< Zurück zur Übersicht

Designerin Mascha Lina Borodin

Maschalina: Schmuck in Handarbeit

04. Mai 2017 | 16:51 Autor: Maschalina Österreich, Wien

Wien (A) Der edle Ohrschmuck von Maschalina, wird in sauberer Handarbeit in einem sozialen Verein in Wien produziert. Der Verein ermöglicht ausländischen Frauen einen Einstieg in den Arbeitsmarkt, in dem diese sowohl Deutschkurse besuchen als auch handwerkliche Tätigkeiten, wie z.B. das Herstellen von Ohrringen, erlernen können.

Die Motivation der österreichischen Designerin Mascha Lina Borodin gilt dem Unterstreichen weiblicher Individualität und dem Betonen der schönsten Seite jeder Frau. Hauptaugenmerk des Labels sind die opulenten Statement-Ohrringen. Berühmtheiten wie Gossip Girl Star Kelly Rutherford, Germany´s Next Topmodel Kim Hnizdo, und Schauspielerin Marie Nasemann haben die außergewöhnlichen Anfertigungen aus Halbedelsteinen und Swarovski Perlen bereits getragen. Gegründet wurde das Schmuck-Unternehmen, welches ursprünglich nur ein Ausgleich zum Jura-Studium der Designerin war, bereits 2013 in Salzburg. Im vergangenen Februar war Maschalina Teil der Milano Fashion Week und präsentierte sich neben 140 internationalen Schmuck Designerin auf der Artistar Jewels 2017 im Palazzo Giureconsulti, sponsored by Vogue Accessory.

    Mascha Lina Borodin

    Klopsteinplatz 3/22, 1030 Wien, Österreich
    +43 650 5180075

    Details


    < Zurück zur Übersicht