< Zurück zur Übersicht

Thomas Aichelburg, GF Algaevit

Restart mit 56: Vom Marketing- zum Algen-Profi mit Algevit

23. April 2020 | 07:42 Autor: Monika Sperber Startseite, Wien

Wien (A) Während andere mit 56 ihre berufliche Endstation erreichen, drückte der Marketingprofi Thomas Aichelburg nochmal den Restart-Knopf. Nach einer Gesetzesänderung, wonach Geschäftsberichte nur noch mehr als PDF verfügbar sein müssen, verlor seine auf Geschäftsberichte spezialisierte Werbeagentur die meisten Kunden. Er wagte einen Neuanfang in der Nahrungsergänzungsmittel-Branche, kaufte, belebte und verkaufte die Marke Biovital (50 Prozent) und beschloss ein neues eigenes Produkt auf den Markt zu bringen: Algevit, ein Gesundheitsdrink aus Algen. Die als private Pensionsvorsorge gedachte Eigentumswohnung diente als Finanzierung für das Startup im 5. Bezirk.

Erfolg nach drei Jahren Entwicklungsarbeit
„Meine Tochter, Physiotherapeutin und Osteopathin, hat mich mit ihrer Begeisterung für die Chlorella Alge angesteckt. Allerdings fand ich die Algen-Nahrungsergänzungsmittel geschmacklich sehr gewöhnungsbedürftig“, erzählt Aichelburg. „Deshalb wollte ich erstmals eine Alge in Flüssigkeit stabil halten und einen nachweislich gesundheitsfördernden Drink auf den Markt bringen, der einen akzeptablen Geschmack hat.“ Der 56-Jährige Marketingexperte stellte ein Expertenteam aus Pharma-Entwicklern, Osteopathen, Ernährungs- und Sportwissenschaftlern, Medizinern, Physiotherapeuten und TCM-Experten zusammen mit dem Ziel, ein völlig neues Produkt zu kreieren, dessen Anspruch war: Maximale Konzentration von Chlorella, alles vegan, kein einziger „kritischer“ Inhaltsstoff, Vitamine und Mineralstoffe nur von bester Qualität. Nach fast drei Jahren Entwicklungsarbeit und vielen Rückschlägen war der Durchbruch für den mittlerweile 59-jährigen Unternehmer geschafft. Erstmals weltweit konnte der Mikroorganismus Chlorella Alge in Flüssigkeit stabil gehalten werden. Denn die Algen können – wie könnte es anders sein – verflüssigt ihre Wirkung am besten entfalten. Und Algevit schmeckt nicht nach Hafenbecken, sondern zitronig fruchtig.

Die Qualität spricht für sich: Mittlerweile findet man das hochkonzentrierte Tonikum Algevit in den Regalen österreichischer Drogeriemärkte und Algevit forte, eine höher dosierte Variante, ist in österreichischen Apotheken erhältlich. Beide Varianten sind vegan und zu 100% allergenfrei (Laktose-, Gluten-, Zucker- und Alkoholfrei).

Chlorella Alge rüstet das Immunsystem auf
Die Chlorella Alge ist eine Süßwasser-Mikroalge, die wissenschaftlich medizinisch bestens erforscht ist. Sie besticht besonders durch ihren hohen Chlorophyll- und Ballaststoffgehalt und ist reich an Antioxidantien, die das Immunsystem aufmunitionieren. Gerade in Zeiten von Covid-19, wo Bewegungsmangel und Angst dem Körper zusetzen, ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken. Im Vergleich mit anderen Superfoods, wie etwa getrockneten Moringablättern, Goji-Beeren, ungerösteten Kakaobohnen, Hanfsamen oder Acai-Pulver kann die grüne Alge sowohl mit einem hohen Vitamin E-Gehalt als auch mit dem höchsten Beta-Carotin-Gehalt punkten. Die antioxidative Wirkung von Chlorella wurde schon 2002 in Japan im Reagenzglas getestet. Das Ergebnis: Chlorella hat einen stärkeren und antioxidativeren Effekt als Spinat, Sellerie oder Kohl. Außerdem besteht die Süßwasseralge zu 60 Prozent aus pflanzlichen Proteinen, enthält wertvolle Omega-3-Fettsäuren, 18 verschiedene Aminosäuren, Vitamin K sowie Spurenelemente Zink, Eisen, Mangan und Magnesium. Sie reduziert nachweislich Blutfette, senkt Blutdruck sowie Blutzucker und stimuliert die Bildung weißer Blutkörperchen. Das belegen zahlreiche internationale, wissenschaftlich anerkannte Studien, nachzulesen unter www.algevit.com/studien. Selbst die EFSA, die europäische Agentur für Lebensmittelsicherheit (European Food Safety Authority) bestätigt die Entgiftung, die Immunkraft-Stärkung und belebende Wirkung der Chlorella Alge.

Algevit – das grüne Tonikum
Algevit hat sich nicht nur die Superkräfte der grünen Chlorella Alge zunutze gemacht, sondern noch ein Sahnehäubchen in Form eines Vitamin- und Mikronährstoff-Cocktails draufgesetzt: Es enthält die Vitamine B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9 und B12, Vitamin C, D, und E sowie Eisen, Zink, Mangan, Magnesium. Es enthält außer Calcium und Jod alle Vitamine und Mineralstoffe, die etwa bei Veganern besonders gefragt sind (B6, B9, B12 und Vitamin D3). Die natürlichen Vitamine und Mineralstoffe wurden so ergänzt, dass sie sich gegenseitig unterstützen und dem Körper seine Leistungsfähigkeit wieder zurückgeben.

Chlorella wächst vor Wiens Haustür
Der Rohstoff für Algevit, die Chlorella Alge, wächst direkt für unserer Haustür, in Bruck an der Leitha, erzeugt von der Firma ecoduna AG. Die Chlorella Alge benötigt zum Wachsen vor allem Trinkwasser und Sonnenlicht und wird in sogenannten "hängenden Gärten" gezüchtet. Sie wächst zehnmal schneller als Feldfrüchte und ihre Produktion ist umweltfreundlich, nachhaltig und emissionsfrei.

    Algaevit GmbH

    Storkgasse 11/14+15, 1050 Wien
    Österreich
    +43 1 5856199-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht