< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r. Maximilan Unger, Partner bei TheVentury, Nicole Stroj, Head of Organisational Innovation bei Raiffeisen Bank International AG, Aleksandra Petkov-Georgieva, Senior Innovation Manager bei Raiffeisen Bank International AG und Katharina Binder, Head of Accelerator bei TheVentury

Innovationsagentur TheVentury startet neues Accelerator-Programm mit Raiffeisen Bank International

07. April 2021 | 12:50 Autor: Ketchum Publico Startseite, Wien

Wien (A) Agiles Arbeiten wie ein Start-up: Die Wiener Innovationsagentur TheVentury öffnet ihren erfolgreichen Start-up Accelerator „ELEVATE“ nun erstmals auch für etablierte Unternehmen. Erster prominenter Teilnehmer im neuen Batch ab März ist die Raiffeisen Bank International (RBI). In einem intensiven viermonatigen Programm soll nun die erste Idee einer innovativen Finanzlösung für den Landwirtschaftsbereich gemeinsam mit TheVentury zu einem geschäftsfähigen Prototyp entwickelt werden.

Von der Idee zum marktreifen Prototyp: Seit 2016 führt die Wiener Innovationsagentur TheVentury junge Unternehmen mit ihrem erfolgreichen Accelerator-Programm ELEVATE durch den entscheidenden ersten Innovations- und Wachstumsprozess. Das bisher ausschließlich für ausgewählte heimische und internationale Start-ups zugängliche Programm ist seit März nun auch für Corporates geöffnet. So sollen zukünftig auch ausgewählte Intrapreneur-Teams großer Unternehmen, also unternehmerisch handelnde und innovationsorientiere Mitarbeiter*innen in Organisationen, ressourcenschonend dabei unterstützt werden, in einem inspirierenden Start-up-Umfeld mit Hilfe von agilen Prozessen und externem Knowhow neue technologische Lösungen zu entwickeln. Bereits zum Start ist mit der Raiffeisen Bank International (RBI) ein namhafter Teilnehmer im neuen Programm vertreten.
 
„Für große, etablierte Unternehmen können neue externe Impulse oftmals besonders bedeutend sein, um Innovationen weiter voranzutreiben. Mit der Öffnung unseres Accelerator-Programms ELEVATE bieten wir ihnen fortan ein agiles und inspirierendes Umfeld, um Seite an Seite mit jungen Start-ups an zukunftsweisenden Ideen und Geschäftsmodellen zu arbeiten. Dabei werden sie von unseren Expert*innen durch den gesamten Innovationsprozess begleitet und mit dem nötigen Knowhow in allen Bereichen operativ unterstützt. Wir freuen uns natürlich sehr darüber, dass wir bereits zum Start mit der Raiffeisen Bank International einen namhaften und innovationsgetriebenen Player von unserem Konzept überzeugen konnten“, erklärt Katharina Binder, Head of Accelerator, TheVentury.
 
Eine innovative Finanzlösung aus dem Bootcamp
Als eine der führenden Kommerz- und Investmentbanken in Österreich, mit ihrem Heimmarkt Zentral- und Osteuropa, ist die Raiffeisen Bank International ein entscheidender Treiber der Digitalisierung im Bankwesen. Im Sinne ihrer Mission “We transform continuous innovation into superior customer experience” setzt die RBI für neue innovative Impulse nun auch auf die Zusammenarbeit mit TheVentury.
 
Die ersten Weichenstellungen passierten dazu bereits im Vorfeld des ELEVATE-Programms: Innerhalb von wenigen Monaten wurde in einem gemeinsamen Auswahlprozess ein RBI-Innovationsteam aufgestellt, das im Anschluss mit den Expert*innen von TheVentury an der Problemvalidierung und Risikominimierung rund um eine neue Finanzlösung im Landwirtschaftsbereich arbeitete. Im viermonatigen Accelerator-Programm geht es nun darum, die entstandene Produktidee zu einem marktfähigen Prototyp weiterzuentwickeln – und das in einem durchaus ungewohnten Setting. Zusammen mit drei Start-ups wird das Team in Wien fünf mehrtägige Bootcamps durchlaufen und begleitend dazu mit Unterstützung der Spezialist*innen von TheVentury und zahlreichen externen Mentor*innen intensiv an ihrem Projekt arbeiten.

Nicole Stroj, Leiterin der Abteilung Organisational Innovation bei der RBI, erklärt: „Wir freuen uns, gemeinsam mit unserem Partner TheVentury, unsere Innovationsbestrebungen weiter voranzutreiben. Innovation ist ein essenzieller Bestandteil unserer Strategie, und soll die RBI dabei unterstützen, die Customer Experience stetig und nachhaltig zu verbessern und zu optimieren. Die Zusammenarbeit mit TheVentury ergänzt unsere zahlreichen, gruppenweiten Initiativen im Bereich Innovation, wie beispielsweise unser sehr erfolgreiches Fintech-Partnerschaftsprogramm „Elevator Lab“, das größte in Zentral- und Osteuropa, oder auch unser Intrapreneurship-Programm „Innovation Garden“. All diese Maßnahmen unterstützen uns dabei, der am meisten empfohlene Finanzdienstleister in unseren Märkten zu werden.“
 
RBI Seite an Seite mit drei jungen Start-ups
Gemeinsam mit der Raiffeisen Bank International nehmen drei ausgewählte Tech-Start-ups am aktuellen ELEVATE-Programm teil:

WeDress, Österreich
WeDress Collective ist eine Peer-to-Peer-Modevermietungsplattform, die es Mitgliedern sicher und schnell ermöglicht, Kleidung und Accessoires zu teilen. Sozusagen das neue Airbnb der Mode.

Lella, Polen/Kanada
Lella ist eine smarte Self-Care-Concierge-App, die Mütter weltweit mit Expert*innen und passenden Produktanbietern aus den Bereichen Erziehung, Gesundheit und Beauty zusammenbringt.

PT Semantics, Österreich
TopX, entwickelt vom Wiener Legal-Tech-Start-up PT Semantics, ist eine Dokumenten-Retrieval-Software für das kundeneigene digitale Archiv. Damit können Dokumente und Klauseln noch schneller lokal verwaltet und abgerufen werden.
 
„De-Risking Innovation“ mit TheVentury
Der ELEVATE Accelerator von TheVentury ist als viermonatiges Programm mit Bootcamps und laufender operativer Betreuung konzipiert. Innovationsteams von etablierten Unternehmen und junge Start-ups arbeiten dabei Seite an Seite, um ihre Ideen und Geschäftsmodelle zu einem marktreifen Produkt oder einer Dienstleistung weiterzuentwickeln. In dieser Konstellation profitieren sowohl Start-ups als auch Corporates, um voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu beflügeln. Begleitet werden sie in diesem intensiven Innovationsprozess durch Coaching und operative Unterstützung von Expert*innen aus den Bereichen Softwareentwicklung, Data Science, Design und datengetriebenes Marketing. Zudem stellt die Innovationsagentur im passenden Setting auch die nötige Infrastruktur mit IT-Ressourcen und Arbeitsplätzen in Wien zur Verfügung.
 
Gearbeitet wird dabei mit einem „Lean Start-up“-Ansatz, also ein sehr agiles und ressourcenschonendes Arbeiten, bei dem auch laufend nächste Schritte und Maßnahmen offen evaluiert werden. Im Mittelpunkt von ELEVATE steht zudem die Leitidee der Innovationsagentur TheVentury: „De-Risking Innovation“.
 
„Innovation ist im Kern risikobehaftet, ungewiss und unterliegt Hypothesen, die unterschiedlich fundiert sind. Im Sinne von ‚De-Risking Innovation‘ helfen wir Unternehmen dabei, konkrete Fakten aus Annahmen des Geschäftsmodells abzuleiten. Mit Hilfe von unterschiedlichen Erhebungen in potentiellen Zielgruppen und Märkten können so Folgeinvestitionen auf einem soliden Wissensfundament aufbauen und das Risiko aus der Umsetzung von Innovationsprojekten reduziert werden“, so Maximilian Unger, Partner bei TheVentury.
 
Nächster ELEVATE Batch für Unternehmen startet im September
Der nächste Batch des ELEVATE Accelerator-Programms startet im September 2021. Die zweite Runde steht dabei ab sofort für drei Corporates und sechs Start-ups offen. Alle Informationen zu ELEVATE und der Anmeldung zum zweiten Batch unter: www.elevate.theventury.com
 
Über TheVentury
Von der ersten Vision über die Validierung bis hin zur erfolgreichen Marktskalierung: Die Wiener Innovationsagentur TheVentury unterstützt Start-ups und etablierte Unternehmen im Einsatz neuer technologischer Lösungen und begleitet sie durch den gesamten Innovationsprozess. Dabei setzt das in 2016 gegründete Unternehmen neben externer Beratung sehr stark auf die interne Umsetzung der Projekte durch ihre Serviceleistungen in den Bereichen Growth Marketing, Daten- und Softwareentwicklung. Das eigene Accelerator-Programm ELEVATE führt Intra- & Entrepreneure ressourcenschonend durch den entscheidenden ersten Innovations- und Wachstumsprozess neuer Geschäftsmodelle.

Über Raiffeisen Bank International
Die RBI betrachtet Österreich, wo sie als eine führende Kommerz- und Investmentbank tätig ist, sowie Zentral- und Osteuropa (CEE) als ihren Heimmarkt. 13 Märkte der Region werden durch Tochterbanken abgedeckt, darüber hinaus umfasst der RBI-Konzern zahlreiche andere Finanzdienstleistungsunternehmen beispielsweise in den Bereichen Leasing, Vermögensverwaltung und M&A.
Rund 45.000 Mitarbeiter betreuen 17,2 Millionen Kunden in rund 1.900 Geschäftsstellen, der weitaus überwiegende Teil davon in CEE. Die Aktie der RBI notiert an der Wiener Börse. Die Raiffeisenlandesbanken halten rund 58,8 Prozent an der RBI, der Rest befindet sich im Streubesitz. Innerhalb der Raiffeisen Bankengruppe ist die RBI das Zentralinstitut der Raiffeisenlandesbanken sowie sonstiger angeschlossener Kreditinstitute.

    TheVentury GmbH

    Praterstrasse 1/38, 1020 Wien
    Österreich
    +43 670 2012184

    Details


    < Zurück zur Übersicht