< Zurück zur Übersicht

AMS Wien: Zahl der Jobsuchenden wächst kaum noch an (© Paul-Georg Meister/pixelio.de)

AMS Wien: Zahl der Jobsuchenden wächst kaum noch an

02. Mai 2017 | 12:56 Autor: AMS Wien Wien

Wien (A) Die Zahl der beim AMS Wien als arbeitslos vorgemerkten Personen ist im April 2017 im Jahresvergleich um 2,5 Prozent auf 121.730 gesunken. Die Zahl der AMS-Kundinnen und -Kunden in Schulung ist in Wien im selben Zeitraum um 12,1 Prozent auf 32.586 angewachsen, die Summe beider Gruppen um 0,3 Prozent (451 Personen).

Einen starken Rückgang gab es bei der Jugendarbeitslosigkeit. Die Zahl der unter-25-jährigen Arbeitslosen ist zum Vergleichsmonat des Vorjahres um 13,3 Prozent gesunken, die der unter-20-jährigen gar um 22,2 Prozent. Hingegen gibt es um 5,9 Prozent mehr Über-50-Jährige.

„In der guten Entwicklung bei den Jungen sieht man den Wirtschaftsaufschwung deutlich, denn sie profitieren immer am raschesten von einer Konjunkturerholung“, sagt AMS-Wien-Vizechef Winfried Göschl. „Die Lage bei den älteren Arbeitslosen zeigt aber, dass für diese Zielgruppe rasch etwas getan werden muss. Die Aktion 20.000 der Bundesregierung würde viel zur Entspannung beitragen.“

Die Zahl der offenen Stellen, die die Wiener Unternehmen dem AMS Wien zur passenden Besetzung gemeldet  haben, ist um 20,6 Prozent höher als noch vor einem Jahr.

Nach wichtigen Branchen betrachtet, ist die Arbeitslosigkeit in der Warenproduktion um 1,2 Prozent gesunken, im Bau um 10,1 Prozent, in Hotellerie und Gastronomie um 0,3 Prozent und im Einzelhandel um 5,9 Prozent. Ein Plus von 2,8 Prozent gab es im Bereich Verkehr und Lager.

    AMS Arbeitsmarktservice Wien

    Ungargasse 37, 1030 Wien, Österreich
    +43 1 87871-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht