< Zurück zur Übersicht

wefox Österreich CEO Werner Holzhauser, MBA HSG

Wefox: InsurTech-Unternehmen startet mit über 25.000 Kunden am österreichischen Markt

01. März 2017 | 09:01 Autor: APA-OTS Österreich, Wien

Wien (A) Das deutsch-schweizerische InsurTech-Unternehmen wefox startet seine operative Tätigkeit mit 1. März 2017 auch in Österreich. Wefox wurde im November 2014 in der Schweiz gegründet, 2016 sicherte sich das Unternehmen in einer zweiten Finanzierungsrunde 28 Mio. US-Dollar am Kapitalmarkt, um Marketing, Produkt & Vertrieb weiter auszubauen. Der Markteintritt in Österreich unter der Führung von CEO Werner Holzhauser und COO Felix Huemer wurde im September 2016 angekündigt. In Österreich werden ab sofort 25.000 Endkunden aus Maklerkooperationen über die Community-Plattform betreut - gruppenweit sind es bereits über 100.000 Versicherungsnehmer.

CEO wefox Österreich Werner Holzhauser: "Auf die Ankündigung des Markteintrittes im September 2016 folgten sehr intensive Monate: IT-Systementwicklung und Adaptierung für den österreichischen Markt, unzählige Gespräche mit Maklern und Versicherungsunternehmen, der Aufbau unseres zehnköpfigen Teams und nicht zuletzt auch die Vorbereitung auf das Rebranding. Umso stolzer macht es uns, dass wir es geschafft haben, heute mit über 25.000 Kunden in Österreich an den Start zu gehen."

Ziel von wefox ist es, sich als Premium-Anbieter für Kunden, Makler und Versicherungsunternehmen zu etablieren, indem Innovation durch Kooperation erreicht wird. Erste Maklerpartner sind bereits mit an Bord.

wefox integriert klassische Makler ins Geschäftsmodell - Kooperation mit Lesitas
wefox integriert den klassischen Makler in sein Geschäftsmodell und verbindet old & new economy, also die Expertise und langjährige Erfahrung im Versicherungsmarkt mit den modernen Möglichkeiten digitaler Technologien. Einer der ersten und größten Kooperationspartner ist Lesitas. Lesitas ist ein Spezialist für Bestandsverkauf und Bestandskauf, der eine hochprofessionelle, rechtssichere und zügige Abwicklung von Transaktionen garantiert. Dabei stellt das Unternehmen stets das Wohl der Versicherten obenan.

Werner Holzhauser: „Wir als wefox übernehmen für Lesitas in Österreich ab sofort, so wie für jeden anderen Maklerpartner auch, das Backoffice auf unserer Community Plattform. Das heißt wir leisten einerseits „handfeste“ Arbeit im Hintergrund, von der Offerterstellung bis hin zur Schadenabwicklung. Andererseits ermöglichen wir unseren Maklerpartnern den einfachen Einstieg in die digitale Welt. Wichtig: Der Bestand bleibt dabei zu jedem Zeitpunkt zu 100 % im Besitz des Maklers.“

Lesitas Geschäftsführer Harald Kalthoff erkennt Mehrwert auf vielen Ebenen: „Wir bekommen ein state of the art CRM-System, wir arbeiten effizienter und kundenfokussierter, wir lagern Backoffice-Arbeiten an wefox aus und können uns dadurch voll und ganz auf die Kundenbetreuung konzentrieren - und wir geben unseren Kunden eine App an die Hand, über die sie alle Themen rund um Versicherung zu jeder Zeit und an jedem beliebigen Ort lösen können. Dadurch erwarten wir eine ausgezeichnete Kundenzufriedenheit und -bindung.“

Lesitas konnte bei den bisher betreuten über 160.000 Verträgen eine nahezu hundertprozentige Zufriedenheit erreichen. „Wir sind nun besonders gut aufgestellt, um alle Arten von Maklerbeständen zu übernehmen, von kleinen und mittleren bis hin zu sehr großen“, erläutert Kalthoff.

FinanceFox wird zu wefox – noch stärkere Positionierung als Community-Plattform
„Mit wefox soll die zentrale Idee von einer starken Gemeinschaft zwischen Endkunden, Maklern und Versicherungsgesellschaften im digitalen Zeitalter noch deutlicher betont werden. „Wir“ ist der Nukleus der Marke wefox. Außerdem ist der Name wefox im Rahmen der Internationalisierungsstrategie besser einzusetzen“, so Firmengründer Julian Teicke.

„Wir glauben an den Erfolg der Community, nicht ein Einzelner löst die Herausforderungen in unserem Markt, sondern wir gemeinsam.“ Daher sollen Mitarbeiter, Makler, Kunden, Versicherungsgesellschaften und Investoren über die neue Markenbotschaft noch näher zusammengebracht werden. 

Digital und analog – wefox bedient die Bedürfnisse des hybriden Kunden
Bei wefox hat jeder Kunde seinen ganz persönlichen Berater für alle seine Versicherungen und für alle Kernprozesse der Versicherungswirtschaft. Dabei kann der Kunde seine Versicherungspolizzen in einer App oder Web-Lösung verwalten und einfach und schnell Änderungen vornehmen. Für Informationen zu beratungsintensiven Produkten steht ihm sein Berater aber jederzeit persönlich zur Verfügung. Holzhauser: „Wir haben ein hybrides Modell geschaffen, das dem Kunden alle Vorteile der digitalen Welt bietet, kombinieren unser Angebot aber mit der persönlichen Betreuung durch seinen Berater, wann immer er das wünscht.“

  • wefox Österreich Geschäftsführung: v.l.n.r. COO Felix Huemer, MA HSG und CEO Werner Holzhauser, MBA HSG
    uploads/pics/felix-huemer-werner-holzhauser-wefox-oesterreich.jpg

wefox Österreich | FinanceApp Austria GmbH

Thomas-Klestil-Platz 3 , 1030 Wien, Österreich
+43 1 3886020

Details


< Zurück zur Übersicht