Die Begegnung – Eine Geschichte über den Weg zu einem selbstbestimmten Leben von Jochen Schweizer

Die Begegnung – Eine Geschichte über den Weg zu einem selbstbestimmten Leben von Jochen Schweizer
Jochen Schweizer (Foto: Gabo)

Jochen Schweizers trifft mit seinem Debüt-Roman "Die Begegnung" den Nerv der Menschen, die sich auf dem Weg zu einem selbstbestimmteren Leben befinden. Platz 8 der Bestsellerliste und hervorragende Rezensionen auf den Handelsplattformen sind der Nachweis für das gelungene und lesenswerte Werk des Autors Jochen Schweizer.

Das Buch handelt von der schicksalhaften Begegnung eines Mannes, der am Ende seines Lebens steht und einem jungen Ausreißer, der noch auf der Suche nach seinem Weg ist. Das Buch ist ein - als Abenteuergeschichte verpackter - Lebensrategeber, der dem Leser einen Weg zu einem selbstbestimmten Leben aufzeigt.

Das Buch schneidet viele Fragen an, die in dieser Zeit von besonderer Bedeutung sind. Es geht dabei nicht nur um die zentrale Frage:

Wie können wir das Leben führen, dass wir eigentlich begehren?

Es werden auch viele Aspekte abgedeckt, die gerade in der Pandemie von großer Bedeutung sind:
- Wie erlernen wir Resilienz?
- Wie gehen wir mit Rückschlägen um?
- Wie wirkt sich die Erfahrung von besonderen Erlebnissen auf den Menschen aus und was macht es mit uns, wenn diese Erfahrungen jetzt wegfallen?

Aber auch Nachhaltigkeits-Fragen über den Umgang des Menschen mit der Natur werden in dem Buch angesprochen und reflektiert. Das Buch liefert eine Vielzahl von interessanten aktuellen Ansatzpunkten.

"Der eigene Weg ergibt sich aus jedem Schritt, den du selbstbestimmt gehst." Jochen Schweizer

 

Könnte Sie auch interessieren