Martin Bardy von siflux - crowd Safety Management gewinnt Austrian Event Award in der Kategorie "Eventsicherheit"

Martin Bardy von siflux - crowd Safety Management gewinnt Austrian Event Award in der Kategorie

Wien (A) Mit seinem umfassenden Sicherheitskonzept für den Red Bull Flugtag 2021 gewann Martin Bardy beim Austrian Event Award wiederum eine Auszeichnung in Gold. Mit diesem Doppelpack – Gold 2020 und Gold 2021 in der Kategorie „Eventsicherheit“ – bestätigte er sein Expertenwissen und reihte sich bei der größten heimischen Preisverleihung der Event-Branche unter die Preisträger.

Sicherheitsexperte Martin Bardy im Interview:

Eine besondere Auszeichnung setzt auch eine herausragende Leistung voraus. Können Sie Ihr Gold-Projekt skizzieren?
Der Red Bull Flugtag als einzigartige Show und unterhaltsames Ganztages-Spektakel lockt jedes Mal Publikumsmassen in die Brigittenauer Bucht, die die Teams aus ganz Österreich in ihren selbst gebastelten „Flug-Kisten“ bei ihrer Weitenjagd sehen möchten. Dafür benötigte der Veranstalter eine umfangreiche Risikobeurteilung mit Sicherheits- und Räumungskonzept. Diese Aufgliederung beinhaltete beispielsweise 134 mögliche Gefahrenquellen, denen konzeptionell präventiv begegnet wurde. Darüber hinaus waren wir auch fürs Crowd Management mit Einlass-, Anwesenheits- und Abstromplanung fürs Publikum verantwortlich und selbstverständlich mussten auch alle Vorschriften, die aufgrund der COVID-Pandemie gegeben waren, berücksichtigt werden.

Was gab den entscheidenden Ausschlag, dass Sie sich wieder durchgesetzt haben?
In Zeiten der Pandemie haben sich viele auf COVID-Konzepte konzentriert, damit Events durchführbar bleiben. Aber die COVID-Maßnahmen sind nur ein kleiner Aspekt im Bereich der Sicherheit, denn dazu zählen auch die Notfallplanung für eventuell auftretende Stör- und Notfälle, die Risikobeurteilung sowie das Wissen um das Veranstaltungsrecht. Meine jahrelange Beschäftigung mit diesen Themen, meine Berufspraxis für zahlreiche Veranstalter*innen als auch meine österreichweite Lehrtätigkeit für junge Event-Marketer sind sicherlich entscheidende Vorteile, um das gesamte Sicherheitsspektrum zu analysieren. Zuletzt haben wir beispielsweise in Zusammenarbeit mit dem Competence Center Event Safety des Wiener Roten Kreuzes die Plattform www.sicherheitscampus.com ins Leben gerufen und bieten dort elementare Online-Kurse rund ums Thema Event-Sicherheit an.

Lässt sich ein derartiger Auszeichnungserfolg mit ‚Gold in Serie‘ noch toppen?
Natürlich wäre ein Hattrick in meiner Kategorie „Eventsicherheit“ ein großartiges Ergebnis. Allerdings ist das Leben kein Wunschkonzert und es lässt sich nichts erzwingen. Mein Beitrag dazu wäre, weiterhin mit meiner Konzeptarbeit die Auftraggeber*innen zu überzeugen und für eine ausgewogene, angemessene Sicherheitsplanung zu sorgen. Alles weitere wird sich ergeben und möge eine unabhängige Jury beurteilen. Aber es stellt schon eine Auszeichnung dar, wenn mehrere Fachleute im Diskussionsprozess die eigene Arbeit als wertvoll bewerten.

Welche Projekte stehen demnächst am Programm?
Derzeit laufen gerade die Vorbereitungen für das Electric Love Festival, mit dem ich im letzten Jahr beim Austrian Event Award gewinnen konnte. In Salzburg werden wir auch wieder mit dem Event Control Center (ECC) als zentrale Schnittstelle für alle beteiligten Organisationen wie Polizei, Rettung, Feuerwehr und Wetterdienst vertreten sein und wichtige Aufgaben in diesem Kommunikations-Cockpit übernehmen.

 

siflux Crowd Safety Management

  Wallrißstraße 73/5, 1180 Wien
  Österreich
  +43 676 495 96 54

Könnte Sie auch interessieren