< Zurück zur Übersicht

v.l.: Guido Gualdoni, CEO G.ST Antivirals, Michaela Fritz, Vizerektorin der MedUni Wien für Forschung und Innovation, Johannes Stöckl, Co-Founder G.ST Antivirals

Guido Gualdoni und Johannes Stöckl vom Start-up G.ST Antivirals sind die „Inventors of the Year“ 2020

23. März 2021 | 11:03 Autor: Ketchum Publico Startseite, Wien

Wien (A) Mit dem “Inventor of the Year” der Medizinischen Universität Wien wurden im März 2021 zwei vielversprechende Medizin-Forscher und Start-up-Unternehmer für ihre Erfindung einer neuartigen Behandlung von Virusinfektionen ausgezeichnet.

Die erfolgreiche Forschungsarbeit der Preisträger mündete 2019 in der Gründung des Start-ups G.ST Antivirals durch das Entwickler-Duo Guido Gualdoni und Johannes Stöckl. Die beiden stehen damit an der Spitze eines jungen Unternehmens mit Hauptsitz in Wien, das bereits sechs Mitarbeiter:innen beschäftigt. Kernprodukt des Start-ups ist ein neuartiges Medikament zur Therapie von Virusinfektionen, das vor allem gegen Schnupfen und Erkältungen, aber auch schwere Atemwegserkrankungen wirksam zum Einsatz kommen könnte. Aufgrund der Pandemie setzt sich G.ST Antivirals auch mit der Medikamentenforschung zur Behandlung von COVID-19 auseinander.

„Seit unserer Gründung im Jahr 2019 hat sich viel getan. Im Vorjahr konnten wir erfolgreich eine Seed-Finanzierungsrunde abschließen und haben das IST Cube als Lead Investor gewonnen. Mit der MedUni Wien arbeiten wir weiterhin eng zusammen. 2021 wollen wir planmäßig mit der klinischen Phase an der Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie beginnen“, so Guido Gualdoni, Forscher und CEO von G.ST Antivirals zum bisherigen Weg des jungen Unternehmens.

Guido Gualdoni (33) fungiert als Geschäftsführer des Start-ups. Er war zuvor mehrere Jahre als Arzt und Forscher an der Universitätsklinik für Innere Medizin in der Abteilung für Nephrologie und Dialyse sowie am Institut für Immunologie der Medizinischen Universität Wien tätig. Sein Studium der Medizin schloss der Unternehmer ebenso in Wien ab und absolvierte teils parallel hierzu ein PhD-Studium in Immunologie welches er  2016 erfolgreich beendete. Im Rahmen des Studiums sammelte Guido Gualdoni auch internationale Erfahrung während seiner Aufenthalte in Sambia, China, Deutschland und den USA.

Johannes Stöckl (55) ist Co-Gründer und leitet neben seiner Tätigkeit bei G.ST Antivirals derzeit am Institut für Immunologie der MedUni Wien die Forschungsabteilung „Regulation des Immunsystems“ und unterrichtet an der Wiener Universität. Seine Habilitation machte der Immunologie-Experte 2003, den PhD schloss er Mitte der Neunzigerjahre ab. Zuvor studierte der gebürtige Niederösterreicher Mikrobiologie an der Medizinischen Universität Wien. In seiner Laufbahn als Medizin-Forscher veröffentlichte der Experte bereits über 74 wissenschaftliche Arbeiten und 24 Fachvorträge.

„Inventor of the Year“ zur Förderung erfolgreicher Pionier:innen
Mit der Auszeichnung „Inventor of the Year“ der Medizinischen Universität Wien werden seit 2012 herausragende Erfindungen im medizinischen Bereich gekürt. Die Preisträger:innen stammen aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen, dennoch verbindet sie eines: Innovationsgeist, Neugier und langjährige wissenschaftliche Forschungsarbeit für verschiedene Disziplinen der Medizin. Die Medizinische Universität Wien zählt zu den bedeutendsten Forschungsinstitutionen in Europa und unterstützt in dieser Rolle erfolgreiche Projekte wie das von den beiden Preisträgern gegründete Spin-off Start-up G.ST Antivirals.

  • v.l.: Guido Gualdoni, CEO G.ST Antivirals, mit Co-Gründer Johannes Stöckl, G.ST Antivirals
    uploads/pics/Inventors_of_the_Year_2020_der_MedUni_Wien.jpg

G.ST Antivirals GmbH

Löwengasse 39/11, 1030 Wien
Österreich

Details


< Zurück zur Übersicht