< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r.: Monika Crepaz (Moniletti), Herbert Wimberger (WimTec), Friedrich Riess (Riess Kelomat), Ernst Gugler (gugler*), Johann Reiter (Vetropack), Petra Bohuslav (Wirtschaftslandesrätin Niederösterreich), Herbert Schlossnikl (Vöslauer), Manfred Mahrle ( B. Braun Austria) (© respACT)

Unternehmertreff der niederösterreichischen Nachhaltigkeitspioniere

23. November 2016 | 14:11 Autor: APA-OTS Startseite, Wien

Wien (A) Der Unternehmertreff von respACT, der Unternehmensplattform für verantwortungsvolles Wirtschaften, beim Gastgeber Vetropack Austria GmbH stand im Zeichen des Trigos – Österreichs renommierter Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften – sowie der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs).

50 TeilnehmerInnen, unter anderen VertreterInnen der Betriebe Riess, Siemens AG, Josef Lux, AggloFer, Variotherm und MAM Babyartikel GmbH nutzten die Möglichkeit, sich über nachhaltiges Wirtschaften auszutauschen. Der Vorstand der Vöslauer Mineralwasser AG und Vorstandsmitglied von respACT, Herbert Schlossnikl, konnte 2012 den TRIGOS entgegennehmen: "Wir sind überzeugt, dass nachhaltiges Handeln eine Grundvoraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens ist."

Trigos zeigt Vielfalt nachhaltigen Wirtschaftens in Niederösterreich
"Die niederösterreichischen Trigos Gewinner und nominierten Unternehmen beweisen, dass sie ihre gesamtgesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und alle Aspekte von Nachhaltigkeit in ihr tägliches Geschäft integrieren. Ihrem Engagement gebührt besonderer Dank.“, so Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav. Sie präsentierte die neue Publikation „Niederösterreichische Nachhaltigkeitspioniere – Impulse für verantwortungsvolles Wirtschaften von Trigos -Nominierten &-Gewinnern“. Alle Projekte der 56 niederösterreichischen Betriebe, die seit dem Jahr 2005 beim Trigos nominiert waren bzw. gewonnen haben, sind abgebildet. Das Druckwerk zeigt die Vielfalt und Besonderheit nachhaltigen Wirtschaftens in Niederösterreich und soll zu weiteren Nachhaltigkeitsideen inspirieren.

Trigos Gewinner präsentieren innovative Nachhaltigkeitsideen
Die Betriebe Vetropack Austria GmbH, WimTec, Erste Raabser Walzmühle sowie B. Braun GmbH präsentierten ihre Nachhaltigkeitsschwerpunkte und gaben Anregungen zur erfolgreichen Umsetzung innovativer Ideen im Unternehmen. Die Themenpalette erstreckte sich von betrieblicher Gesundheitsförderung über regionale Wertschöpfung bis zu nachhaltiger Produktion und sauberer Energie. Johann Reiter, Geschäftsführer Vetropack Austria GmbH und Gastgeber der Veranstaltung, betonte dabei die Wichtigkeit des TRIGOS: „Der TRIGOS motiviert uns, bereits Erreichtes als Bestätigung und Ansporn für zukünftige Herausforderungen zu sehen.“
Sustainable Development Goals (SDGs) auch für niederösterreichische Betriebe relevant

Die Auseinandersetzung mit den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) ist auf regionaler sowie nationaler Ebene unerlässlich, um globalen Herausforderungen bestmöglich zu begegnen. Die Gugler GmbH sowie die EVN AG sind dabei Pioniere in Niederösterreich und gaben Inputs zur Umsetzung der Ziele im eigenen Unternehmen.

Abgerundet wurde das Programm durch eine spannende Betriebsbesichtigung der Vetropack Austria GmbH, dem führenden Hersteller von Verpackungsglas, Glasflaschen und Konservengläsern.

    respACT

    Wiedner Hauptstraße 24/11, 1040 Wien
    Österreich
    +43 1 710107-70

    Details


    < Zurück zur Übersicht