< Zurück zur Übersicht

Nikolaus Dorfstetter, Präsident des Österreichischen Cartellverbandes

Nikolaus Dorfstetter neuer Präsident des Österreichischen Cartellverbandes

13. Juli 2020 | 10:11 Autor: APA-OTS Startseite, Wien

Wien (A) Der 25-jährige Niederösterreicher ist Student der Kulturtechnik und Wasserwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien. Neben dem Studium und seinem Engagement im Cartellverband ist er Milizoffizier des Österreichischen Bundesheeres. Unter Dorfstetter steht mit der katholischen Hochschulverbindung Neostadia Wiener Neustadt zum ersten Mal eine Verbindung aus Niederösterreich dem Österreichischen Cartellverband vor.

Mit seinem Team will er sich vor allem auf zwei der vier Prinzipien des Österreichischen Cartellverbands, Religio und Patria, konzentrieren, um die erwartete demographische Entwicklung Österreichs diskutieren. „Mein Team hat ein breitgefächertes Wissen von Theologie bis Landesverteidigung. Wir wollen unsere Stärken dazu nützen, um zu hinterfragen, wie das Leben in unserem Land aussehen könnte, wenn christliche Grundwerte wie Solidarität und Personalität an Gewicht verlieren.“, so der neue Vorortspräsident.

„Für mich ist die Amtsübergabe eine große Ehre. Ich möchte mich auch auf diesem Weg bei den Mitgliedern des Österreichischen Cartellverbandes für das ausgesprochene Vertrauen in mein Team und mich bedanken“, so Nikolaus Dorfstetter weiter.

Der Österreichische Cartellverband (ÖCV) ist mit über 13.000 Mitgliedern der größte Akademikerverband in Österreich. Mit seinen 50 katholischen Studentenverbindungen ist er in allen großen Hochschulstädten des Landes vertreten. Der „Vorort“ steht dem Verband als gewähltes Präsidium vor und ist das politische Organ des ÖCV.

  • Der Österreichische Cartellverband
    uploads/pics/J096-7729_1.jpg

ÖCV Österreichischer Cartellverband

Lerchenfelder Straße 14, 1080 Wien
Österreich
+43 1 4051622

Details


< Zurück zur Übersicht