< Zurück zur Übersicht

Der positive Trend am Wiener Arbeitsmarkt hält an (Foto: Paul-Georg Meister/pixelio.de)

Der positive Trend am Wiener Arbeitsmarkt hält an

03. Juli 2017 | 11:44 Autor: Arbeitsmarktservice Landesgeschäftsstelle Wien Wien

Wien (A) Die Zahl der beim AMS Wien als arbeitslos vorgemerkten Personen ist im Juni 2017 im Jahresvergleich um 3,4 Prozent auf 118.191 gesunken. Die Zahl der AMS-Kundinnen und -Kunden in Schulung ist in Wien im selben Zeitraum um 12,5 Prozent auf 31.429 angewachsen, die Summe beider Gruppen aber um 0,5 Prozent kleiner geworden. 

„Der positive Trend am Wiener Arbeitsmarkt hält an!“, freut sich AMS-Wien-Chefin Petra Draxl. „Wiener Unternehmen brauchen wieder mehr Arbeitskräfte, sowohl im Handels- als auch im Dienstleistungssektor.“ Ende Juni waren dem AMS Wien um 17,9 Prozent mehr offene Stellen gemeldet als im Juni 2016.

Nach Altersgruppen betrachtet, profitieren weiterhin die Jugendlichen von der besseren Arbeitsmarktlage. Die Zahl der arbeitslosen Unter-20-Jährigen  ging um 22,7 Prozent zurück, die der Unter-25-Jährigen um 12,7 Prozent.

Die Zahl der über-50-jährigen Arbeitslosen ist hingegen um 3,6 Prozent angestiegen. Draxl: „Erfreulich für diese Zielgruppe ist, dass zwischen 50 und 54 die Arbeitslosigkeit um 1,2 Prozent gesunken ist. Die Wiener Unternehmen greifen vermehrt auch auf diese Altersgruppe und deren wertvolle Erfahrung zurück und die Angebote des AMS Wien zeigen Wirkung.“

Für arbeitslos vorgemerkte Personen über 50 hat das AMS Wien seine Förderbedingungen der Eingliederungsbeihilfe großzügig erweitert. Vor allem für neu eingestellte Frauen kommen die Wiener Unternehmen jetzt noch leichter in den Genuss einer Förderung. Und: Für 50plus-Langzeitarbeitslose bietet die vor wenigen Tagen beschlossene Beschäftigungsaktion 20.000 die Chance, am ersten Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. „Gemeinsam mit dem Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds informieren wir die betroffenen Kundinnen und Kunden über die Möglichkeiten im Rahmen der Aktion und laden gezielt diesen Personenkreis zu einer Informationsveranstaltung am 19.7.2017 ins Wiener Rathaus ein.“

Nach wichtigen Branchen betrachtet, ist die Arbeitslosigkeit in der Warenproduktion um 0,5 Prozent und im Gesundheits- und Sozialwesen um 5,7 Prozent gestiegen. Im Bau um 9,4 Prozent, in Hotellerie und Gastronomie um 2,9 Prozent und im Einzelhandel um 4,4 Prozent ist die Arbeitslosigkeit zurückgegangen.

    AMS Arbeitsmarktservice Wien

    Ungargasse 37, 1030 Wien, Österreich
    +43 1 87871-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht