< Zurück zur Übersicht

1MillionStartups: Größte Startup-Gallerie der Welt nimmt weiter Fahrt auf

24. April 2017 | 15:45 Autor: Startaparat Österreich, Wien

Wien (A) Die von der Business Angelina Selma Prodanovic gegründete Plattform 1MillionStartups zielt auf Unternehmen ab, die "echte Probleme" lösen. Ihre Sichtbarkeit soll durch die Online-Gallerie erhöht werden.

“Über 25 Jahre Erfahrung in dem Gebiet haben mir gezeigt, dass Sichtbarkeit die Schlüsselvoraussetzung für Startup-Erfolg ist”, sagt Selma Prodanovic. Ihr bereits Ende 2015 gestartetes Projekt 1MillionStartups will genau diese Sichtbarkeit erreichen. Angesprochen sind jedoch nicht alle Startups. Nur wer “echte Probleme” löst, soll auf der Plattform eine Bühne bekommen. Schätzungen zufolge starten jährlich etwa 100 Millionen Entrepreneure ein Business. Bis 2020 soll es weltweit eine Milliarde Selbstständige geben. “Wir sind überzeugt, dass zumindest eine Million davon sich der Lösung der großen Herausforderungen unseres Planeten verschrieben hat”, sagt Prodanovic. Diese Million wolle man mit der Online-Gallerie unterstützen.

Neue Möglichkeiten für Startups außerhalb der “Unicorn-Zentren”
Die bereits jetzt größte Startup-Gallerie der Welt soll, geht es nach Prodanovic, für alle Player im Startup-Ecosystem zur verlässlichen Informationsquelle werden. So sollen etwa Investoren in Zukunft bei ihren Entscheidungen um einen Blick auf die Plattform nicht mehr herum kommen. “Auf 1MillionStartups kann man sofort sehen, ob irgendwo auf der Welt schon jemand die gleiche Lösung anbietet. Das eröffnet vor allem für Startups und Business Angels außerhalb der großen ‚Unicorn-Zentren‘ ganz neue Möglichkeiten”, erklärt Prodanovic.

Globale Business Angel-Verbände unterstützen Plattform
 Bereits in einer frühen Phase konnte sich 1MillionStartups die Unterstützung wichtiger Player der globalen Startup-Community zusichern. So wird die Plattform vom European Business Angel Network (EBAN), vom African Business Angel Network (ABAN), vom Global Business Angel Network (GBAN) sowie vom Global Entrepreneurship Network (GEN) unterstützt. Um die Internationalität der Plattform zu betonen, fand das globale Launch-Event vergangenen März beim Global Entrepreneurship Congress in Johannesburg, Südafrika statt, wo EBAN-Präsidentin Candace Johnson das Potenzial der Plattform hervorstrich: “Es ist eine weltweite Bewegung, die uns näher an eine globale Entrepreneur-Gesellschaft bringen wird”.

“Kein Land wird von uns zurückgelassen.”

100 Millionen Euro Investment bis 2030
Neben den großen Business Angel-Verbänden wird 1MillionStartups auch von einer Reihe von Corporates, NGOs, Medien und VCs unterstützt. Zudem hat die Plattform Kooperationen mit der UNIDO und wurde kürzlich als Best Practice Beispiel für den Beitrag der Wirtschaft zum Erreichen der UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung genannt. Prodanovic blickt optimistisch in die Zukunft: “Kein Land wird von uns zurückgelassen. Wir haben Einblick in die Herausforderungen, denen Startups weltweit gegenüberstehen und kennen Lösungen dafür. 1MillionStartups gibt Entrepreneuren globale Sichtbarkeit und die Chance zu lernen, sich auszutauschen und Kapital für die Lösung der großen Probleme aufzustellen. Wir sehen Startups als globale Kraft mit dem Potenzial, die großen Herausforderungen zu bewältigen und bis 2030 werden wir daher 100 Millionen Euro investiert haben.”

    Startaparat

    Neustiftgasse 32-34, 1070 Wien, Österreich
    +43 1 8907342

    Details


    < Zurück zur Übersicht