< Zurück zur Übersicht

Mobility-Fintech-Start-up "ViveLaCar" launcht Automietservice in Österreich

31. Mai 2021 | 09:04 Autor: leisure communications Startseite, Wien

Wien (A) Vor einem Jahr ist ViveLaCar mit einem innovativen Auto-Abo in Österreich gestartet und hat inzwischen viele Freunde gefunden. Mit "Auto-Abo ab 18" schafft das Start-up aus Wien nun ein maßgeschneidertes Angebot für Fahranfänger. Mit nur wenigen Klicks ist das Wunschauto schnell gebucht und kann in wenigen Tagen beim Markenhändler abgeholt oder auf Wunsch auch geliefert werden. Der Monatspreis deckt alle Kosten außer Treibstoff beziehungsweise Strom und richtet sich nach dem gewählten Kilometerpaket. Dieses kann monatlich kostenlos gewechselt werden und damit wird auch nur das bezahlt, was gefahren wird. Das bedient die Erwartungen einer Generation, die auf die Schonung von Ressourcen besonders achtet und Flexibilität schätzt. Dazu passt dann auch, dass das Abo jederzeit mit einer kurzen Frist gekündigt werden kann.

Mit ViveLaCar kommen Führerscheinneulinge jetzt zum eigenen Auto, ohne es besitzen, kaufen oder finanzieren zu müssen. "Auto-Abo ab 18" wird über die eigene Plattform angeboten und steht exemplarisch für den Trend "nutzen statt besitzen". Junge Menschen können ganz ohne Risiko ein modernes Auto im Abo zu nutzen und dabei flexibel bleiben.

"Wir haben ganz bewusst bestimmte Fahrzeuge für diese junge Zielgruppe definiert. Dank der flexiblen Nutzung und dem risikofreien Start in die eigene Mobilität gehen wir von einer starken Nachfrage aus", so Mathias R. Albert, Gründer und CEO von ViveLaCar.

"Mit dem 'Auto-Abo ab 18' können Eltern und Großeltern zukünftig den Nachwuchs mit modernster Technik, umweltfreundlichen Antrieben und geringem Aufwand mobil machen, anstatt mit langer Bindung ein Auto zu kaufen oder einen alten Gebrauchtwagen dem Fahranfänger vor die Tür zu stellen."

Die Buchung ist 100 Prozent digital und innerhalb von nur wenigen Minuten erledigt – so können auch Eltern oder Großeltern das gewünschte Fahrzeug buchen und tragen den Führerscheinneuling als Nutzer ein. Für das "Auto-Abo ab 18" stehen Fahrzeuge mit einer Motorleistung von maximal 99 kW sowie einem Fahrzeugwert von bis zu 20.000 Euro zur Verfügung. Abonnenten genießen die volle Kostenkontrolle und haben die Wahl zwischen sechs Kilometerpaketen von 200 bis 2.500 Kilometern im Monat, die monatlich angepasst werden können – wer weniger fährt, zahlt weniger!

Ein "Auto-Abo ab 18" gibt es bereits ab 284,90 Euro. Beim genannten Beispiel handelt es sich um einen Ford Fiesta, bei 200 Kilometern im Monat. Eine Anzahlung ist nicht zu leisten und bezahlt wird mit der Kreditkarte oder via Lastschrift.

"'Mit Auto-Abo ab 18' erweitern wir das Angebot von ViveLaCar gegenüber einer Zielgruppe, die für die Automobilindustrie immer wichtiger wird", so Albert. "Die oft kritische Haltung gegenüber dem Auto kann so überwunden werden, etwa durch zielgerichtete Angebote von E-Fahrzeugen und natürlich durch den Anreiz, weniger zu fahren."

ViveLaCar hat sich zum Ziel gesetzt, Endkunden in einer rein digitalen Journey durch ein One-Click-Shopping Fahrzeuge aller Marken und Modelle im Auto-Abo zur Verfügung zu stellen. Der Monats-Alles-Inklusive-Preis beinhaltet bereits sämtliche Kosten wie Wertverlust, Steuern, Vollkaskoversicherung, Wartungs- und Verschleißkosten, Kosten für das Pickerl, die Vignette sowie Reifenkosten.

    ViveLaCar Wien GmbH

    Thomas-Klestil-Platz 13, 1030
    Österreich
    +49 711 234 321 10

    Details


    < Zurück zur Übersicht