeitiger Ressourceneinsparung. Die SaaS-CRM-Software für den Immobilienmarkt integriert alle Kommunikationskanäle auf einer Plattform. Die Multi-Channel-Kommunikation soll Hausverwaltungen und Vermieter einfach über Web oder Mobile App arbeiten lassen.

iDWELL vom Real Estate Innovation Network auf der Webseite www.proptechmap.at zu den besten österreichischen Property Tech Startups gewählt. Das Unternehmen wurde vom Betriebswirt Alexander Roth gegründet. Roth studierte an der Universität Wien, an der Finanzuniversität in Moskau und am King’s College in London. Mit seiner Expertise unterstützte er zuvor die Entwicklung der E-Commerce Plattform „Blackfridaysale.de“, die im letzten Jahr innerhalb von nur 4 Tagen von mehreren Millionen Usern besucht wurde.

    Idwell GmbH

    Wattgasse 48/26, 1170 Wien
    Österreich
    +43 1 361995845

    Details


    < Zurück zur Übersicht