< Zurück zur Übersicht

Tanja Buratti (Foto: Ikea)

Tanja Buratti neue Einrichtungshauschefin bei Ikea Wien Nord

02. Oktober 2019 | 11:45 Autor: Ikea Startseite, Wien

Vösendorf (A) Die Kärntnerin Tanja Buratti, in den vergangenen Jahren Einrichtungshauschefin von IKEA Graz, hat mit Mitte September die Geschäftsführung von IKEA Wien Nord übernommen. Die 43-jährige Betriebswirtin übernimmt damit ein Haus mit rund 430 Mitarbeitern in einem höchst anspruchsvollen Wachstumsmarkt.

Tanja Buratti hat in den vergangenen drei Jahren höchst erfolgreich IKEA Graz geführt. In Wien löst sie Kurzzeit-Einrichtungshauschef Mario Nozzi ab, den es zum IKEA Franchisegeber Inter IKEA Systems nach Delft und dort in eine globale Position zog.

Tanja Buratti hat in Klagenfurt Angewandte Betriebswirtschaftslehre mit Fokus auf Öffentliche Betriebswirtschaftslehre, Innovationsmanagement und Unternehmensgründung studiert und verbrachte in diesem Rahmen u. a. ein halbes Jahr an der University of New England in Australien. Ursprünglich stammt die zweifache Mutter aus dem Kärntner Gailtal, hat etliche Jahre in Tirol und zuletzt partiell in der Steiermark gelebt. Den Weg an die Spitze eines Einrichtungshauses hatte sie vor einigen Jahren ganz bewusst – und sehr energisch – gewählt, aus einer Teilzeitposition heraus. Zu IKEA ist die sportliche Managerin im Rahmen eines Management Trainee Programmes gestoßen und war unter anderem für das gesamte Küchengeschäft, Children’s IKEA, den gesamten Selbstbedienungsbereich und für die Preisgestaltung verantwortlich. Zudem hat sie sich mit den Strategien für die Zukunft und mit der Entwicklung von Businessplänen beschäftigt. Bevor sie die Geschäftsführung von IKEA Graz übernahm, war sie stellvertretende Sales Managerin von IKEA Österreich.

Fördern, vertrauen und motivieren
In Australien hat Tanja Buratti der wertschätzende Umgang der Professoren mit den Studierenden besonders beeindruckt: Fördern und damit positiv fordern, Vertrauen in die Fähigkeiten des Einzelnen setzen und die Kraft der Motivation sind drei Erfahrungen, die sie beruflich seither auch selbst umsetzt. Das versucht sie nun auch in Wien Nord: Die ersten Wochen stehen ganz im Dienst der Mitarbeiter – in kleinen Runden steht sie Rede und Antwort, möchte jeden einzelnen kennenlernen. „Ich liebe das direkte Gespräch mit den Menschen und empfinde den Kontakt mit Mitarbeitern und Kunden als enorm belebend“, sagt die neue Einrichtungshauschefin. „Unmögliches möglich machen“, das ist die Devise, die die 43-Jährige antreibt. Sie will Dinge zum Positiven verändern.

Zuhören und dahinter blicken
Die neue Chefin von IKEA Wien Nord liebt Geschichten: Sie zu hören, dahinter zu schauen, den Horizont zu erweitern – das mag sie auch privat, wenn sie nicht gerade mit ihren Walking-Stöcken unterwegs ist, allein oder mit Freundinnen. Sportlich ist sie auch im Familienverbund mit Mann und Kindern: Radfahren mit der ganzen Familie steht dann am Programm. Und einmal im Jahr geht es mit der ganzen Family zum Wandern nach Kärnten, wo sie selbst aufgewachsen ist, oder nach Tirol, von wo ihr Mann stammt. Reisen und genießen, mit Familie und Freunden, auch das mag die neue Einrichtungshauschefin. Italien ist dabei immer wieder ein Lieblingsziel, auch kulinarisch.

    IKEA Austria GmbH

    Südring, 2334 Vösendorf
    Österreich
    +43 800 081 100

    Details


    < Zurück zur Übersicht