< Zurück zur Übersicht

Bei der Podiumsdiskussion: Thomas Rihl (Job-TransFair), Axel Dick (Quality Austria), Brigitte Zarfl (Bundesministerin für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz), Manuela Vollmann (arbeit plus Vorstandsvorsitzender), Johannes Kopf (AMS-Vorstand). (Fotos: arbeit plus/Gradwohl)

Elf Unternehmen mit Gütesiegel von arbeit plus für berufliche Integration ausgezeichnet

25. November 2019 | 08:11 Autor: APA-OTS Startseite, Wien

Wien (A) Arbeit plus - Soziale Unternehmen Österreich bat  jene Sozialen Unternehmen vor den Vorhang, die mit dem Gütesiegel für Soziale Unternehmen ausgezeichnet wurden. Das Siegel steht für die Einhaltung sozialer, organisatorischer und wirtschaftlicher Qualitätsstandards in Sozialen Unternehmen, die sich der beruflichen Integration von langzeitbeschäftigungslosen Menschen widmen. Sie durchlaufen ein Assessment durch Expert*innen der Quality Austria und von arbeit plus und werden hinsichtlich der Einhaltung von Qualitätsstandards in Bezug auf Effektivität & Effizienz des Fördermitteleinsatzes, auf Entwicklungsmöglichkeiten sowie qualitätssichernde und -steigernde Maßnahmen evaluiert.

Wir dürfen nicht vergessen, dass es hier um Dienstleistungen für langzeitarbeitslose Menschen geht. Da ist nur die allerbeste Qualität gut genug, so AMS-Vorstand Johannes Kopf am Podium der Veranstaltung. Das Gütesiegel für Soziale Unternehmen wird vom AMS Österreich gefördert und finanziert. Gemeinsam mit arbeit plus Vorstandsvorsitzender Manuela Vollmann, Axel Dick (Quality Austria) und Thomas Rihl (Job-TransFair) betonte Brigitte Zarfl, Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, die wichtige Rolle Sozialer Unternehmen und deren hohe Qualität in vielerlei Hinsicht. Das Gütesiegel zeigt, dass Soziale Unternehmen top sind und nach sichtbaren und wirksamen Qualitätskriterien arbeiten, so die Bundesministerin.

Die Brunnenpassage der Caritas bot das passende Ambiente um anlässlich des 10-jährigen Jubiläums zehn Jahre an Chancen für Menschen, die von der Gesellschaft benachteiligt wurden, zehn Jahre Arbeitsplätze mit existenzsicherndem Einkommen, Beratung und Begleitung und somit auch zehn Jahre gesellschaftlicher Teilhabe gebührend zu feiern!

Ausgezeichnet wurden:
Verein vamos, BICYCLE, Buglkraxn, DLG Weiz, Klimaschutzgarten Gosdorf, SIP Personalservice, St:WUK – Steirische Wissenschafts-, Umwelt- und Kulturprojektträger GmbH, Dornbirner Jugendwerkstätten, Ho&Ruck, Caritas SÖB sowie Job-TransFair.

* Die Trophäe wurde von Arch DI Petra Stelzmüller nach einem Ausschreibungswettbewerb gewonnen und designt!

  • Bicycle.
    uploads/pics/Bicycle-1024x719.jpg
  • Buglkraxn.
    uploads/pics/Buglkraxn-1024x683.jpg
  • Caritas SÖB.
    uploads/pics/Caritas-SO__B-1024x683.jpg
  • Dornbirner Jugendwerkstätten.
    uploads/pics/DJW-1024x683.jpg
  • DLG Weiz.
    uploads/pics/DLG-Weiz-1024x683.jpg
  • Ho&Ruck.
    uploads/pics/Ho-Ruck-1024x683.jpg
  • Job-TransFair.
    uploads/pics/Job-TransFair-1024x683.jpg
  • Klimaschutzgarten Gosdorf.
    uploads/pics/Klimaschutzgarten-Gosdorf-1024x683.jpg
  • SIP Personalservice.
    uploads/pics/SIP-1024x683.jpg
  • St:WUK - Steirische Wissenschafts-, Umwelt und Kulturprojektträger GmbH.
    uploads/pics/St-WUK-1024x683.jpg
  • 1. Verein vamos.
    uploads/pics/Vamos-1024x683.jpg

arbeit plus - Soziale Unternehmen Österreich

Herklotzgasse 21/3, 1150 Wien
Österreich
+43 1 236 76 11

Details


< Zurück zur Übersicht