< Zurück zur Übersicht

CTO / COO Hermann Mattanovich weiterhin im Vorstand der Frequentis AG

29. Dezember 2020 | 10:23 Autor: Frequentis Startseite, Wien

Wien (A) Das Vorstandsmandat von Hermann Mattanovich, der im Jänner 2009 als Technikvorstand berufen wurde, wird bis 31. Dezember 2022 verlängert.

„Es freut mich sehr, dass Hermann Mattanovich der Verlängerung zugestimmt hat. Gerade bei der Digitalisierung des Marktes für sicherheitskritische Infrastruktur ist seine detaillierte Kenntnis der Kundenanforderungen sowie der technologischen und regulatorischen Anforderungen ein wichtiger Pfeiler für den weiteren Wachstumspfad von Frequentis“, sagt Hannes Bardach, Aufsichtsrats­vorsitzender der Frequentis AG.

Neben der Einführung der Breitbandtechnologien 5G / LTE in den Kontrollzentralen der Blaulicht­organisationen wird Mattanovich auch die Innovationen in Bezug auf das Drohnen-Management und die Drohnen-Abwehr begleiten. Der bereits entwickelte Remote Digital Tower für die Flugsicherung wird weiter ausgerollt – mit unterschiedlichen Anwendungsgebieten. Diese reichen vom Ersatz von Towern an kleinen Flughäfen über eine Backup-Lösung bis zur zusätzlichen digitalen Unterstützung bestehender Tower-Systeme.

CEO Norbert Haslacher dazu: „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. Hermann Mattanovichs langjährige Erfahrung in der Produktentwicklung und Projektumsetzung bringt wertvolle Impulse in der Steuerung komplexer Kundenprojekte. Sein umfassendes Industrie-Know-how ist wichtig für unsere zielgerichteten Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, für die wir rund 7% des Jahresumsatzes aufwenden.“

Über FREQUENTIS
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn). Als Weltkonzern verfügt Frequentis über ein internationales Netzwerk an Niederlassungen, Tochtergesellschaften und lokalen Repräsentanten in über 50 Ländern.

Produkte und Lösungen von Frequentis sind an mehr als 30.000 Arbeitsplätzen und in rund 140 Ländern zu finden.
 1947 gegründet, ist Frequentis gemäß eigener Berechnung mit einem Marktanteil von 30% Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Weltweit führend sind die Systeme der Frequentis-Gruppe außerdem im Bereich AIM (Aeronautical Information Management / Luftfahrtinformationsmanagement), bei Message Handling Systemen (Nachrichtensysteme für die Luftfahrt), sowie bei GSM-R Systemen im Bahnbereich.

Die Aktien der Frequentis AG notieren unter dem Kürzel FQT, ISIN ATFREQUENT09, an der Wiener und Frankfurter Börse. Im Jahr 2019 wurde mit weltweit rund 1.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Umsatz von EUR 303,6 Mio. und ein EBIT von EUR 17,2 Mio. erwirtschaftet.

    Frequentis AG

    Innovationsstraße 1, 1100 Wien
    Österreich
    +43 1 81150-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht