< Zurück zur Übersicht

Mag. Daniel Riedl, CEO (Foto: BUWOG)

BUWOG Group präsentiert Ergebnisse des ersten Halbjahres 2015/16

21. Dezember 2015 | 08:54 Autor: M&B PR Startseite, Wien

Wien (A) Die BUWOG AG hat ihre erfolgreiche Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2015/16 unvermindert fortgesetzt und ihr operatives Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um rund 13 Prozent auf EUR 81,7 Mio. gesteigert.

Neben der weiterhin hohen Profitabilität des operativen Geschäfts ist das Konzernergebnis in der ersten Geschäftsjahreshälfte maßgeblich durch die stets zweimal jährlich erfolgende externe Bewertung des Immobilienvermögens der BUWOG Group geprägt. Hieraus resultiert für das erste Halbjahr ein deutlich gesteigertes Neubewertungsergebnis von EUR 113,3 Mio. (1.Halbjahr 2014/15: EUR 35,2 Mio.). Dieses reflektiert damit vor allem die anhaltend positive Entwicklung des Transaktions- und Mietmarktes. Wie bereits im abgeschlossenen Geschäftsjahr, erreichte die Gesellschaft auch im Berichtszeitraum vom 1. Mai 2015 bis zum 31. Oktober 2015 ihre – auf einer breiten operativen Basis und dem vollintegrierten Geschäftsmodell beruhenden – Ziele bei den wichtigsten Ergebnis- und Vermögenskennzahlen und damit ein solides Wachstum.

Zum Berichtsstichtag am 31. Oktober 2015 umfasste das von der BUWOG Group gehaltene Immobilienbestandsportfolio insgesamt 51.049 Bestandseinheiten mit einer Fläche von rund 3,5 Millionen Quadratmetern und einem Fair Value von rund EUR 3,6 Mrd. Die im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2015/16 vereinnahmte Nettokaltmiete summierte sich auf EUR 99,1 Mio. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreswert von EUR 85,2 Mio. entspricht dies einem Zuwachs von 16,4 Prozent. Die annualisierte Nettokaltmiete betrug per 31. Oktober 2015 rund EUR 197 Mio. Die maßgebliche Steuerungskennzahl für das operative Geschäft – der Recurring FFO - stieg im Vorjahresvergleich um 7,3 Prozent auf EUR 44,3 Mio. Aufgrund der stabilen operativen Geschäftsentwicklung hat der Vorstand die Prognose für den Recurring FFO im Gesamtjahr 2015/16 in Höhe von EUR 98 Mio. bis EUR 100 Mio. erneut bestätigt.

Der Geschäftsbereich Asset Management, der den Kern des Geschäftsmodells der BUWOG Group bildet, leistete im Berichtszeitraum einen Ergebnisbeitrag von EUR 69,7 Mio. Der Geschäftsbereich Property Sales konnte seinen Ergebnisbeitrag deutlich auf EUR 20,6 Mio. steigern. Der Geschäftsbereich Property Development, in dem die Ergebnisrealisierung naturgemäß zyklusabhängiger ist, wurde im ersten Halbjahr ein Ergebnisbeitrag von EUR 1,7 Mio. erzielt. Die Intensivierung des Engagements in diesem Geschäftsbereich spiegelt sich in der Steigerung des Gesamtinvestitionsvolumens der Development-Pipeline inklusive Grundstücksreserven auf rund EUR 1,8 Mrd. sowie der im Vorjahresvergleich um 93% gesteigerten Anzahl von nunmehr 1.140 Einheiten die aktuell im Bau sind, wider.

Insgesamt belief sich das „bereinigte EBITDA“ der BUWOG Group im ersten Halbjahr 2015/16 auf EUR 80,6 Mio. Das entspricht einem Anstieg um 11,2 Prozent im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des vorigen Geschäftsjahres. Das Finanzergebnis war neben baren Zinsaufwendungen in Höhe von EUR 23,4 Mio. maßgeblich durch positive unbare Effekte in Höhe von rund EUR 57,9 Mio. geprägt, die sich aus der Neubewertung der festverzinslichen Finanzverbindlichkeiten vor dem Hintergrund der Marktzinsentwicklung ergaben. Die Durchschnittsverzinsung der Finanzverbindlichkeiten konnte durch konsequente Nutzung der Marktgegebenheiten und erfolgreichen Refinanzierungen weiterhin bei nur 2,12 Prozent gehalten werden, was in den Folgeperioden zu entsprechend geringen baren Zinszahlungen führen wird. Die konservative Bilanzstruktur des BUWOG-Konzerns äußert sich nicht zuletzt auch in der Loan-to-Value-Ratio, die zum Berichtsstichtag am 31. Oktober 2015 bei 47,9 Prozent lag.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) summierte sich in den ersten sechs Monaten 2015/16 auf EUR 225,0 Mio.; das Konzernergebnis betrug EUR 177,4 Mio. Die positive Geschäfts- und Marktentwicklung kommt auch in der Entwicklung des EPRA-NAV/Aktie zum Ausdruck, der sich zum 31. Oktober 2015 auf EUR 19,12 erhöhte (30. April 2015: EUR 17,79).

Daniel Riedl, CEO der BUWOG AG, sagt: „Besonders erfreulich ist für uns das zweistellige Wachstum beim operativen Ergebnis, denn es macht deutlich, dass sich die BUWOG Group auch ungeachtet der hohen positiven Bewertungseffekte sehr solide entwickelt hat. Die Zahlen des ersten Halbjahres 2015/16 zeigen, dass die BUWOG Group sehr gut auf Kurs ist und dass wir in der Lage sind, die im Rahmen des Börsengangs im April 2014 formulierten strategischen Ziele auch zu erreichen. Unser Immobilienbestandsportfolio ist seitdem gewachsen, die Investitionen in unsere Projektpipeline im Property Development wurden gesteigert und wir konnten gemeinsame interne Ressourcen und Strukturen ausbauen beziehungsweise schärfen. Damit ist die BUWOG gut aufgestellt für weiteres Wachstum und für eine weitere solide Entwicklung im operativen Geschäft.“

    Buwog Group GmbH

    Rathausstraße 1, 1010 Wien
    Österreich
    +43 1 87828-1130

    Details


    < Zurück zur Übersicht