< Zurück zur Übersicht

Alfred Eichblatt, Hervis Geschäftsführer, Hans K. Reisch, SPAR Geschäftsführer, Claudia Witzemann, weXelerate Geschäftsführerin, Gregor Wallner, Jingle Gründer, Maxim Fedyukov, Texel Gründer (Foto: Hervis)

Hervis kooperiert mit weXelerate und investiert in neue Produkte

27. November 2018 | 14:33 Autor: Ecker & Partner Startseite, Wien

Wien (A) Der heimische Sporthändler Hervis ist eine Kooperation mit dem Startup-Hub weXelerate eingegangen und investiert kräftig in neue Angebote, Services und Produkte. Gemeinsam mit vier Startups arbeitet man bereits konkret an Lösungen, mit einem weiteren ist man im Gespräch. Vor allem das Service in den Hervis-Filialen und im Onlineshop soll weiter verbessert werden. So wird das junge Unternehmen Texel exklusiv für Hervis eine „Single Sensor Solution“ einbringen. 

Der 3D Body Scanner erstellt ein digitales Modell des Körpers, mit dem die genaue Bekleidungsgröße ermittelt wird. Jingle integriert mit einem Chatbot einen „intelligenten Shoppingassistenten“ im Hervis-Onlineshop. Mit ihm kann man nicht nur chatten, sondern auch Dialoge führen. Im Bereich Neuheiten für die Wintersaison sind individuell angepasste Produkte mit Rundumkomfort besonders gefragt. Das im Vorjahr eingeführte Ski-Bring-Service wird weiter ausgebaut.

Startup Texel ermöglicht digitale Größen
Viele Kunden sind sich bezüglich ihrer genauen Größe oft unsicher. Hinzu kommt, dass die Schnitte der unterschiedlichen Hersteller variieren. Das Unternehmen Texel wird exklusiv für Hervis eine „Single Sensor Solution“ einbringen. Dieser Ganzkörperscanner ist eine Erweiterung des bestehenden Hervis Body Lab und soll Kunden im digitalen Einkaufserlebnis eine Orientierungshilfe bieten. Durch die Vermessung des Körpers wird ein digitales Modell des Körpers erstellt. Kunden erhalten nach der Analyse ihre passgenaue Bekleidungsgröße. Die „Single Sensor Solution“ steht ab 2019 für Hervis-Kunden zur Verfügung.

Jingle entwickelt Shoppingassistenten der Zukunft
Das junge Startup Jingle integriert mit einem Chatbot einen „intelligenten Shoppingassistenten“ in den Hervis Onlineshop. Die Kommunikation zwischen dem Chatbot und dem Kunden ist jedoch nicht nur rein textbasiert. Durch die innovative Software kann sogar schon mittels natürlicher Sprache mit dem Chatbot kommuniziert werden. Im Lauf des Jahres 2019 ist der Chatbot für Hervis-Kunden rund um die Uhr, sieben Tage die Woche erreichbar. Die Kunden bekommen innerhalb weniger Sekunden und zu jeder Tages- und Nachtzeit Antworten auf ihre Fragen.

Intelligentes Übersetzen und Bestellen
Hervis betreibt 210 Hervis Sports-Märkte in sieben Ländern. Um den Kunden in allen Ländern die bestmögliche Kommunikation zu bieten, arbeitet Hervis mit dem Startup Text United an einer Lösung, die das Übersetzen von Websites mithilfe künstlicher Intelligenz unterstützt und teilweise sogar automatisiert. Mit OrderLion arbeitet Hervis an einer Optimierung des Bestellprozesses, die vor allem für Lieferanten und den Einkauf vielerlei Vorteile bieten soll.

Mit dieser Lösung werden alle Bestellungen direkt mit der Warenwirtschaft vernetzt und abgewickelt. Auch die Möglichkeit von Bestellvorhersagen sollen evaluiert werden: der Warenbedarf könnte somit zukünftig vollautomatisch erfasst werden.

„Die digitale Transformation hat unser Geschäft in den letzten Jahren radikal verändert. Deswegen investieren wir in neue Technologien und setzen als Kooperationspartner des Startup- und Innovationshubs weXelerate Zeichen für die Zukunft des Handels – mit dieser Kooperation nehmen wir eine absolute Vorreiterrolle in der Branche ein,“ erklärt Hans K. Reisch, SPAR-Vorstand.

„Kaum eine Branche ist so dynamisch wie der Sporthandel: Trends verändern das Produktsortiment laufend, Services werden permanent an die Bedürfnisse der Kunden angepasst. Als größte heimische Sportfachmarkt-Kette sind wir täglich gefordert. Unsere Zusammenarbeit mit weXelerate trägt dieser Dynamik Rechnung. Wir arbeiten mit jungen Teams aus der Startup-Szene an Lösungen, die unser Angebot für den Kunden noch moderner machen,“ beschreibt Hervis-Geschäftsführer Alfred Eichblatt.

Claudia Witzemann, Geschäftsführerin von weXelerate, über die Kooperation mit Hervis und Spar: „Der rasante technologische und gesellschaftliche Wandel stellt an Unternehmen die Anforderung zur laufenden Weiterentwicklung. Das einzigartige weXelerate-Ecosystem bietet dabei den Raum für Innovation, Vernetzung und Erfolg. Gemeinsam mit den Startups Texel und Jingle zeigen unsere Kooperationspartner Spar und Hervis auf, wie solche Innovationsprozesse in die Praxis übersetzt und dabei konkrete Projekte mit Mehrwert für Kundinnen und Kunden geschaffen werden.“

Einzigartig in Österreich: Bring-in-Service für Ski
Mit einer Serviceoffensive im Bereich Skiverleih reagiert Hervis auf veränderte Kundenbedürfnisse: Hervis bietet den größten österreichischen Skiverleih und bietet zudem ein praktisches Bring-in-Service. Dieses Service ist in Österreich einzigartig: Leihskier werden dem Kunden ins Hotel gebracht, dort angepasst und nach dem Urlaub wieder abgeholt. Nach enormem Zuspruch in der vergangenen Skisaison wird dieses Service massiv erweitert und heuer in den meisten Skigebieten Österreichs angeboten. Fährt ein Kunde in ein bestimmtes Skigebiet, kann er vorher nachsehen, ob das Service in der Region angeboten wird.

Wintersport mit Totalkomfort: Warm, weich und individuell angepasst
Auch die Produktwelt verändert sich laufend. Hervis bringt in dieser Wintersaison vor allem neue, leichte Materialien und noch mehr Convenience für den Kunden, sowohl im Bereich Sportartikel als auch bei Fashion und Schuhen. So ersetzt das leichte und wärmeisolierende Material „PrimaLoft“ die herkömmliche Daune, leistbare Mode aus Schafwolle wärmt besonders angenehm und Aluminiumpunkte sorgen für optimale Wärmespeicherung in Outdoor-Fashion-Artikeln. Heizbare, via App gesteuerte Socken und Handschuhe bringen zusätzlichen Komfort beim Wintersport. Nach wie vor im Trend: Individuell angepasste Produkte. Dank der „Atomic Memory Fit“-Technologie können Schischuhe durch Erhitzen in einem „Ofen“ innerhalb von wenigen Minuten perfekt an den Fuß angepasst werde – Druckstellen oder Blasen sind damit kein Thema mehr! Trends wie „Snow Tubes“ oder die „Ugly Christmas Sweater“ ergänzen das Wintersortiment bei Hervis.

„Ob Profi oder Hobbysportler – jeder soll sich bei Hervis gut beraten fühlen und das richtige Produkt finden. Das ist unsere Kernkompetenz und deshalb investieren wir weiter in Innovation, Service und die Produktwelt. Ich freue mich auf ein starkes Winter- und Weihnachtsgeschäft“, meint Alfred Eichblatt abschließend.

    Hervis Sport- und Modegesellschaft m.b.H.

    Walser Bundesstraße 35, 5071 Wals
    Österreich
    +43 662 8964-0

    Details

    weXelerate GmbH

    Praterstraße 1, 1020 Wien
    Österreich
    +43 1 934 6846

    Details


    < Zurück zur Übersicht