< Zurück zur Übersicht

Sérgio Alves wird Leiter von Pfizer Essential Health in Österreich. (Foto: Pfizer/Foto Weinwurm GmbH)

Sérgio Alves neuer Leiter von Pfizer Essential Health in Österreich

23. März 2017 | 10:56 Autor: Pfizer Österreich, Wien

Wien (A) Sérgio Alves übernimmt die Leitung der Business Unit Pfizer Essential Health bei Pfizer Österreich. Der gebürtige Portugiese ist in dieser Funktion verantwortlich für das umfangreiche Portfolio an bewährten Arzneimitteln sowie für innovative Antibiotika und Biosimilars in Österreich. Gleichzeitig ist er Mitglied der Pfizer Corporation Austria Geschäftsleitung.

"Sérgio Alves bringt umfassendes Know-How aus 15 Jahren in der pharmazeutischen Industrie mit sich – davon war er allein acht Jahre bei Pfizer. Ich freue mich sehr, dass er nun unser Managementteam in Österreich verstärkt und den Bereich Pfizer Essential Health mit über 100 Produkten verantwortet", so Prof. Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer von Pfizer in Österreich.

Sérgio Alves (39) startete seine Karriere bei Pfizer im Jahr 2009. Seither hatte er mehrere Positionen im Unternehmen inne: Vom Customer & Marketing Lead in Portugal, über den Cluster Lead des Bereichs ZNS/Schmerz für die sogenannten Emerging Markets, bis hin zum Country Lead des Bereichs Global Established Pharma in der Slowakei. Zuletzt war er als Regional Business Director von Pfizer Essential Health für die Region Europa verantwortlich. Vor seiner Zeit bei Pfizer war Sérgio als Produktmanager bei Servier in Lissabon und Paris, sowie bei Galderma Laboratories beschäftigt. Er hält einen Master of Business Administration von der AESE Lissabon/IESE Madrid, sowie einen Abschluss des Pharmacy College der Universität Lissabon.

Über den Geschäftsbereich Pfizer Essential Health
Der Geschäftsbereich Pfizer Essential Health umfasst in Österreich ein umfangreiches Portfolio von bewährten Arzneimitteln. Die über 100 Produkte werden in verschiedenen Therapiebereichen eingesetzt, darunter Herzkreislauf, Gynäkologie, Urologie, zentrales Nervensystem, Schmerz und Augenheilkunde. Daneben konzentriert sich Pfizer Essential Health auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung von innovativen Antibiotika für den Krankenhausbereich sowie auf Biosimilars. Biosimilars sind sogenannte „Nachahmerprodukte“ von biologischen Arzneimitteln, die nach Patentablauf des Originalwirkstoffs zugelassen werden. Die langjährige Erfahrung in der Erforschung, Produktion und im Vertrieb biologischer Arzneimittel erlaubt es Pfizer, auch eine Führungsrolle im Bereich Biosimilars einzunehmen.

Pfizer – Gemeinsam für eine gesündere Welt

Wenn Menschen krank werden, kann sich vieles für sie verändern – ein oft schwieriger Weg beginnt. Bei Pfizer arbeiten rund 97.000 Mitarbeiter weltweit daran, Patienten auf diesem Weg zu unterstützen. Sie erforschen, entwickeln und vertreiben moderne Arzneimittel und Impfstoffe zur Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten wie Krebs, Rheuma oder Schmerz. Das Unternehmen mit Hauptsitz in New York erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 52,8 Milliarden US-Dollar. In Österreich beschäftigt Pfizer derzeit rund 520 Mitarbeiter an zwei Standorten: Dem Vertriebsstandort in Wien und dem Produktionsstandort für Impfstoffe in Orth an der Donau.

    Pfizer Corporation Austria Gesellschaft m.b.H.

    Floridsdorfer Hauptstraße 1, 1210 Wien, Österreich
    + 43 1 52115-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht