< Zurück zur Übersicht

Christian Pomper neuer Aufsichtsrat im Projekt Bank für Gemeinwohl (Foto: Andrea Karner)

Christian Pomper neuer Aufsichtsrat im Projekt Bank für Gemeinwohl

24. April 2017 | 13:24 Autor: BfG Eingentümer/-innen und Verwaltungsgenossenschaft Österreich, Niederösterreich, Wien

Wien (A) Ein hochkarätiger Experte für das Genossenschaftswesen bereichert nun die BfG Genossenschaft: Christian Pomper wurde  im Rahmen der Generalversammlung in den Aufsichtsrat gewählt. Der studierte Betriebswirt kann auf langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Genossenschaften zurückblicken: Seit 2011 war er im Österreichischen Genossenschaftsverband (ÖGV) tätig, zuletzt als Verbandsanwalt bis November 2016.

Authentische Genossenschaften
Bereits 2015 initiierte er die CrowdCoopFunding eG, eine genossenschaftliche Crowdfunding-Plattform, die Services und alternative Finanzierungsinstrumente kooperative Organisationsformen zur Verfügung stellt. Christian Pomper wird als neuer BfG Aufsichtsrat nun vor allem die Gründung des BfG Zahlungsinstitutes, die für 2018 geplant ist, unterstützen. So wird das erste Gemeinwohl-Konto für Private und Geschäftskunden entstehen: „Bei der BfG wird man genau erfahren, was mit den anvertrauten Mitteln passiert. Sie ist österreichweit das einzige Bankprojekt, das ethischen Grundsätze überzeugend lebt“, so Pomper. Genossenschaftsvorstand Fritz Fessler begrüßt das neue Mitglied: „Er stellt eine großartige Erweiterung unseres Aufsichtsrates dar, denn er steht für die authentischen und ursprünglichen Werte von Genossenschaften.“

Mitgliedernähe wichtig nehmen
Pomper wird sich auch gegen die undifferenzierten Banken-Regulierungsbestrebungen der europäischen Gesetzgeber einsetzen: Sinnvoll für Großbanken, aber verheerend für Europas kleine Geldinstitute: „Basels tausende Seiten an Vorschriften können die Kleinen nicht umsetzen und es ist auch nicht nötig: das Gleichbehandlungsprinzip schafft hier Ungleichheit.“ Er sieht Genossenschaften wie die BfG als Gegenentwurf zum Neoliberalismus und zur Entsolidarisierung in unserer Gesellschaft. „Ich nenne es cooperative [r]evolution: Die neuen Genossenschaften kombinieren die digitale Welt mit den Grundwerten Selbsthilfe, Selbstverantwortung, Solidarität und Freiheit.“ Die Kreditgenossenschaften hingegen hätten großteils ihre Innovationskraft verloren: „Die Mitgliedernähe fehlt, und aufgrund der Zentralisierungstendenzen kommt die regionale Stärke abhanden. Das Projekt Bank für Gemeinwohl kehrt daher zurück zu den Wurzeln dieser Kreditgenossenschaften und definiert sie für die heutige Zeit um.“

Genossenschaften am Puls der Zeit
Die genossenschaftliche Szene sei insgesamt im Aufwind, in den letzten 10 Jahren habe es einige spannende Neugründungen gegeben: Vom offenen Technologielabor OTELO über Allmenda Vorarlberg bis zum Rückenwindverband von Heini Staudinger: „Sie sind nicht dividenden- sondern mitgliedsorientiert. Im Mittelpunkt steht nicht der Shareholder Value der Kapitalgesellschaften, sondern der Member Value: Darin steckt enorme Innovationskraft“, so Pomper.

Über das Projekt Bank für Gemeinwohl:

Die 2014 gegründete BfG-Genossenschaft ermöglicht es allen Bürgerinnen und Bürgern, zu Bank-Mitgründer*innen zu werden. Bisher beteiligten sich über 5.000 Genossenschafter*innen mit einem Gesamtkapital von mehr als 3,6 Mio EUR. Alle Menschen, Vereine und Unternehmen mit Sitz in Österreich, Deutschland und der Schweiz können ab 200 EUR mitgründen. Ab 2018 wird es das erste Gemeinwohl-Konto Österreichs für den täglichen Zahlungsverkehr geben.

Steckbrief Mag. Christian Pomper
seit Sept. 2016 Konsumverband Revisionsverband der österr. Konsumgenossenschaften Vorstandsmitglied
seit Juli 2015 CrowdCoopFunding eG Vorstand
seit Mai 2011 PPC Financial Advisory Services Unternehmensberatung
Sept. 2015 – Dez. 2016 Volksbank Einlagensicherung Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Okt. 2014 – Nov. 2016 Österreichischer Genossenschaftsverband (Schulze-Delitzsch) Verbandsanwalt
Okt. 2014 – Dez. 2015 Volksbank Haftungsgenossenschaft Vorstandsmitglied
Okt. 2012 – Sept. 2014 Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft Leitung Stabstelle Interessenvertretung
Mai 2011 – Sept. 2012 Österreichischer Genossenschaftsverband (Schulze-Delitzsch) Interessenvertretung
Mai 2011 – Sept. 2016 Raiffeisen-Holding NÖ-Wien Konzernrechnungswesen
Okt. 2000 – Mai 2006 Internationale Betriebswirtschaftslehre 2006 Universität Wien
Okt. 1994 – Juni 1999 Höhere Lehranstalt für Tourismus Oberwart
 

    BfG Eigentümer/-innen- und Verwaltungsgenossenschaft eG

    Mödlingerstraße 3, 2352 Gumpoldskirchen, Österreich

    Details


    < Zurück zur Übersicht