< Zurück zur Übersicht

aws Geschäftsführer Bernhard Sagmeister als Präsident des Europäischen Verbands der Garantieinstitutionen bestätigt

aws Geschäftsführer Bernhard Sagmeister als Präsident des Europäischen Verbands der Garantieinstitutionen bestätigt

18. Juni 2018 | 14:48 Autor: aws Startseite, Wien

Wien (A) Im Rahmen der Jahres-Generalversammlung des Europäischen Verbands der Garantieinstitutionen (AECM - European Association of Guarantee Institutions) wurde Bernhard Sagmeister, Geschäftsführer der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws), in Warschau als Präsident des Verbands bestätigt. Damit wird Bernhard Sagmeister auch die kommenden drei Jahre die Geschicke des Verbands leiten. Der aus 13 Mitgliedern bestehende Vorstand des AECM hat den österreichischen Manager einstimmig zum Präsidenten gewählt.

Bernhard Sagmeister ist bereits seit 2013 Mitglied des Vorstands (Board of Directors) und als erster Vertreter einer staatlichen Garantieinstitution seit 2015 Präsident des AECM. Zu seinen Hauptaufgaben zählt dabei die Vertretung der Mitgliedsinstitutionen gegenüber europäischen und weltweiten Institutionen. Die Anzahl der Mitglieder konnte unter Bernhard Sagmeisters Präsidentschaft von 41 auf 47 Institutionen aus 28 Ländern ausgebaut werden. Die AECM-Mitglieder decken rund 75 % des gesamteuropäischen Garantievolumens ab.

„Die Wiederwahl von Bernhard Sagmeister zeigt die gute internationale Positionierung der aws und ist eine Anerkennung sowohl für seine erste Präsidentschaft als auch für die aktive Rolle unserer Förderbank im europäischen Umfeld. Mit diesem internationalen Engagement ist Österreich gut aufgestellt und heimischen Unternehmen wird dadurch der Zugang zu Finanzierungen erleichtert“, sagt Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck.

 „Die Erfolge der vergangenen drei Jahre zeigen, wir sind auf dem richtigen Weg“, sagt Bernhard Sagmeister. „AECM ist es gelungen, die Rolle von Garantien als wirkungsvolles Finanzierungsinstrument im neuen mehrjährigen EU Finanzrahmens (MFF) entsprechend zu verankern. Denn bei Garantien handelt es sich um das effizienteste wirtschaftspolitische Instrumentarium für eine budgetschonende Förderung von Innovation, Wachstum und Beschäftigung. Sie entsprechen dabei dem EU-Ansatz ‚Doing more with less. Hier werden wir weitere Akzente setzen.“ Darüber hinaus zeigt sich Bernhard Sagmeister erfreut, dass nicht nur die Anzahl der Mitglieder im Verband vergrößert, sondern auch die Zusammenarbeit mit europäischen Institutionen und anderen Verbänden intensiviert werden konnte.
Inhaltlicher Schwerpunkt wird zudem die Digitalisierung, führt Bernhard Sagmeister weiter aus: „Als AECM müssen wir uns darauf einstellen, dass mit der Digitalisierung auch große Herausforderungen auf die Garantieinstitutionen zukommen. Die Garantieprozesse müssen dementsprechend weiter optimiert werden.“

„Ich freue mich, dass die Garantieinstitutionen aus ganz Europa erneut ihr Vertrauen in mich setzen“, so Bernhard Sagmeister zur Wiederwahl. „Mein Auftrag, die Interessen aller Mitglieder aktiv zu vertreten wurde damit klar bestätigt. Und die Bedeutung des AECM hat durch die gestiegene Mitgliederanzahl sogar noch zugelegt, denn für die Wirtschaft stellen die Garantieinstitutionen mehr denn je die Innovationskraft der europäischen KMU sicher.

Bernhard Sagmeister ist nicht nur der erste Österreicher, sondern auch der erste Vertreter einer staatlichen Garantieinstitution an der Spitze des Verbandes. Die aws kooperiert seit Jahren aktiv mit Europas Förderbanken und Finanzinstituten. Zudem bieten diese engen Kooperationen mit Europäischen Netzwerken einen Erfahrungsaustausch und intensivieren die Zusammenarbeit mit Institutionen der Europäischen Union. So kann die aws durch die seit 1998 bestehende Kooperation mit dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) auch EU-Finanzinstrumente in Österreich anbieten.

Über AECM
AECM (European Association of Guarantee Institutions) ist die Vereinigung der europäischen Garantieinstitutionen. Die 1992 gegründete AECM vertritt heute 47 Gesellschaften und Verbände, die als ein Netzwerk von Bürgschafts- und Garantieorganisationen in 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie in Bosnien und Herzegowina, Serbien, Russland und der Türkei zusammenarbeiten. AECM repräsentiert und vertritt die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder gegenüber der EU und anderer weltweiter Institutionen. Neben dem aktiven Informationsaustausch, verfolgt sie zudem die Stärkung und Weiterentwicklung der Rolle von Bürgschaften als besonderes Mittel zur Förderung von KMU. Zum Stichtag 31.12.2017 umfasste das Garantievolumen im gesamten Portfolio der Mitgliedsinstitutionen mehr als 92 Mrd. Euro. Die Mitglieder des AECM decken somit rund 75 % des gesamteuropäischen Garantievolumens ab.

Über Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws)
Die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) ist die Förderbank des Bundes. Als Spezialbank im öffentlichen Eigentum ist sie auf Unternehmensfinanzierung mit Schwerpunkt „Gründungen" und „Wachstum und Industrie" ausgerichtet. Durch die Vergabe von zinsgünstigen Krediten, Garantien, Zuschüsse sowie Eigenkapital unterstützt sie Unternehmen bei der Umsetzung ihrer innovativen Projekte. Die aws berät und unterstützt auch in Bezug auf den Schutz und die Verwertung von geistigem Eigentum. Ergänzend werden spezifische Informations-, Beratungs-, Service- und Dienstleistungen für angehende, bestehende und expandierende Unternehmen angeboten.

    AWS - Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbH

    Walcherstraße 11A, 1020 Wien
    Österreich
    +43 1 501 75 0

    Details


    < Zurück zur Übersicht