< Zurück zur Übersicht

Mag. Andreas Steiner, CEO der AOP Orphan International AG

Andreas Steiner neuer CEO International, Georg Fischer neuer CEO bei AOP Orphan in Wien

07. September 2021 | 08:18 Autor: pts/pressetext Startseite, Wien

Wien (A) AOP Orphan setzt seinen Wachstumskurs basierend auf einer langfristigen strategischen Ausrichtung durch einen Führungswechsel weiterhin fort. Andreas Steiner wurde zum CEO der AOP Orphan International AG befördert und Georg Fischer, bisheriger Chief Corporate Scientific Officer, folgt Andreas Steiner als CEO der AOP Orphan Pharmaceuticals GmbH in Wien.

Nachdem AOP Orphan Mitte Juli 2021 die Umwandlung der Rechtsform von einer AG in eine GmbH bekannt gegeben hatte, kündigt der österreichische Spezialist für seltene und komplexe Krankheiten nun auch Veränderungen in der Geschäftsführung an.

Firmengründer Dr. Günther Krumpl und Dr. Rudolf Widmann wechselten im Juli 2021 vom Vorstand der österreichischen Firmenzentrale in den Vorstand der Mutterorganisation AOP Orphan International AG mit Sitz in Liechtenstein.

Neuer Konzernchef der AOP Orphan International AG: Andreas Steiner
"Durch diese Umstellung kann ich mich noch stärker auf die strategische Leitung der AOP Orphan Group konzentrieren. Außerdem sind wir durch diesen Schritt in der Lage, mehr als jemals zuvor in die Forschung und Entwicklung zu investieren und Patienten künftig noch bessere, umfassendere Versorgung anzubieten. Wir fühlen uns den Patienten, ihrem Wohlbefinden und ihrer Lebensqualität verpflichtet. Sie können sich während der gesamten Patient Journey auf uns verlassen", sagt Andreas Steiner.

Steiner ist studierter Wirtschaftswissenschaftler und verfügt aufgrund seiner über 30-jährigen Karriere im Gesundheitssektor über fundierte Branchenkenntnisse. Er kam 2013 als Finanzvorstand zu AOP Orphan und wurde 2018 zum Geschäftsführer ernannt. Georg Fischer ist neuer Leiter der AOP Orphan Pharmaceuticals GmbH.

Nachdem AOP Orphan die Rechtsform der in Wien ansässigen Firmenzentrale in eine GmbH umgewandelt hatte, trat der bisherige Chief Corporate Scientific Officer Dr. Georg Fischer die Nachfolge von Andreas Steiner als neuer CEO an.

"AOP Orphan hat im vergangenen Jahr rasch expandiert. Nach der Übernahme von Amomed GmbH und SciPharm s.r.l. im Herbst 2020 befindet sich AOP Orphan weiterhin auf Wachstumskurs: Wir haben unsere starke Präsenz in Europa noch weiter ausgebaut und unsere oft lebensrettenden Therapien stehen seit Anfang diesen Jahres auch Patienten in Kanada und Argentinien zur Verfügung. Darüber hinaus haben wir soeben den ersten Schritt zur Erschließung des US-Marktes unternommen. Wir gehen davon aus, dass unser Partner in den USA seinen Geschäftsbetrieb schon im Jahr 2023 aufnehmen kann und jährlich einen Margenanstieg von bis zu 15 % beitragen wird, vorausgesetzt die US-Zulassungsbehörden genehmigen den Vertrag. Trotz dieses internationalen Wachstums stellen wir weiterhin 80 % unserer Produkte in Europa her", erläutert Georg Fischer, der ab sofort die Geschäfte von AOP Orphan in Wien leitet.

Fischer ist Mediziner und verfügt über eine pharmakologische Ausbildung der Österreichischen Ärztekammer. Vor seinem Eintritt in die Pharmaindustrie vor fast 30 Jahren war er in der Grundlagenforschung und als Krankenhausarzt tätig. Seine pharmazeutische Karriere umfasst die Bereiche klinische Forschung, Medical Affairs, Herstellung, Marketing und Vertrieb sowie Business Development.

AOP Orphan Pharmaceuticals GmbH ist ein internationales Pharmaunternehmen, das sich auf seltene und komplexe Krankheiten spezialisiert hat. Mit Hauptsitz in Wien sowie Niederlassungen und Repräsentanzen in ganz Europa, dem Nahen Osten und Nordafrika hat sich das Unternehmen in den letzten 25 Jahren zu einem etablierten Anbieter von integrierten Therapielösungen entwickelt. Ermöglicht wurde diese Entwicklung einerseits durch kontinuierlich hohe Investitionen in Forschung und Entwicklung und andererseits durch eine sehr konsequente und pragmatische Ausrichtung an den Bedürfnissen aller Beteiligten - insbesondere der Patienten und ihrer Angehörigen, aber auch der behandelnden Ärzte und Pflegefachkräfte. Im dritten Quartal 2020 übernahm AOP Orphan mit Amomed Pharma GmbH und SciPharm s.r.l. zwei europäische Gesundheitsunternehmen und hält damit konsequent an seinem Wachstumskurs hin zu einem europaweiten Gesundheitskonzern mit Fokus auf seltenen und komplexen Krankheiten fest.

  • Dr. Georg Fischer, CEO der AOP Orphan Pharmaceuticals GmbH
    uploads/pics/photo2_18.jpg

AOP Orphan Pharmaceuticals AG

Wilhelminenstr. 91/ II, 1160 Wien
Österreich
+43 1 5037244-0

Details


< Zurück zur Übersicht