< Zurück zur Übersicht

Die HOSN fürs Büro und für den Sprung in die Donau

23. Dezember 2020 | 08:44 Autor: WIRTSCHAFTSZEIT | Viktoria Preining Vorarlberg, Tirol, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Schweiz, Burgenland, Liechtenstein, Deutschland, Startseite, Wien

„Sag mir Bescheid, wenn du was Passendes findest“ – gefunden hat er nichts Passendes, daher ist er selbst kreativ geworden und hat die Initiative ergriffen – Markus Weilguny, Actionregisseur und Stunt-Trainer, wollte eine Hose, die er sowohl bei beruflichen Meetings als auch beim Sprung in die Donau tragen kann und er war nicht der Einzige mit diesem Wunsch. So entstand die HOSN – eine Hose für Jede und Jeden, vom Stuntman bis zum Pensionisten.

„In meinem Alltag zwischen Meetings, Film-Sets, Reisen, Stunt-Training und dann noch gemütlich mit Freunden treffen, war es immer mühsam, die richtige Kleidung zu packen. War ich dann doch mal länger als geplant beruflich in Anzugshose unterwegs, war es nicht möglich noch einen Sprung im Park zu trainieren und in die Donau zu springen bevor es nach Hause ging.  Also fragte ich meine Kollegen aus Stunts, Sicherheitsdienst und Co., die alle das gleiche Problem hatten. Doch niemand hatte eine Lösung. Außer: ‚Sag mir Bescheid, wenn du was Passendes findest.‘ Aber zu finden war nichts Würdiges. Die kreative Motivation war geweckt und aus der Idee wurde eine Initiative.“ So beschreibt Markus Weilguny, Actionregisseur und Stunt-Trainer die Geburtsstunde der HOSN im Jahr 2016. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten  aus Extremsport, Security, Hotellerie, Orthopädie und Golf entwarf Weilguny seine perfekte und multifunktionelle Anzughose: Die HOSN. In die Konzeption waren die unterschiedlichsten Berufsgruppen eingebunden: Spitzensportler, Spezialeinheiten der Polizei und des Militärs, Überlebensexperten, begeisterte Anhänger des Extremsports, Kampfkünstler, Filmemacher, Eltern, Pensionisten, Unternehmer, Weltreisende, digitale Nomaden, Butler und Stunt-Weltrekordhalter wurden nach ihren Nutzungsgewohnheiten befragt. Aus dem gesammelten Feedback entstand die Konzeption. Gemeinsam mit der internationalen Mode-Designerin Helga Ruthner wurden dann die ersten Prototypen entwickelt. „Mein Team wollte sie nach dem Probieren gar nicht mehr ausziehen“, so Weilguny.

Was ist das Besondere an der HOSN?
„Die HOSN ist vielseitig und ganz individuell je nach Situation zu tragen. Ob im Businessmeeting, bei einer Wanderung, am Golfplatz oder um abends an der Bar seine Cocktails zu genießen – die HOSN steht für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit gepaart mit zeitloser Eleganz“, sagt Weilguny. Die HOSN besteht aus einem funktionalem Stoff, der wasserabweisend und gleichzeitig atmungsaktiv, schmutzabweisend und langlebig ist. Bügeln und in die Reinigung bringen ist somit nicht notwendig. Neben Bewegungsfreiheit bieten zusätzliche Taschen Stauraum für Visitenkarten, Getränke etc. „Hemden-Clips, die jedes Hemd auch bei Akrobatik fest in der Hose halten, oder der gepolsterte Stretch-Bund, der beim Tragen von Rucksäcken ebenso hilft wie beim Parkour, sind in dieser Form bei keiner anderen Hose zu finden“, betont Weilguny. „Wir haben die HOSN beim Laufen, Bergsteigen, Klettern, Golfen, Tanzen, Kämpfen, Schießen, Reisen, Rad fahren, Motorrad fahren, Fliegen, Fallschirmsprin-gen, Parkour laufen, bei Akrobatik und Stunts, beim Yoga und im Büro getestet. Dabei haben wir bemerkt, dass unterschiedlichste Bedürfnisse mit der HOSN abgedeckt werden können. Dass die HOSN darüber hinaus zeitlos elegant und unglaublich gemütlich sind, macht sie für die smarte Managerin genauso attraktiv wie für den modebewussten Business-Mann.“

Wo gibt es die HOSN?
„Zu kaufen gibt es die HOSN seit März 2020 ab 168 Euro in unserem Online-Shop. Auch Maßanfertigung ist kein Problem. Lagernde HOSN werden am nächsten Werktag - derzeit mit Gutschein-Aktion auch kostenfrei - in die ganze Welt versendet“, so Weilguny. Die Homepage ist nicht nur auf Englisch und Deutsch, sondern auch auf Österreichisch verfügbar, weil es eben ein echtes österreichisches Produkt ist. Welcher Dialekt dabei genau zum Einsatz kommen soll, kann Weilguny nicht so genau sagen, als Oberösterreicher mit weiteren Wurzeln im Salzkammergut, der in Wien lebt, hat er sich für eine nordösterreichische Mischung entschieden.

Was kommt nach der HOSN?
„Wir arbeiten an einer Kooperation mit ‚Dr Go‘, um unsere Agenten mit orthopädisch korrek-ter Beweglichkeit zu unterstützen. Hier wird es Trainingsprogramme für Bein & Po, also Hosn, Wirbelsäule und Schulter, also Hemdn und Anzüge, sowie für den gesamten Bewegungsapparat geben. Weiters brauchen Agenten mehr Action und Explosionen. Darum entwickeln wir mit FightingForFilm.com, einem Filmcrew aus Wien, Workshops für angehende Geheimagenten“, so Weilguny, der den Laden im Moment als Einzelunternehmer mit zwei Mitarbei-tern schupft. „Das gesamte HOSN-Team ist mit rund einem Dutzend Personen aber schon sehr groß. Das ist alleine unserer Motivation zu verdanken und dem, dass wir alle daran glauben, dass die HOSN einen echten Mehrwert an Freiheit, Gesundheit und Zuversicht bietet. Das hören wir von unseren Agenten, äh, Kunden, und bestärkt uns zur Arbeit an den gemütlichsten Agentenkleidern der Welt“, sagt Weilguny.


  • Markus Weilguny
    typo3temp/_processed_/csm_1fX4W_zcg_4174ae8739.jpg
  • Markus Weilguny
    typo3temp/_processed_/csm_Dt-f9jhw_fec8a1f623.jpg
  • uploads/pics/Eb8J5L_A.jpg
  • typo3temp/_processed_/csm_Gyw9G
  • uploads/pics/yveCwfSA.jpg

Hosn | Markus Weilguny

Praterstr. 66/70, 1020 Wien
Österreich

Details


< Zurück zur Übersicht