< Zurück zur Übersicht

CEO Milan Zahradnik mit seinem Gründerteam. (Foto: Markus Schieder)

Propster erhält neues Kapital: Wachstumsfinanzierung über drei Millionen Euro gesichert

25. Mai 2021 | 10:44 Autor: Kemkes PR Consulting Startseite, Wien

Wien (A) Das Wiener PropTech Start-up Propster erhält in einer Anschlussfinanzierung weiteres Wachstumskapital in Höhe von drei Millionen Euro. Neben den Bestandsinvestoren Allinvest Unternehmensbeteiligung, Ertler Holding und weiteren privaten Investoren, haben sich unter dem Lead des österreichischen aws Gründerfonds die führenden Venture Capital-Gesellschaften Axeleo aus Frankreich und PI-Labs aus Großbritannien sowie private Investoren an der Finanzierung beteiligt.

Mit dem frischen Kapital soll der Wachstumskurs fortgesetzt und vorangetrieben werden. Im Fokus stehen dabei die Erschließung neuer Märkte in Russland, dem Emirat Dubai und den USA sowie die Weiterentwicklung des Produkts mit zusätzlichen Funktionen.

Die digitale Plattform von Propster ermöglicht es Käufern, Mietern und Investoren, Immobilien online zu erwerben, zu konfigurieren und abzuwickeln. Dabei begleitet das Start-up die Immobilienunternehmen und seine Erwerber durch den gesamten Projektzyklus. Die cloud-basierte Software ermöglicht Bauträgern, Projektentwicklern und Generalunternehmen mehr Transparenz, eine einheitliche Kommunikation sowie eine lückenlose Dokumentation. Dadurch werden Verzögerungen im gesamten Projektzyklus deutlich reduziert.

In der Umsetzung setzt Propster auf die Kombination von Machine Learning und E-Commerce, indem demografische Daten, Projektspezifikationen und Kundeninformationen genutzt werden. Dadurch kann die optimale Konfiguration bereits vor der Vermarktung ermittelt werden und der Immobilienprojektentwickler kann auf eine sichere Planung vertrauen. Durch die Verlagerung der Konversation und Entscheidungsfindung auf eine intelligente digitale Plattform entfallen darüber hinaus bis zu 75 % der ansonsten nötigen persönlichen Kundentermine.

Das Wiener PropTech bedient derzeit über 90 Kunden in Deutschland, österreich, Schweiz, Großbritannien und Slovenien mit einem Projektvolumen von rund 3 Milliarden Euro. Dabei kommt die Plattform von Propster aktuell bei knapp 15.000 Wohn- und Büroeinheiten zum Einsatz. Zu den Kunden gehören unter anderem der Strabag Konzern, die Frank Gruppe, Apo Projekt, Corpus Sireo und die Zima Unternehmensgruppe. In den vergangenen vier Jahren ist das Unternehmen von anfänglich fünf auf mittlerweile 33 Mitarbeiter angewachsen.

"Die Immobilienbranche befindet sich mitten im Digitalisierungsprozess. Unsere Lösungen erfüllen die Erwartungen von Bauunternehmen und Immobilienprojektentwicklern: Sie optimieren die Interaktion mit den Erwerbern, vereinfachen Prozesse und gestalten sie dadurch effizienter", erklärt Milan Zahradnik, Gründer und CEO von Propster: "Die Tatsache, dass wir neue und bestehende Investoren auch in Corona bedingt schwierigen Zeiten von uns überzeugen konnten, zeigt, wie vielversprechend und zukunftsorientiert unser Geschäftsmodell eingeschätzt wird."

  • CEO Milan Zahradnik (Foto: Stefan Joham)
    uploads/pics/CEO_Milan_Zahradnik__c__stefanjoham__1_.jpg

Propster | Sonderwunsch Meister GmbH

Kohlmarkt 8-10, 1010 Wien
Österreich
+43 1 3610101-0

Details


< Zurück zur Übersicht