< Zurück zur Übersicht

Erfolgreiche Management-Übergabe bei Frequentis Comsoft in Karlsruhe, Deutschland v.l.n.r.: Thomas Hoffmann, Norbert Haslacher (CEO Frequentis AG), Gerald Enzinger (Foto: Frequentis)

Thomas Hoffmann neuer Geschäftsführer bei Frequentis Comsoft

08. Jänner 2019 | 15:51 Autor: Frequentis Startseite, Wien

Wien (A) Nach drei Jahren Auf- und Ausbauarbeit bei Frequentis Comsoft, einem wesentlichen Software-Unternehmen der Frequentis-Gruppe für die Bereiche ATM und Defence, übergibt Gerald Enzinger die Agenden der Geschäftsführung sowie die Leitung der Produktbereiche AMHS/SWIM und Surveillance an Thomas Hoffmann, zuletzt als COO Mitglied der Geschäftsführung der österreichischen Flugsicherung Austro Control.

Mit Thomas Hoffmann übernimmt ein Flugsicherungs-Profi mit breitem Erfahrungsbackground die Führungspositionen in Karlsruhe. Thomas Hoffmann war zuerst selbst Fluglotse und leitete später bei der DFS Deutsche Flugsicherung die Tower-Niederlassung Frankfurt sowie die Kontrollzentralen in Karlsruhe und in Langen. Seit Jänner 2014 war er als Geschäftsführer (COO) für Betrieb und Technik und somit für über 1.000 Mitarbeiter bei der Austro Control verantwortlich. Darüber hinaus agierte Hoffmann, gut vernetzt in der Flugscherungsbranche, erfolgreich als Board Chairman bei der COOPANS-Alliance, einer internationalen Kooperation von Flugsicherungen zur Harmonisierung und Vereinheitlichung europäischer Flugsicherungssysteme.

Die 2016 gegründete Frequentis Comsoft – Frequentis übernahm dafür wesentliche Assets der früheren Comsoft GmbH in Karlsruhe – ist heute ein wesentliches Mitglied der Frequentis-Gruppe. Das komplementäre Produkt-Portfolio im Bereich Air Traffic Management ermöglichte Frequentis die Erreichung der Marktführerschaft bei Message Handling Systemen (MHS) und bei AIM. Eine wichtige Portfolio-Erweiterung bilden darüber hinaus die Frequentis Comsoft Surveillance-Systeme fur den zivilen und militärischen ATM-Bereich.

„Die Frequentis Comsoft hat in den ersten drei Jahren eine mehr als positive Entwicklung genommen“, so Frequentis CEO Norbert Haslacher. „Für diese Auf- und Ausbauarbeit möchten wir dem bisherigen Geschäftsführer Gerald Enzinger herzlich danken. Er kann nun seinem Nachfolger ein sehr gut bestelltes Haus übergeben. Wir sehen Thomas Hoffmann als den idealen Geschäftsführer für die Weiterentwicklung von für die Frequentis-Gruppe wichtigen Zukunftsthemen wie Automation und Surveillance“.

Gerald Enzinger wechselt aus privaten Gründen wieder in das Frequentis Headquarter nach Wien. Bis April 2019 (Bilanzabschluss, Komplettierung der Übergabe) bleibt er, gemeinsam mit Thomas Hoffman, Geschäftsführer der Frequentis Comsoft.

    Frequentis AG

    Innovationsstraße 1, 1100 Wien
    Österreich
    +43 1 81150-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht