< Zurück zur Übersicht

Marco Schreuder ist der neue Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien.

Marco Schreuder ist neuer Obmann der Fachgruppe Werbung Wien

22. Juni 2017 | 08:18 Autor: APA-OTS Österreich, Wien

Wien (A) Marco Schreuder ist der neue Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien. Formal fungiert er bereits seit Anfang Mai als Nachfolger von Stephan Götz, der in den vergangenen zwei Jahren die Fachgruppe erfolgreich vertreten hat. Mit der Ausschusssitzung startet Marco Schreuder nun auch operativ in seine Obmannschaft.

Als neuer Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien präsentiert Marco Schreuder heute in der ersten offiziellen Ausschusssitzung seine Ziele für die Wiener Kreativbranche.

Erfahrener Parlamentarier, erster EPU-Unternehmer als Obmann
Marco Schreuder ist der erste Obmann der Fachgruppe Werbung Wien, der ein EPU führt. Der 48-Jährige ist seit vielen Jahren im Bereich Kommunikationsstrategie und -management aktiv, und seit 2011 selbstständig als Berater für Kommunikation, Blogs und Community Building tätig. Neben Projekten für den ORF und der DerStandard.at, betreute er als Kommunikationsmanager unter anderem auch Song Contest Gewinnerin Conchita Wurst.  

Darüber hinaus bringt er auch umfassende politische Erfahrung aus Landtag und Parlament mit: Schreuder war Wiener Gemeinderat sowie Abgeordneter zum Bundesrat. Dabei unter anderem auch Sprecher für Netzpolitik seines Parlamentsklubs.

Digitalisierung als eines der zentralen Themen
Auch für sein Engagement in der Fachgruppe sieht Schreuder die Herausforderungen, Chancen und Gefahren der Digitalisierung als ein zentrales Thema: „Als Branche, die sich inständig mit Trends und Zukunftsthemen auseinandersetzt, ist die Zukunft der Arbeit im digitalen Zeitalter wohl die größte Frage.“

Das Zusammenspiel von Wirtschaftlichkeit, Lebensqualität und sozialer Absicherung in der digitalen Arbeitswelt ist nach wie vor eine wesentliche Herausforderung für viele UnternehmerInnen. „Vor allem soziale Fragen in Zusammenhang mit der Digitalisierung sind derzeit eine der größten Fragen, auf die wir noch nicht alle Antworten haben. Diese zu entwickeln ist die Aufgabe von uns.“

Als EPU repräsentiert  Marco Schreuder den Großteil der Mitglieder, denn 65,8 % der Mitglieder in der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation sind EPU und kennt die Probleme der EinzelunternehmerInnen nur zu gut.

„Die Herausforderungen, die EPU bewältigen müssen sind oft enorm und soziale Absicherung (wie z.B. Anspruch auf Krankengeld) ein großes Thema“,  so Schreuder. „Für diese Gruppe und Mehrheit kann ich eine Stimme sein.“

Den Wert von kreativer Leistung wieder heben
Als weiteres großes Thema will der neue Obmann die Wertschätzung kreativer Arbeit forcieren, denn diese verliert zunehmend an Wertschätzung: „Gerade junge Menschen bieten ihr Know-how manchmal zu Dumping-Preisen an. Damit können aber weder sie überleben, noch die Branche.“  Hier wolle er in Zukunft mehr Bewusstsein schaffen und echte Lösungen für die Branche entwickeln.

    Wirtschaftskammer Wien

    Stubenring 8-10, 1010 Wien, Österreich
    +43 1 51450-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht